Transferticker

Transferticker Live


  • 7/1/2017 8:42:12 AM   Tobias Rabe
    Der VfL Wolfsburg hat Ohis Felix Uduokhai von 1860 München als fünften Neuzugang für die kommende Saison der Bundesliga verpflichtet. Der 19 Jahre alte Innenverteidiger erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2022. Der Junioren-Nationalspieler absolvierte in der Vorsaison 21 Zweitligapartien für die Münchner, die nach dem Absturz in die Regionalliga zahlreiche Spieler ziehen lassen müssen. VfL-Sportchef Olaf Rebbe zeigte sich überzeugt, dass Uduokhai „sich in der Bundesliga etablieren wird“. Zuvor hatten die Wolfsburger bereits Marvin Stefaniak (Dynamo Dresden), John Anthony Brooks (Hertha BSC), William (SCI Porto Alegre) und Nany Landry Dimata (KV Oostende) verpflichtet. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/30/2017 3:54:24 PM   Rebecca Lorei
    Die englischen Premier-League-Vereine AFC Bournemouth und Newcastle United sollen an Mittelfeldspieler Lewis Holtby vom Bundesligaverein Hamburger SV interessiert sein. Das berichtet die englische Zeitung „Daily Mirror“ (Freitag). Als Ablösesumme sind fünf Millionen Pfund (5,68 Millionen Euro) im Gespräch. Holtby spielte bereits von Januar 2013 bis September 2014 in der Premier League. Tottenham Hotspur hatte ihn verpflichtet und später an den FC Fulham verliehen.
    HSV-Vorstandschef Heribert Bruchhagen hatte am Donnerstag verkündet, den Kader von derzeit 34 Spielern auf möglichst 26 reduzieren zu wollen. Top-Verdiener Holtby gehört ebenso wie Pierre-Michel Lasogga und Aaron Hunt zu den Verkaufskandidaten. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/30/2017 3:52:55 PM   Rebecca Lorei
    Felix Wiedwald verlässt den Bundesligaverein Werder Bremen und wechselt zu Leeds United in die zweite englische Liga. Der Torwart unterschrieb nach United-Angaben in Leeds am Freitag einen Dreijahresvertrag. Der 27 Jahre alten Keeper wollte Werder verlassen, nachdem die Bremer den tschechischen Nationaltorhüter Jiri Pavlenka geholt hatten.
    Der bei Werder ausgebildete Wiedwald war nach einem Gastspiel in Frankfurt vor zwei Jahren zurückgekehrt und absolvierte 59 Punktspiele für die Hanseaten. Trotz einer starken Rückserie hatte der anfangs kritisierte Keeper keinen Rückhalt bei Trainer Alexander. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/30/2017 3:22:43 PM   Rebecca Lorei
    Der Bundesligaverein RB Leipzig hat Mittelfeldspieler Konrad Laimer verpflichtet. Der 20-Jährige kommt vom österreichischen Double-Sieger FC Red Bull Salzburg und unterschrieb beim Bundesliga-Zweiten einen Vierjahresvertrag bis 30. Juni 2021. Das gaben die Sachsen am Freitag bekannt. In der abgelaufenen Saison war er zum besten Spieler der österreichischen Bundesliga gewählt worden.
    Laimer bestritt 53 Länderspiele für alle Junioren-Nationalteams Österreichs und sammelte mit Salzburg bereits Erfahrungen im internationalen Wettbewerb. Insgesamt absolvierte er in der Europa League sieben und in der Champions-League-Qualifikation sechs Spiele.
    „Mit seinen Fähigkeiten im Umschaltspiel und in der Balleroberung wird er unser Mittelfeld verstärken. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Konrad erneut einen jungen und hochtalentierten Spieler, der über großes Potenzial verfügt, für uns gewinnen konnten“, sagte Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/30/2017 3:18:42 PM   Rebecca Lorei
    Junioren-Nationalspieler Florian Neuhaus wechselt von 1860 München zum Bundesligaverein Borussia Mönchengladbach. Der Mittelfeldspieler werde aber in der kommenden Saison zunächst an Zweitligaverein Fortuna Düsseldorf verliehen, teilte die Borussia am Freitag mit. Der 20 Jahre alte Neuhaus, der einen langfristigen Vertrag unterzeichnete, hatte in der vergangenen Saison für die Münchner „Löwen“ zwölf Zweitligapartien bestritten. In der deutschen U20-Auswahl kam er bislang sechsmal zum Einsatz. In Düsseldorf solle Neuhaus nun vorerst weiter Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln, sagte Borussia-Sportchef Max Eberl. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/30/2017 1:01:15 PM   Rebecca Lorei

    Chiles Superstar Alexis Sánchez hat über einen möglichen Wechsel vom FC Arsenal entschieden, macht aber vor dem Confed-Cup-Finale gegen Deutschland noch ein Geheimnis daraus. „Ich habe es für mich geklärt, aber ich kann es euch noch nicht sagen“, erklärte der 28 Jahre alte Außenstürmer am Freitag vor Journalisten in St. Petersburg. Zuletzt war auch über ein Interesse des FC Bayern München spekuliert worden, durch die immensen Gehaltsforderungen von Sánchez gilt aber Manchester City als Favorit für eine Verpflichtung.

    Bei der Frage nach der Zukunft seines Nationalmannschaftskollegen musste auch Man-City Keeper Claudio Bravo im zweiten Stock des Fünf-Sterne-Hotels Corinthia von St. Petersburg schmunzeln. „Ich würde ihn liebend gerne als Teamkameraden haben, aber das hängt nicht von mir ab“, sagte der Torwart vor dem Endspiel bei der Mini-WM gegen den Weltmeister am Sonntag (20.00 Uhr live im ZDF und im Confed-Cup-Ticker bei FAZ.NET) in St. Petersburg.

    Kommentar schreiben ()
  • 6/30/2017 1:01:14 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 6/30/2017 8:20:23 AM   Tobias Rabe
    Enzo Zidane verlässt Real Madrid und wechselt zum spanischen Erstligaverein Deportivo Alavés. Der Sohn von Real-Trainer Zinédine Zidane erhält einen Dreijahresvertrag bei den Basken und soll in der kommenden Woche vorgestellt werden, teilte Alavés mit. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler spielte in der Jugend und der zweiten Mannschaft der Königlichen und kam in einem Pokalspiel für das Starensemble um Cristiano Ronaldo zum Einsatz. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/29/2017 8:17:58 PM   Tobias Rabe
    Der FC Schalke 04 hat den spanischen Abwehrspieler Pablo Insua verpflichtet. Der 23-Jährige unterschrieb beim Bundesligaverein einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021, wie die Gelsenkirchener mitteilten. „Pablo Insua ist ein taktisch sehr gut geschulter Spieler, handlungsschnell, hat eine gute Antizipation“, sagte Schalkes neuer Trainer Domenico Tedesco zum Neuzugang von Deportivo La Coruña. Insua gehörte zum Kader der spanischen U-19-Nationalmannschaft, die 2012 den Europameistertitel gewann. In den vergangenen beiden Jahren spielte er auf Leihbasis bei CD Leganes. Für den Klub absolvierte er 29 Erst- und 35 Zweitligaspiele. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/29/2017 3:15:06 PM   Tobias Rabe
    Darmstadt 98 hat den Vertrag mit Jan Rosenthal bis Juni 2019 verlängert. Der 31-jährige Offensivspieler einigte sich mit dem Zweitligaverein auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit, teilte der Klub mit. „Wir sind sehr glücklich, dass Jan Rosenthal den Weg in die Zweite Liga mit uns geht“, sagte Trainer Torsten Frings. Rosenthal spielt seit Februar 2015 für Darmstadt und bestritt bisher 53 Pflichtspiele für die Südhessen. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/29/2017 3:08:48 PM   Tobias Rabe
    Der englische Nationalspieler Jermain Defoe wechselt ablösefrei vom AFC Sunderland zum AFC Bournemouth. Der 34-Jährige unterschrieb beim Klub aus der Premier League einen Dreijahresvertrag, wie Bournemouth mitteilte. Defoe hatte schon in der Saison 2000/2001 auf Leihbasis bei den Südwest-Engländern gespielt und damals einen Vereinsrekord aufgestellt, als er in zehn Drittliga-Spielen in Serie traf. Beim Erstliga-Absteiger Sunderland erzielte er in der vergangenen Spielzeit 15 Tore. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/29/2017 3:07:24 PM   Tobias Rabe
    1899 Hoffenheim hat Mittelfeldspieler Robert Zulj vom Zweitligaverein Greuther Fürth verpflichtet. Wie der Bundesligaverein mitteilte, kommt der 25-jährige Österreicher ablösefrei nach Hoffenheim und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. „Robert war in der abgelaufenen Saison eine der herausragenden Spielerpersönlichkeiten in der Zweiten Liga“, sagte 1899-Sportdirektor Alexander Rosen, der an Zulj besonders dessen „starke Technik und gute Spielübersicht“ schätzt. „Ich bin sehr glücklich über die Chance, mich auf diesem hohen Niveau beweisen zu dürfen“, sagte Zulj. Er war 2014 nach Fürth gekommen, hat dort 85 Ligaspiele absolviert und 19 Tore erzielt. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/28/2017 7:17:50 PM   Tobias Rabe

    Fußball-Bundesliga: Hoffenheim denkt groß – mit Flick

    Für die Rückkehr von Hansi Flick nach Hoffenheim bedarf es einiger Verrenkungen im Personaltableau. Darüber hinaus ist diese neue, für fünf Jahre geschlossene Verbindung ein ziemlich spannendes Projekt.
    Kommentar schreiben ()
  • 6/28/2017 2:02:09 PM   Rebecca Lorei

    Zweitligaverein FC Erzgebirge Aue hat Innenverteidiger Malcolm Cacutalua verpflichtet. Der 22-Jährige kommt von Arminia Bielefeld und unterschrieb am Mittwoch einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2019 bei den Erzgebirglern. Er ist nach Arianit Ferrati (ausgeliehen vom Hamburger SV), John-Patrick Strauß (RB Leipzig II), Moise Ngwisani (Bochum II) und Nicolai Rapp (Hoffenheim) der fünfte Zugang bei den Sachsen.

    Kommentar schreiben ()
  • 6/28/2017 11:55:52 AM   Laura Schmitt
    Anthony Modeste hat sich verzockt – und einen Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang nach China damit etwas wahrscheinlicher gemacht. Mit der Aussicht auf das Geschäft seines Lebens hatte sich der französische Torjäger des Fußball-Bundesligaklubs 1. FC Köln zu Wochenbeginn auf den Weg nach China gemacht. Im Reich der Mitte ereilte ihn jedoch die Nachricht: Sein Rekordtransfer zum Erstligaklub Tianjin Quanjian kommt nicht zustande, der FC hat nach offenbar übertriebenen Forderungen von Modestes Beratern die Verhandlungen beendet.
     
    Dass Modeste, der die Kölner mit 25 Treffern in der vergangenen  Saison zur ersten Europacup-Teilnahme nach 25 Jahren geschossen hatte, im Rheinland bleibt, könnte auch Einfluss auf die Zukunft Aubameyangs haben. Der Bundesliga-Torschützenkönig von Borussia Dortmund hatte unabhängig vom geplanten 35-Millionen-Transfer Modestes auch auf dem Zettel Tianjins gestanden.
     
    Nun stehen die Asiaten noch mehr unter Druck und könnten das Werben um den Gabuner weiter intensivieren. „Sport Bild“ berichtete am Mittwoch bereits, der 28-Jährige und Tianjin hätten sich geeinigt. Ein offizielles Angebot an den BVB, das jenseits der 80 Millionen Euro liegen könnte, liegt allerdings noch nicht vor.
     
    Der FC hätte immerhin rund 35 Millionen für Modeste erhalten sollen – es wäre die mit Abstand höchste Transfereinnahme der Vereinsgeschichte gewesen. Vor einigen Tagen wurde schon über eine vermeintliche Einigung berichtet, auf diese hoffte auch Modeste, als er zu Wochenbeginn trotzig in den Flieger nach China stieg. Doch da hatten seine Berater den FC schon mit einer überraschenden Forderung vor den Kopf gestoßen. Am Mittwoch sprachen die Kölner schließlich ein Machtwort und beendeten den sich in die Länge ziehenden und immer abstruser werdenden Poker.
     
    Grund dafür sei, dass keine Einigung aller Parteien für einen möglichen Transfer erzielt wurde, teilte der Verein mit: „Zwischen den Klubs war darüber hinaus keine den Verbandsstatuten entsprechende Einigung möglich.“ Die Entscheidung ist unter normalen Umständen definitiv. „Niemand weiß, was morgen passiert. Aber ich möchte ausdrücklich kein Hintertürchen öffnen. Es gibt keine Verhandlungen, Schluss, aus“, sagte Schmadtke der Deutschen Presse-Agentur auf die Frage, ob eine Wiederaufnahme der Verhandlungen möglich sei. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/28/2017 10:41:28 AM   Rebecca Lorei
    Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg hat Haris Hyseni mit einem neuen Vertrag bis 2019 ausgestattet, den Stürmer dann aber zugleich für eine Saison an den SV Meppen verliehen. Der 24 Jahre alte Fußballprofi soll in der 3. Liga Spielpraxis sammeln, wie Regensburg am Mittwoch mitteilte. Hyseni war im Januar 2016 zum Jahn gekommen, in der jüngsten Aufstiegssaison aber nur Ergänzungsspieler. Tags zuvor hatten die Oberpfälzer schon Verteidiger Ali Odabas an Zwickau verliehen, nachdem sie seinen Kontrakt verlängert hatten. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/27/2017 1:57:36 PM   Frederic Zauels
    Der FC Schalke 04 kann wohl bald die ersten beiden Neuzugänge für die kommende Saison vermelden. Laut Medienberichten aus Frankreich forciert Amine Harit vom FC Nantes seinen Wechsel zum Bundesligisten. Dabei setze der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler seinen aktuellen Verein immer mehr unter Druck, klagte Vereinspräsident Waldemar Kita bei einer Pressekonferenz in Nantes. „Er will nicht zurückkommen. Was sollen wir tun? Ich wollte ihn nicht verkaufen.“ Harit hat beim französischen Erstligisten noch einen Vertrag bis 2020. Dem Vernehmen nach verlangt der Klub des neuen Trainers Claudio Ranieri eine Ablöse von zwölf bis 15 Millionen Euro, Schalke schweben maximal zehn Millionen Euro vor.
     
    Immer wahrscheinlicher wird auch ein Transfer von Pablo Insua. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger von Deportivo La Coruna soll am Wochenende bereits zu finalen Gesprächen in Gelsenkirchen gewesen sein. Der spanische Radio-Sender Onda Cero berichtete, dass die Königsblauen bereit seien, rund 3,5 Millionen Euro Ablöse für Insua zu bezahlen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/27/2017 1:47:32 PM   Frederic Zauels
    Der 1. FSV Mainz 05 hat einen neuen Spielmacher verpflichtet. Vom Aufsteiger aus Stuttgart wechselt Alexandru Maxim zu den Mainzern und unterschrieb einen Vierjahresvertrag. Als Ablöse sind drei Millionen Euro im Gespräch. Der 26 Jahre alte Rumäne hat bislang 131 Pflichtspiele für den VfB absolviert und war dabei an 52 Toren direkt beteiligt. „Es war der ausdrückliche und sehr persönliche Wunsch von Alex, sich zu verändern“, sagte Stuttgarts Sportvorstand Jan Schindelmeiser. Maxim begründete seine Entscheidung für den Wechsel auch damit, dass er in Mainz Vertrauen gespürt und das Gefühl habe, gebraucht zu werden. (frez./dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/27/2017 12:13:33 PM   Frederic Zauels
    Werder Bremen steht vor der Verpflichtung des tschechischen Nationaltorhüters Jiri Pavlenka. Der 25 Jahre alte bisherige Schlussmann von Slavia Prag erhält beim Bundesligisten Ende dieser Woche einen Vertrag, sobald Pavlenka die sportärztliche Untersuchung absolviert hat. Das teilte Werder mit, machte zur geplanten Vertragslaufzeit aber keine Angaben. In der abgelaufenen Saison war der Keeper in seiner Heimat mit Slavia tschechischer Meister geworden. Die Verpflichtung könnte Auswirkung auf die Zukunft von Felix Wiedwald haben. Der in der Rückrunde starke Bremer Torhüter soll laut Medienangaben angesichts der Bemühungen um einen neuen Keeper einen sofortigen Wechsel anstreben. Sportdirektor Baumann dementierte dieses Gerücht und erwägt wohl sogar eine Verlängerung mit dem Torhüter. „Wir sind hinsichtlich einer langfristigen Zusammenarbeit mit den Beratern im Austausch“, sagte er. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/27/2017 12:09:55 PM   Frederic Zauels
    Und noch einmal Tschechien: Mittelfeldspieler Halil Altintop wechselt nach vier Jahren beim FC Augsburg zum tschechischen Meister SK Slavia Prag. „Ich glaube, dass wird mich persönlich noch mal weiterbringen“, sagte der frühere türkische Nationalspieler. Als weitere Neuverpflichtungen präsentierte Slavia den portugiesischen Mittelfeldspieler Danny, der bisher bei Zenit Sankt Petersburg unter Vertrag stand, sowie den Ukrainer Ruslan Rotan. Slavia gehört der chinesischen Investmentfirma CEFC, die Millionen-Investitionen angekündigt hat. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/27/2017 11:32:57 AM   Achim Dreis
    Sparta Prag hat den teuersten Transfer in der Geschichte der tschechischen Fußball-Liga getätigt. Für umgerechnet 2,9 Millionen Euro kommt der Israeli Tal Ben Haim für vier Jahre in die Hauptstadt. Der 27-Jährige spielte bisher mit seinem bekannteren Namensvetter, dem 35-jährigen Verteidiger Tal Ben Haim, für Maccabi Tel Aviv. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/26/2017 1:36:20 PM   Laura Schmitt
    Der frühere niederländische Fußball-Nationalspieler Frank de Boer ist neuer Trainer beim englischen Premier-League-Club Crystal Palace. Wie die Londoner am Montag mitteilten, unterzeichnete der 47-Jährige einen Dreijahresvertrag. De Boer trainierte zuletzt Inter Mailand, musste dort aber im vorigen November nach nur drei Monaten wieder gehen. Zuvor hatte er Ajax Amsterdam zu vier Meistertiteln in den Niederlanden geführt. Mit Ajax gewann er als Spieler die Champions League. Bei Crystal Palace ist de Boer Nachfolger des Engländers Sam Allardyce, der nach der EM 2016 zunächst kurzzeitig englischer Nationaltrainer war. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/26/2017 8:26:20 AM   Laura Schmitt
    Fußball-Europameister Renato Sanches möchte trotz eines enttäuschenden ersten Bundesliga-Jahres beim deutschen Meister Bayern München bleiben. „Die Bayern sind ein großer Club. Im Prinzip möchte ich bleiben und dort mein Bestes geben“, sagte der 19-Jährige nach einem Bericht der Sportzeitung „Record“ am Wochenende bei der Abreise des portugiesischen Teams von der U21-EM in Polen. Der 2016 für rund 35 Millionen Euro verpflichtete Sanches war in seiner ersten Saison in München nur Ergänzungsspieler und gilt deshalb bereits wieder als Verkaufskandidat. „Wenn ich nicht bleiben kann, werde ich mich nicht entmutigen lassen“, sagte der Mittelfeldspieler. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/26/2017 8:25:52 AM   Laura Schmitt
    Aufsteiger SSV Jahn Regensburg hat wie erwartet Achim Beierlorzer als Nachfolger von Erfolgstrainer Heiko Herrlich vorgestellt. Wie der Fußball-Zweitligaklub am Montag mitteilte, erhält der 49-Jährige einen Vertrag bis zum Sommer 2019. Beierlorzer kommt von RB Leipzig. Dort war er in der vergangenen Saison unter anderem für die U19 zuständig. In der Saison 2014/15 war er interimsmäßig Chef-Trainer der Profis des damaligen Zweitligisten.
    Beierlorzer folgt auf Heiko Herrlich, der zu Bayer Leverkusen gewechselt ist. Der neue Jahn-Coach leitet am Dienstag (10.00 Uhr) die erste öffentliche Trainingseinheit. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/26/2017 8:24:18 AM   Laura Schmitt
    Für Fußballprofi Kevin Kampl ist das Kapitel beim Bundesligisten Bayer Leverkusen wohl bald beendet. „Ich werde Leverkusen auf jeden Fall verlassen“, sagte der slowenische Nationalspieler dem Fachmagazin „kicker“ (Montagausgabe). Großes Interesse an dem Mittelfeldspieler, der in Leverkusen noch bis 2020 unter Vertrag steht, hat offenbar der chinesische Club Beijing Guoan. Dort arbeitet künftig der frühere Bayer-Coach Roger Schmidt, der seinen ehemaligen Spieler gerne im Team hätte.
     
    Kampl, der 2015 für etwa 11 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Bayer gewechselt war, begründete seinen Wechselwunsch auch mit der Trennung von Schmidt. „Das mit Roger hat mich verletzt, hat Spuren hinterlassen“, sagte Kampl. Ob sich der 26-Jährige für einen Wechsel nach Asien entscheidet, ist derzeit offen. „Ich habe viele Angebote. China ist sehr weit weg. Wenn ich dahin gehe, dann nur wegen Roger.“ Allerdings wird auch die Ablösesumme eine entscheidende Rolle spielen. Unter 20 Millionen Euro ist Kampl wohl nicht zu haben. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/25/2017 8:10:31 PM   Tobias Rabe
    Der italienische Stürmerstar Mario Balotelli spielt auch in der kommenden Saison beim französischen Erstligaverein OGC Nizza. Der 26-Jährige verlängerte seinen Vertrag beim Tabellendritten der Ligue 1 bis 2019. Balotelli war im vergangenen Jahr ablösefrei vom FC Liverpool gekommen, nachdem er beim englischen Klub unter Trainer Jürgen Klopp keine Zukunft mehr hatte. In Nizza fand Balotelli unter Lucien Favre zu alter Stärke zurück und erzielte 15 Saisontore. Daraufhin hatten im Sommer internationale Topklubs wieder Interesse signalisiert. Gut möglich, dass Balotelli in Zukunft nach gut dreijähriger Auszeit auch wieder im italienischen Nationalteam sein Comeback gibt. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/25/2017 4:00:52 PM   Tobias Rabe
    Der Hamburger SV hat U-21- Nationaltorhüter Julian Pollersbeck vom 1. FC Kaiserslautern verpflichtet. Der 22-Jährige erhalte bei den Hanseaten einen Vierjahresvertrag, teilte der Klub mit. Pollersbeck weilt gerade mit der U-21-Auswahl bei der Europameisterschaft in Polen und bestreitet mit dem deutschen Nachwuchs am Dienstag das Halbfinale gegen England. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/25/2017 2:07:27 PM   Tobias Rabe
    Der SSV Jahn Regensburg hat einen neuen Trainer gefunden und wird diesen am Montag (9.30 Uhr) vorstellen. Ohne zu verraten, wer die Nachfolge von Heiko Herrlich antritt, lud der Aufsteiger der zweiten Bundesliga zur Vorstellung des Chefcoachs noch vor dem Trainingsstart. Dieser erfolgt am Montagmittag mit dem obligatorischen Laktattest. Das erste Teamtraining steht am Dienstag (10.00 Uhr) an. Medienberichten zufolge wird Achim Beierlorzer neuer Trainer beim Aufsteiger. Der 49-Jährige war zuletzt U-19-Coach bei RB Leipzig. Die Regensburger wollten die Spekulationen vor der offiziellen Verkündung nicht kommentieren, hieß es. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/25/2017 1:28:36 PM   Tobias Rabe
    Der Wechsel des Japaners Daichi Kamada zum Bundesligaverein Eintracht Frankfurt steht kurz bevor. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler bestritt am Sonntag sein letztes Spiel für den J-League-Verein Sagan Tosu und wird in der kommenden Woche zum Medizincheck bei den Hessen erwartet. „Wir sind uns mit Klub und Spieler einig und hoffen, dass wir in den nächsten Tagen Vollzug melden können“, erklärte Frankfurts Sport-Vorstand Fredi Bobic. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/25/2017 8:35:02 AM   Anne Armbrecht
    Santiago Garcia wechselt vom Fußball-Bundesligaverein Werder Bremen zu Deportivo Toluca. Das bestätigte der mexikanische Verein. Mit den Bremern konnte sich der argentinische Linksverteidiger nach Werder-Angaben nicht auf eine Verlängerung des auslaufenden Kontraktes einigen. Der 28-Jährige war vor vier Jahren von US Palermo nach Bremen gekommen und absolvierte 95 Punktspiele für Werder. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/24/2017 5:00:24 PM   Tobias Rabe
    Der Offensivspieler Patrik Dzalto bleibt beim Zweitligaverein SSV Jahn Regensburg. Der 20-Jährige erhielt beim Aufsteiger einen Einjahresvertrag. Dzalto war in der vergangenen Saison vom Bundesligaklub Bayer Leverkusen ausgeliehen gewesen. Er fiel aber nach einigen Einsätzen zu Beginn wegen einer schweren Knieverletzung die weitere Saison aus. Dzalto wechselt jetzt ablösefrei nach Regensburg, wie der Verein mitteilte. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/24/2017 4:31:42 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein Hamburger SV hat den Vertrag mit Stürmer Bobby Wood bis ins Jahr 2021 verlängert. Der von zahlreichen Klubs umworbene 24-Jährige unterschrieb bei den Hanseaten einen langfristigen Kontrakt. „Bobby ist ein Schlüsselspieler für unsere Offensive“, erklärte HSV-Sportchef Jens Todt in einer Vereinsmitteilung. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/24/2017 8:18:50 AM   Tobias Rabe
    Jaroslav Drobny bleibt ein weiteres Jahr bei Werder Bremen. Darauf haben sich der Torwart und der Bundesligaverein geeinigt. „Jaro hat bewiesen, dass er ein starker Rückhalt ist, sei es auf dem Platz, auf der Bank oder auch in der Kabine“, sagte Manager Frank Baumann in einer Mitteilung. Der 37-Jährige war im Vorjahr vom Hamburger SV nach Bremen gewechselt und absolvierte zehn Spiele. Zuletzt war der Tscheche die Nummer zwei hinter Felix Wiedwald. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/24/2017 6:16:21 AM   Tobias Rabe
    Mauricio Pellegrino ist neuer Cheftrainer beim Premier-League-Klub FC Southampton. Der 45 Jahre alte Argentinier erhielt bei den „Saints“ einen Dreijahresvertrag, wie der englische Verein mitteilte. In der nächsten Woche soll Pellegrino beim Trainingsauftakt offiziell vorgestellt werden.  Erst vor acht Tagen hatte sich Southampton von Coach Claude Puel getrennt. Pellegrino war zuletzt eine Saison lang Trainer des spanischen Erstligaverein CD Alaves, bevor er Ende Mai zurücktrat. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/23/2017 12:50:18 PM   Tobias Rabe
    Der FSV Mainz 05 hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Danny Latza vorzeitig bis 2021 verlängert. Wie der Bundesligaverein mitteilte, war der bisherige Kontrakt bis 2019 datiert. Der 27 Jahre alte Profi spielt seit zwei Jahren in Mainz und absolvierte 48 Erstligapartien. „Danny Latza ist in den vergangenen beiden Jahren ein Fixpunkt in unserer Mannschaft gewesen und soll dies auch in Zukunft bleiben“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/23/2017 8:38:36 AM   Tobias Rabe

    FSV Mainz 05: Adler ist „Feuer und Flamme“

    Mit der Verpflichtung von René Adler gelingt Mainz 05 ein echter Coup. Der frühere Nationaltorwart erhält einen Vertrag über zwei Jahre. Sein Kauf ist auch ein Signal an die bisherige Nummer eins.
    Kommentar schreiben ()
  • 6/22/2017 3:42:43 PM   Laura Schmitt
    Der FSV Mainz 05 hat mit der Verpflichtung des ehemaligen Nationaltorwarts René Adler einen Transfer-Coup gelandet. Der 32-Jährige absolvierte am Donnerstag mit Erfolg einen fünfeinhalbstündigen Medizincheck und unterschrieb anschließend bei den Rheinhessen einen Zweijahresvertrag bis zum Sommer 2019.
     
    „Der Wechsel zu Mainz 05 ist für mich der richtige Schritt zur richtigen Zeit. Die ruhige und konzentrierte Atmosphäre im Verein passt zu mir, sportlich habe ich das Gefühl, dass hier etwas Spannendes entstehen kann“, sagte Adler. „Ich freue mich, dass wir so schnell Einigkeit erreichen konnten und freue mich schon jetzt auf ein neues Kapitel in meiner Karriere.“
     
    Adler kommt ablösefrei vom Ligakonkurrenten Hamburger SV, den er nach fünf Jahren verlassen hat. Er soll in Mainz den Dänen Jonas Lössl als Nummer 1 ablösen, der in der vergangenen Saison nicht überzeugen konnte. „René Adler gehört seit einem Jahrzehnt zu den prägenden Spielerpersönlichkeiten der Bundesliga. Zudem ist er seit vielen Jahren einer der leistungsstärksten Torhüter in Deutschland. Beide Faktoren machen ihn für Mainz 05 zu einem sehr spannenden Spieler“, begründete FSV-Sportdirektor Rouven Schröder die Verpflichtung.
     
    Mit Adler holen sich die Mainzer einen national und international gestählten Mann zwischen die Pfosten. Er soll der in der vergangenen Saison oft brüchigen Defensive der Mainzer, die nur mit Mühe den Abstieg vermieden hatten und sich danach von Trainer Martin Schmidt trennten, wieder mehr Stabilität verleihen. Der zwölfmalige Nationaltorhüter bringt die Erfahrung von 255 Bundesligaspielen für Bayer Leverkusen (2003-2012) und den HSV (2012-2017) mit.
     
    Nach fünf unruhigen Jahren hatte Adler seinen am Saisonende in Hamburg ausgelaufenen Vertrag freiwillig nicht verlängert. Zunächst war über einen Wechsel in die englische Premier League spekuliert worden. Am Ende wurde es Mainz, wo Adler wahrscheinlich wesentlich weniger Geld verdient als zuletzt, dafür aber hoch geschätzt wird.
     
    „Wir haben René Adler als gleichermaßen reflektierten und hoch motivierten Profi kennengerlernt, der sich komplett auf das Projekt Mainz 05, sportlich wie auch wirtschaftlich, einlassen möchte“, erklärte Schröder. „Wir freuen uns sehr, dass er ab sofort unser Trikot trägt.“ (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/22/2017 1:44:39 PM   Laura Schmitt
    Fußball-Zweitligaklub Fortuna Düsseldorf hat Nachwuchsspieler Davor Lovren von Dinamo Zagreb ausgeliehen. Wie der Klub am Donnerstag mitteilte, soll der 18 Jahre alte Offensivspieler vom kroatischen Rekordmeister zwei Jahre in Düsseldorf bleiben. Fortuna hat zudem eine Kaufoption. Lovren kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 28 Einsätze für Dinamos Zweitvertretung in der zweiten kroatischen Liga. Dabei erzielte der Junioren-Nationalspieler sieben Treffer. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/22/2017 1:34:24 PM   Laura Schmitt
    Bundesliga-Absteiger SV Darmstadt 98 hat sich für die kommende Zweitligasaison mit Romuald Lacazette (23) vom TSV 1860 München und Orrin McKinze Gaines (19) vom VfL Wolfsburg verstärkt. Beide Neuzugänge unterschrieben bei den „Lilien“ einen Dreijahresvertrag bis zum Sommer 2020, teilten die Hessen am Donnerstag mit.
     
    Lacazette bestritt für die Münchner „Löwen“ seit 2015 insgesamt 35 Pflichtspiele. Der Amerikaner McKinze Gaines spielte in der Vorsaison für die U19 der Wolfsburger, die sich eine Rückkaufoption sicherten. Über weitere Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/22/2017 1:27:27 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 6/22/2017 6:25:47 AM   Tobias Rabe
    Champions-League-Finalist Juventus Turin lässt den brasilianischen Nationalspieler Dani Alves ziehen. Juve-Geschäftsführer Giuseppe Marotta erklärte, man werde dem 34-Jährigen keine Steine in den Weg legen. „Er will etwas Neues ausprobieren. Wir werden seinen Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen auflösen und wünschen ihm viel Glück“, erklärte Marotta. Dem zuvor lange für den FC Barcelona aktiven Alves soll ein Angebot von Manchester City vorliegen. Marotta bestätigte zudem, dass der Verein auch ein „erwägenswertes Angebot“ für den Brasilianer Alex Sandro erhalten habe, nach italienischen Medienberichten von Premier-League-Champion FC Chelsea. (dpa)
     
    Dani Alves kann Juventus Turin verlassen – wenn er möchte. (Bild Reuters)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/22/2017 6:20:49 AM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein FSV Mainz 05 steht nach Informationen des „Kicker“ unmittelbar vor der Verpflichtung des ehemaligen Nationaltorhüters René Adler. Wie das Fachmagazin berichtet, wird der 32-Jährige noch am Donnerstag in Mainz zum Medizincheck erwartet und soll anschließend einen Vertrag unterschreiben. Adler kommt ablösefrei vom Ligakonkurrenten Hamburger SV, den er nach fünf Jahren verlassen hat. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/21/2017 1:23:12 PM   Tobias Rabe
    Der FC Bayern hat einen Verkauf von Stürmerstar Robert Lewandowski kategorisch ausgeschlossen. Als Reaktion auf Medienberichte aus England, wonach der FC Chelsea und Manchester United um die Dienste des Angreifers buhlten, teilte der Rekordmeister dem TV-Sender Sky Sport News mit: „Über einen Wechsel von Lewandowski verschwendet der FCB keinen Gedanken.“ Auch der Berater des 28 Jahre alte Profis habe dem Verein versichert, dass er keine Vertragsgespräche geführt habe.
     
    Die Tageszeitung „Daily Mirror“ und der englische Sender Sky hatten zuvor gemeldet, dass Chelsea und Manchester an einer Verpflichtung interessiert seien und schon mit den Managern Lewandowskis gesprochen hätten. Weil sich der Angreifer zuletzt enttäuscht vom Saisonende und der verpassten Torjägerkrone in der Bundesliga geäußert hatte, war gemutmaßt worden, ein Weggang von Bayern sei eine mögliche Variante. Allerdings hat Lewandowski in München noch einen Vertrag bis 2021. Dazu stellte der FC Bayern fest: „Wenn andere Vereine mit Spielern verhandeln, die noch langfristige Verträge haben, riskieren sie eine Strafe der Fifa!“ (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/21/2017 11:54:59 AM   Laura Schmitt
    Bundesliga-Absteiger SV Darmstadt 98 muss künftig ohne Flügelspieler Marcel Heller auskommen. „Marcel Heller wird uns verlassen, mit ihm brauchen wir nicht mehr zu planen“, sagte Trainer Torsten Frings am Mittwoch beim Trainingsauftakt nach der Sommerpause in Darmstadt. Heller war 2013 von Alemannia Aachen zu den Lilien gekommen und mit der Mannschaft zwei Mal aufgestiegen. Der mittlerweile 31-Jährige erzielte in 135 Ligaspielen 14 Treffer für die Südhessen. Sein Vertrag lief zum Saisonende aus.
     
    Weiter offen ist die Zukunft der beiden Mittelfeldspieler Jan Rosenthal und Hamit Altintop, deren Verträge ebenfalls zum 30. Juni enden. „Bei den beiden laufen Gespräche, auch gute Gespräche“, sagte Frings. „Wir hoffen, dass wir da so schnell wie möglich etwas vermelden können.“ (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/21/2017 9:17:00 AM   Tobias Rabe

    1. FC Köln: Modeste und der Lockruf des Geldes

    Anthony Modeste steht vor dem Wechsel nach China. Der 1. FC Köln soll dafür 35 Millionen Euro bekommen. Eine immense Summe. Doch das ist nur ein schwacher Trost – denn nun hat der Klub ein Problem.
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform