Transferticker

Transferticker Live


  • 6/21/2017 8:57:44 AM   Tobias Rabe
    HSV-Vorstandschef Heribert Bruchhagen will am Sparkurs des Vereins festhalten und trotzdem Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos von Bayer Leverkusen verpflichten. „Die Zielvereinbarung, den Lizenzspieler-Etat zurückzufahren, besteht weiterhin. Dazu gibt es keine Alternative“, sagte Bruchhagen der „Sport Bild“. Die Gehälter der Mannschaft sollen von 56 auf 48 Millionen Euro sinken. Nur, wenn zusätzliche Einnahmen wie von Sponsoren hinzukämen, könnte der Etat angepasst werden. Mit der Hilfe von Gönner und Investor Klaus-Michael Kühne soll der Transfer des bisher ausgeliehenen Papadopoulos realisiert werden. Bruchhagen und Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler sollen sich in den Vorstellungen über eine Millionen-Ablöse näher gekommen sein. Im Gespräch ist ein Dreijahresvertrag für den 25 Jahre alten Griechen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/21/2017 8:45:03 AM   Laura Schmitt
    Der FC Chelsea will einem Bericht der Tageszeitung „Daily Mirror“ zufolge Bayern Münchens Stürmerstar Robert Lewandowski verpflichten. Das Boulevardblatt meldete am Mittwoch, dass der englische Fußball-Meister eine „ernsthafte Anfrage“ für den Angreifer gestellt habe. Wie es hieß, will Chelsea von einem angeblichen Frust bei Lewandowski profitieren, der sich im Kampf um die Torjägerkrone der Bundesliga am letzten Spieltag zu wenig unterstützt sah.
     
    Sein Berater Maik Barthel hatte dem „kicker“ in dieser Woche gesagt: „Er war so was von enttäuscht, wie ich ihn noch nie erlebt habe.“ Der polnische Nationalspieler hatte den Titel als Torschützenkönig beim Saisonfinale noch an Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang verloren.
     
    Dass Bayern seinen wichtigsten Stürmer ziehen lässt, ist aber sehr unwahrscheinlich. Der 28-Jährige ist der absolute Erfolgsgarant des Rekordmeisters mit jeweils 30 Toren in den jüngsten zwei Spielzeiten der Bundesliga. Er ist Topverdiener im Team mit einem Vertrag bis 2021. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/21/2017 8:43:47 AM   Laura Schmitt
    Der Fußball-Weltverband Fifa hat ein Disziplinarverfahren gegen Juventus Turin wegen möglicher Unregelmäßigkeiten beim Rekordtransfer von Paul Pogba zu Manchester United eröffnet. Im Mittelpunkt der Untersuchungen steht wohl die Rolle des Spielervermittlers Mino Raiola, der den Transfer des französischen Nationalspielers nach England eingefädelt hatte.
     
    An dem mit bislang 105 Millionen Euro teuersten Vereinswechsel der Fußball-Geschichte soll Raiola 49 Millionen Euro verdient haben. Hintergrund der Ermittlungen soll der Verdacht auf einen Interessenkonflikt sein, weil Raiola bei dem Transfer sowohl für den italienischen Rekordmeister als auch für Manchester und den Spieler als Agent aufgetreten sein soll. Gegen United ermittelt die Fifa nicht. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/20/2017 2:42:49 PM   Laura Schmitt
    Der Bundesligaklub 1899 Hoffenheim hat den norwegischen Nationalspieler Håvard Nordtveit vom englischen Premier-League-Club West Ham United verpflichtet. Das teilte der Champions-League-Qualifikant am Dienstag mit. Der Defensivspieler, der am Mittwoch 27 Jahre alt wird, unterschrieb einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2022. Über die Ablöse machte die TSG keine Angaben. Nordtveit absolvierte für den 1. FC Nürnberg und Borussia Mönchengladbach insgesamt 171 Bundesligaspiele.
     
    Nordtveit will nach einem nicht optimalen Jahr in London, wo er für West Ham lediglich 16 Spiele in der Premier League absolvierte, an seine erfolgreiche Zeit in Mönchengladbach anknüpfen. Er sei sicher, „die Akzente setzen zu können, die man sich bei der TSG von mir erwartet“, teilte er mit. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/20/2017 2:41:23 PM   Laura Schmitt
    Fußball-Bundesligaklub Hamburger SV steht nach Informationen des Fachmagazins „kicker“ kurz vor der Verpflichtung von Julian Pollersbeck vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Der Torwart, der momentan für die deutsche U21-Mannschaft bei der Europameisterschaft in Polen im Einsatz ist, soll bei den Hanseaten einen Vertrag bis 2021 erhalten. Vom HSV gab es am Dienstag keine Stellungnahme dazu.
     
    Als Ablösesumme sei ein Sockelbetrag von 3,5 Millionen Euro im Gespräch, der sich durch leistungs- und erfolgsabhängige Boni auf mehr als vier Millionen Euro summieren könne, berichtet der „Kicker“ auf seiner Internetseite. Der 22 Jahre alte Pollersbeck, dessen Vertrag bei den Pfälzern eigentlich noch bis 2020 läuft, bestritt in der abgelaufenen Serie 31 Spiele für Kaiserslautern und war einer der Garanten für den Klassenverbleib in der 2. Bundesliga. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/20/2017 2:37:31 PM   Laura Schmitt
    Cristian Bucchi (40) ist neuer Trainer des italienischen Fußball-Erstligisten US Sassuolo Calcio. Das teilte der Verein am Dienstag mit. Bucchi, der in der vergangenen Saison für den Serie-B-Klub Perugia Calcio gearbeitet hat, folgt auf Eusebio Di Francesco. Dessen Wechsel zum Traditionsklub AS Rom war vor einer Woche bekanntgegeben worden. Bucchi, der selbst für verschiedene italienische Vereine gespielt hat, wird am Mittwoch offiziell als neuer Sassuolo-Trainer vorgestellt. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/20/2017 11:23:16 AM   Laura Schmitt
    Fußball-Bundesligaklub Werder Bremen leiht den ungarischen Mittelfeldspieler Laszlo Kleinheisler an den FC Astana aus. Der kasachische Klub erhält nach Werder-Angaben zudem eine Kaufoption für den 23 Jahre alten Nationalspieler. Kleinheisler war im Januar 2016 von Videoton FC Szekesfehervar nach Bremen gewechselt und absolvierte sechs Spiele in der Bundesliga. Vergangene Saison war er an den SV Darmstadt 98 und an Ferencvaros Budapest ausgeliehen. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/20/2017 10:43:28 AM   Laura Schmitt
    Der FC Barcelona will offenbar den spanischen Stürmer Gerard Deulofeu vom FC Everton zurückkaufen. Der 23-Jährige war im Sommer 2015 von den Katalanen in die Premier League gewechselt, damals für sechs Millionen Euro. Im Vertrag verankerten die beiden Klubs eine Rückkaufklausel. Nun wolle Barça diese nutzen, müsse aber das Doppelte für Deulofeu hinlegen. Das wären zwölf Millionen Euro, wie die Zeitung „Mundo Deportivo“ am Dienstag berichtete.
     
    Deulofeu war zuletzt an den AC Mailand ausgeliehen worden und überzeugte dort. Nun müsse der Spieler entscheiden, ob er der Rückkehr in die Heimat zustimmen möchte, hieß es. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/20/2017 10:31:08 AM   Laura Schmitt
    Phil Ofosu-Ayeh wechselt von Fußball-Zweitligaverein Eintracht Braunschweig zu den Wolverhampton Wanderers. Beim englischen Zweitligisten erhält der 25 Jahre alte Rechtsverteidiger nach Eintracht-Angaben einen Dreijahresvertrag. Der aus Wilhelmshaven stammende Profi kam für Braunschweig in zwei Jahren auf 40 Einsätze und absolvierte ein Länderspiel für Ghana. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/20/2017 10:27:24 AM   Laura Schmitt
    Der FC Bayern München und Juventus Turin haben sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur noch nicht auf einen Wechsel von Douglas Costa verständigt. Wie aus Kreisen des deutschen Fußball-Rekordmeisters am Dienstag zu erfahren war, gibt es bislang keine Einigung über einen Transfer des 26-Jährigen in die Serie A. Angeblich würden „aktuell“ noch nicht einmal Gespräche geführt.
     
    Anderslautende Medienberichte hatten zuvor angedeutet, dass der Weggang des brasilianischen Flügelspielers kurz bevorstehe. Die „Bild“-Zeitung vermeldete eine Einigung, nachdem schon der „Kicker“ über eine Ablösesumme von 40 Millionen Euro berichtet hatte. Es hieß, dass sich der Champions-League-Finalist nur noch mit Costa über die Details eines neuen Vertrags verständigen müsse. Die Turiner Tageszeitung „Tuttosport“ meldete am Dienstag, dass eine Einigung „nicht mehr weit sei“ und man bei Juventus „Zuversicht spüre“.
     
    Costa war im Sommer 2015 von Schachtjor Donezk zu Bayern gekommen und hatte 30 Millionen Euro Ablöse gekostet. Nachdem er in seinen ersten Monaten bei Trainer Pep Guardiola überzeugte, war er zuletzt unter dessen Nachfolger Carlo Ancelotti nicht mehr gesetzt. Sollte ein Wechsel des Nationalspielers für 40 Millionen Euro doch noch über die Bühne gehen, wäre er der teuerste Verkauf der Bayern-Historie. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/20/2017 6:33:57 AM   Tobias Rabe
    Der chinesische Klub Tianjin Quanjian kann die Verpflichtung des Kölner Anthony Modeste noch nicht bestätigen. „Wir haben noch keine Informationen erhalten, die wir veröffentlichen können“, sagte Lan Qing, der Pressesprecher des Vereins auf dpa-Anfrage. Wie die „Bild“-Zeitung vorher berichtet hatte, soll der Transfer des Top-Torjägers aber perfekt sein. Die Vereinsführung des Bundesligaklubs soll demnach die Klubgremien bereits über den bevorstehenden Wechsel des 29-Jährigen informiert haben. Eine Bestätigung dafür gab es vorerst nicht.
     
    Zuletzt hatte FC-Manager Jörg Schmadtke jedoch ein konkretes Angebot für den Franzosen bestätigt. „Es ist uns mündlich vorgetragen worden, wir haben das Angebot der Chinesen aber als inakzeptabel zurückgewiesen“, war Schmadtke vom „Kölner Stadt-Anzeiger“ zitiert worden. Laut „Bild“ soll die aktuelle Offerte von Quanjian bei über 35 Millionen Euro liegen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/20/2017 6:25:24 AM   Tobias Rabe
    Weltmeister Kevin Großkreutz hat nach seinem schlagzeilenträchtigen Abgang beim VfB Stuttgart darüber nachgedacht, die Fußballschuhe endgültig an den Nagel zu hängen. Auf die Frage, ob er damals ernsthaft ein Karriereende erwogen habe, sagte Großkreutz der „Bild“-Zeitung: „In dem Moment ja.“ Auch ein Wechsel in die Vereinigten Staaten sei für ihn zunächst ein Thema gewesen. Doch als sich der Wirbel um die Vertragsauflösung in Stuttgart gelegt hatte, sei er nach reiflicher Überlegung zu einem anderen Schluss gekommen: „Ich bin Fußballer, liebe Fußball“ – das Karriereende sei vom Tisch gewesen. Im April unterschrieb der 28-Jährige schließlich einen Zweijahresvertrag beim SV Darmstadt 98, dem zu diesem Zeitpunkt abgeschlagenen Tabellenletzten der Bundesliga. Nach dem Abstieg der Lilien wird Großkreutz nächste Saison wieder in der zweiten Liga auflaufen. (dpa)
     
    Kevin Großkreutz spielt kommende Saison bei Darmstadt 98. (Bild picture-alliance)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/20/2017 6:23:34 AM   Tobias Rabe
    Real Madrids Präsident Florentino Pérez ist Wechselgerüchten um Stürmerstar Cristiano Ronaldo in mehreren Interviews entgegengetreten. „Niemand hat uns ein Angebot gemacht“, wiegelte Pérez im Gespräch mit dem spanischen Radiosender Onda Cero ab. „Nicht für Cristiano, nicht für (Alvaro) Morata, nicht für James (Rodríguez).“ Der spanischen Sportzeitung „Marca“ versicherte er: „Ronaldo ist Spieler von Real Madrid und das wird er bleiben.“
     
    Das italienische Fachblatt „Gazzetta dello Sport“ hatte am Wochenende berichtet, dass Ronaldo wegen der Affäre um angebliche Steuerhinterziehung den spanischen Rekordmeister und amtierenden Champions-League-Sieger Real Madrid verlassen wolle. Aufgrund seines guten Verhältnisses zu seinem früheren Coach und jetzigen Bayern-Trainer Carlo Ancelotti gab es auch Gerüchte um einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister nach München – die Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge „in das Reich der Fabel“ verwies.
     
    Reals Präsident ging bei Onda Cero auch auf die derzeitigen Ermittlungen gegen Ronaldo wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe ein. „All das ist sehr merkwürdig“, sagte Pérez. „Ich habe von all dem aus der Zeitung erfahren und von daher darf man keine Schlüsse ziehen.“ Er werde so bald wie möglich mit Ronaldo sprechen. „Wir werden sehen, was passiert.“ (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/20/2017 6:19:10 AM   Tobias Rabe
    Vom Confed Cup zur Vertragsunterzeichnung: Mexikos Nationalspieler Hirving Lozano hat die kurze Pause zwischen den ersten beiden Spielen für einen Wechsel zur PSV Eindhoven genutzt. Nach Angaben des Klubs aus der niederländischen Eredivisie kam der 21 Jahre alte Offensivspieler vom CF Pachuca am Montag für einen „Blitzbesuch“ vorbei, wurde medizinisch getestet und einigte sich mit PSV auf einen Kontrakt bis 2023.
     
    Lozano war unter anderem auch mit Manchester United in Verbindung gebracht worden. Beim 2:2 von Mexiko gegen Portugal zum Auftakt der Mini-WM am Sonntag war er nicht im Einsatz, am Mittwoch steht in Sotschi schon das nächste Spiel gegen Neuseeland an. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/19/2017 3:08:02 PM   Achim Dreis
    Der VfL Wolfsburg hat am Montag den 19 Jahre alten Angreifer Nany Landry Dimata verpflichtet. Der belgische U21-Nationalspieler kommt von KV Oostende und erhält nach VfL-Angaben einen Fünfjahresvertrag. Dimata erzielte in der abgelaufenen Spielzeit elf Tore in 24 Spielen. Der als großes Talent geltende Belgier ist der vierte Zugang nach Marvin Stefaniak (Dynamo Dresden), John Anthony Brooks (Hertha BSC) und William (SCI Porto Alegre). (dpa)
     
     
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/19/2017 12:59:00 PM   Laura Schmitt
    Florentino Pérez bleibt weitere vier Jahre der Präsident von Spaniens Rekordmeister Real Madrid. Bis zum Ende der Bewerbungsfrist am Sonntag um Mitternacht habe sich kein anderer Interessent gemeldet, so dass der 70 Jahre alte Bauunternehmer automatisch bis 2021 auf seinem Posten bleibe, teilte der Champions-League-Sieger am Montag mit. Am Abend sollte Pérez bei einer Zeremonie im Bernabéu-Stadion offiziell als Real-Chef bestätigt werden.
     
    Bereits von 2000 bis 2006 und dann wieder seit 2009 war der Milliardär Klub-Präsident. Pérez führt Real und das Starensemble um Cristiano Ronaldo mit eiserner Hand und erntet dafür immer wieder gleichermaßen Verehrung wie Verachtung.
     
    Weltberühmt wurde er, als er zu Beginn des Jahrtausends die so genannte „Ära der Galaktischen“ einläutete: David Beckham, Luís Figo oder Michael Owen – sie alle kaufte der Funktionär für astronomisch hohe Ablösesummen ein.
    Insgesamt hätten die Königlichen unter Pérez bislang 19 Titel gewonnen, rechnete die Sportzeitung „Marca“ vor. Allein in den letzten vier Jahren gewann Real drei Mal in der Königsklasse und holte zudem in diesem Jahr den Meistertitel. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/19/2017 12:22:16 PM   Laura Schmitt
    Luca Zander wechselt vom Fußball-Bundesligaklub Werder Bremen zum Zweitligaverein FC St. Pauli. Der 21 Jahre alte Rechtsverteidiger wird für zwei Jahre ausgeliehen. Innerhalb dieser Ausleihe ist nach Angaben des Zweitligavereins keine Rückholoption für die Bremer vereinbart. Der aus der Werder-Jugend stammende Zander kam bisher zweimal in der 1. Liga zum Einsatz und absolvierte 61 Pflichtspielen für die zweite Mannschaft. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/19/2017 9:41:21 AM   Laura Schmitt
    1899 Hoffenheim hat die Talente Stefan Posch und Robin Hack mit Profiverträgen ausgestattet. Der 20 Jahre alte österreichische Abwehrspieler Posch und der 18 Jahre alte Offensivspezialist Hack haben sich bis zum 30. Juni 2020 an die Kraichgauer gebunden, wie der Fußball-Bundesligaklub am Montag mitteilte.
     
    „Mit diesen Schritten wird deutlich, dass wir den Weg, Talente aus unserer eigenen Akademie und der U23 in den Profikader zu integrieren, konsequent weiterverfolgen und auch nach der erfolgreichsten Saison unserer Klubgeschichte nicht davon abweichen werden“, sagte Sportchef Alexander Rosen. Zuletzt gelang unter anderem den U21-Nationalspielern Jeremy Toljan und Nadiem Amiri der Sprung ins Bundesliga-Team. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/19/2017 9:40:17 AM   Laura Schmitt
    Der FC Schalke 04 plant offenbar weiter mit Fußball-Profi Jewgeni Konopljanka. Der Bundesligaklub aus dem Revier teilte Slavia Prags Manager Jaroslav Tvrdik auf Anfrage mit, dass man den 27 Jahre alten Offensivspieler weder ausleihen noch verkaufen möchte. Das berichteten tschechische Medien am Montag.
     
    Der zunächst ausgeliehene und dann für mehr als zwölf Millionen Euro von Schalke bis 2020 verpflichtete Konopljanka galt eigentlich als Verkaufskandidat. Zumal der ukrainische Nationalspieler in seiner ersten Saison auf Schalke die Erwartungen nicht erfüllen konnte und mit harscher Kritik am kurz drauf beurlaubten Trainer Markus Weinzierl, den er als „Feigling“ bezeichnet hatte, für Aufsehen gesorgt hatte.
     
    Nun scheint es so, als plane der neue Schalke-Coach Domenico Tedesco, der an diesem Mittwoch (12.00 Uhr) in Gelsenkirchen vorgestellt wird, mit Konopljanka. Der Spieler muss zuvor aber mit einer Geldstrafe für seine Äußerungen über Weinzierl rechnen. Das hatte Manager Christian Heidel angekündigt. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/18/2017 5:37:44 PM   Rebecca Lorei

    Thomas Letsch ist der neue Trainer beim Zweitligaverein FC Erzgebirge Aue. Der 48-Jährige wurde am Sonntagabend als Nachfolger von Domenico Tedesco vorgestellt, der den FC Schalke 04 übernimmt. Letsch trainierte zuletzt den FC Liefering. Der Stadtteilverein von Salzburg ist ein Farm-Team von RedBull Salzburg und spielt in der zweiten österreichischen Liga. Letsch hat einen Vertrag bis Mitte 2020 unterschrieben, der nur für die zweite Bundesliga gültig ist. Das Trainerteam um Co-Trainer Robin Lenk bleibt bestehen.

    „Ich freue mich riesig auf die Aufgabe und bin froh, dass ich hier bin. Die zweite Bundesliga ist eine fantastische Liga“, sagte Letsch. Der neue Auer Trainer wurde in Esslingen geboren, trainierte in Deutschland schon die Stuttgarter Kickers und die SG Sonnenhof Großaspach. Danach wechselte er in den Nachwuchs von RedBull Salzburg, ehe er Cheftrainer beim FC Liefering wurde. (dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 6/18/2017 12:14:59 PM   Laura Schmitt
    Lucas Hufnagel bleibt Fußball-Zweitligaklub 1. FC Nürnberg ein weiteres Jahr erhalten. Der „Club“ hat das Leihgeschäft mit dem SC Freiburg um ein Jahr verlängert und den Mittelfeldspieler damit bis zum 30. Juni 2018 an sich gebunden. Der 23-Jährige war im Januar 2017 an den Sportpark Valznerweiher gewechselt und kam in der Rückrunde auf zehn Einsätze. In der vorangegangenen Saison absolvierte der georgische Nationalspieler 19 Zweitliga-Partien für den SC Freiburg. (dpa)
     
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/18/2017 12:12:49 PM   Laura Schmitt
    Jaroslav Drobny soll nach übereinstimmenden Medienberichten weiter beim Fußball-Bundesligaklub Werder Bremen spielen. Der Torwart erhält demnach einen neuen Einjahresvertrag. Der Verein wollte das am Sonntag nicht bestätigen. Der 37-Jährige war im Vorjahr vom Hamburger SV nach Bremen gewechselt und absolvierte zehn Spiele. Zuletzt war der Tscheche die Nummer zwei hinter Felix Wiedwald. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/18/2017 12:11:57 PM   Laura Schmitt
    Die SpVgg Greuther Fürth hat zwei Spieler von bayerischen Zweitliga-Absteigern verpflichtet. Wie der fränkische Fußball-Zweitligaklub am Wochenende mitteilte, kommen Linksverteidiger Maximilian Wittek vom TSV 1860 München und Mittelfeldakteur Sebastian Ernst von den Würzburger Kickers. Beide Spieler sind ablösefrei und erhalten Dreijahresverträge.
     
    Bei 1860 München hat der 21-jährige Wittek bereits 72 Ligaspiele absolviert. „Ich hatte schon einige Angebote, aber bei der Spielvereinigung hat neben allen inhaltlichen Rahmenbedingungen vor allem mein Gefühl gestimmt. Den Weg, den mir die Verantwortlichen aufgezeigt haben, möchte ich jetzt mitgestalten“, sagte Wittek.  „Maximilian bringt viel Tempo und Leidenschaft mit. Er ist jung und hungrig und kann unser Spiel über den Flügel anschieben. Außerdem ist er ein guter Standardschütze“, erklärte Trainer Janos Radoki.
     
    Ernst spielte in der Jugend von Hannover 96, ehe er nach einem Jahr beim 1. FC Magdeburg in Würzburg landete. „Ich will mich in Fürth weiterentwickeln. Die Spielvereinigung ist dafür bekannt, junge Spieler dabei zu unterstützen und ihnen die Chance zu geben“, sagte der 22-Jährige. Profifußball-Direktor Ramazan Yildirim erklärte: „Sebastian ist im offensiven Mittelfeld oder als hängende Spitze einsetzbar. Er bringt vieles mit, was wir gemeinsam mit ihm verbessern und ausbauen wollen.“ (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/17/2017 2:54:56 PM   Laura Schmitt
    Philipp Wollscheid spielt in der kommenden Saison nicht mehr für den VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen verzichteten darauf, beim ausgeliehenen Innenverteidiger die Kaufoption zu ziehen, wie der Fußball-Bundesligaklub am Samstag mitteilte. Der 28-Jährige kehrt damit nach England zu Stoke City zurück. Wollscheid absolvierte in der vergangenen Saison nur sieben Bundesligaspiele sowie die beiden Relegationspartien für die Wolfsburger. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/17/2017 12:57:23 PM   Laura Schmitt
    Torwart Mat Ryan von Deutschlands Confed-Cup-Gegner Australien hat kurz vor Turnierstart seinen Wechsel zu Brighton & Hove Albion perfekt gemacht. Der 25-Jährige stand zuletzt beim FC Valencia unter Vertrag und unterschrieb nach Klub-Angaben für fünf Jahre beim Premier-League-Aufsteiger. Ryan ist Konkurrent von Stuttgarts Mitch Langerak um den Posten der Nummer Eins im australischen Team. Die Socceroos treffen am Montag (17.00 Uhr/ Live im ZDF und im Confed-Cup-Liveticker bei FAZ.NET) in Sotschi zum Auftakt des Confederations Cup auf Weltmeister Deutschland. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/16/2017 2:51:12 PM   Laura Schmitt
    Fußball-Zweiligaklub Fortuna Düsseldorf hat Niko Gießelmann von der SpVgg Greuther Fürth zur kommenden Saison verpflichtet. Der 25 Jahre alte Linksfuß ist ablösefrei und erhielt bei den Rheinländern einen Dreijahresvertrag bis 2020, teilte der Verein am Freitag mit.
     
    Gießelmann erzielte in 125 Zweitliga-Partien in den vergangenen vier Spielzeiten für Fürth sieben Tore und bereitete zwölf Treffer vor. „Wir freuen uns sehr, dass sich Niko Gießelmann trotz vieler anderer Angebote für uns entschieden hat. Mit seinem Tempo und seiner Vielseitigkeit wird er eine große Bereicherung für unsere linke Seite sein“, sagte Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel. Fortuna habe großes Potenzial, meinte Gießelmann: „Ich möchte daran mitwirken, dieses auszuschöpfen. Die Ziele der Fortuna und meine persönlichen passen ideal zueinander.“ (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/16/2017 2:50:09 PM   Laura Schmitt
    Torhüter Jan Zimmermann kehrt nach sieben Jahren zum Fußball-Bundesligaklub Eintracht Frankfurt zurück. Die Hessen vermeldeten am Freitag die ablösefreie Verpflichtung des 32-Jährigen, der zuletzt für 1860 München spielte. Zimmermann, der bereits von 2005 bis 2010 das Eintracht-Tor hütete, unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2019.
     
    Zimmermann soll den zum Grasshopper Club Zürich gewechselten Österreicher Heinz Lindner als Nummer zwei ersetzen. „Jan hat eine lange Vergangenheit bei der Eintracht. Wir freuen uns, dass er nach Frankfurt zurückkehrt und uns unterstützt“, sagte Sportdirektor Bruno Hübner. „Mit Jan haben wir einen absoluten Teamplayer geholt.“
     
    Der 1,90 Meter große Zimmermann hatte sich bei seinem ersten Engagement für die Eintracht nicht gegen die damaligen Stammkeeper Markus Pröll und Oka Nikolov durchsetzen können. In fünf Jahren kam er nur auf fünf Bundesligaeinsätze und heuerte sieben Monate nach seinem Abschied im Januar 2011 beim damaligen Regionalligisten SV Darmstadt 98 an. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/16/2017 2:48:56 PM   Laura Schmitt
    Toptalent Fiete Arp bleibt dem Hamburger SV erhalten. Wie der Fußball-Bundesligaklub am Freitag mitteilte, hat der von in- und ausländischen Top-Vereinen umworbene Nachwuchsstürmer seinen Vertrag bis 2019 verlängert. In der B-Junioren-Bundesligasaison erzielte Arp in 21 Partien 26 Tore für den HSV. Bei der Mitte Mai zu Ende gegangenen U-17-WM traf der Hamburger sieben Mal für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes. Das machte Arp auch international interessant. Unter anderem sollen ihn Borussia Dortmund und der FC Chelsea im Visier gehabt haben. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/16/2017 1:23:27 PM   Laura Schmitt
    Diego Benaglio verlässt den Fußballklub VfL Wolfsburg und wird ab der kommenden Saison beim AS Monaco spielen. Der Torhüter und Kapitän wird die Wölfe zum 1. Juli verlassen und beim amtierenden französischen Meister eine neue Herausforderung annehmen. Nach seinem Karriereende wird er jedoch aller Voraussicht nach zum VfL zurückkehren.
     
    "Der VfL Wolfsburg sagt Danke, Diego Benaglio! Er hat als Führungsspieler und Leistungsträger die Entwicklung unseres Vereins über Jahre mitgeprägt wie kaum ein anderer. Diego hatte es sich verdient, selbst zu entscheiden, ob er seine große Karriere beim VfL fortführen oder noch mal eine neue Herausforderung annehmen möchte", sagt Sportdirektor Olaf Rebbe.
     
    Insgesamt bestritt Benaglio 321 Pflichtspiele, wurde Deutscher Meister, Pokalsieger und Supercup-Gewinner. „So sehr ich mich darauf freue, beim AS Monaco jetzt noch einmal ein neues Kapitel in meiner Laufbahn aufzuschlagen, so schwer ist mir der Abschied doch gefallen. Wolfsburg und der VfL sind eine zweite Heimat für meine Familie und mich geworden. Ich freue mich schon heute auf unser Wiedersehen. Der VfL ist und bleibt ein großartiger Klub und mein Verein. Ich bin dem VfL, seinen treuen Fans und der ganzen Region auf ewig dankbar“, so Diego Benaglio.
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/16/2017 12:58:52 PM   Laura Schmitt
    Adam Matuschyk verlässt den Fußball-Zweitligaklub Eintracht Braunschweig und spielt nach Vereisangaben in der kommenden Saison für Zagliebie Lubin. Der polnische Mittelfeldspieler hat seinen ursprünglich bis 2018 laufenden Vertrag in Braunschweig aufgelöst. Der polnische Nationalspieler war vor zwei Jahren vom 1. FC Köln zur Eintracht gewechselt, kam in der abgelaufenen Saison aber nur noch zu einem Punktspiel-Einsatz. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/16/2017 10:58:08 AM   Laura Schmitt
    Der einstige Bundesligatrainer Marco Kurz hat in Australien einen neuen Job gefunden. Der 48 Jahre alte ehemalige Profi unterschrieb beim dortigen Fußball-Erstligisten Adelaide United einen Zweijahresvertrag. Die Verpflichtung des Deutschen sei ein erster wichtiger Schritt für den Verein, um wieder in die Spitze der A-League vorzustoßen, kommentierte United-Fußballchef Ante Kovacevic am Freitag. Adelaide hatte die vergangene Saison nur als Tabellenvorletzter der zehn Clubs umfassenden Liga abgeschlossen.
     
    Kurz war zuletzt vereinslos. 2013 heuerte der ehemalige Profi bei 1899 Hoffenheim an – und musste nach drei Monaten gehen. Die Saison darauf übernahm er den FC Ingolstadt – für neun Spieltage. In der Winterpause 2015/2016 holte Fortuna Düsseldorf Kurz – und beurlaubte ihn nach 81 Tagen. Zuvor hatte Kurz unter anderem den TSV 1860 München und den 1. FC Kaiserslautern trainiert. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/16/2017 9:44:34 AM   Laura Schmitt

    Wegen Steueranzeige: Ronaldo will offenbar aus Spanien flüchten

    Verlässt Cristiano Ronaldo seine Wahlheimat Spanien wegen drohender Schwierigkeiten mit der Justiz? Angeblich hat der Superstar seine Entscheidung der Führungsriege von Real Madrid bereits mitgeteilt.
    Kommentar schreiben ()
  • 6/16/2017 9:36:09 AM   Laura Schmitt
    Der FC Everton hat für seine ersten beiden Neuzugänge in diesem Sommer Ablösesummen von insgesamt mindestens 55 Millionen Euro investiert. Der englische Premier-League-Club verpflichtete neben Torwart Jordan Pickford (23) vom AFC Sunderland am Donnerstag auch den ein Jahr älteren niederländischen Mittelfeldspieler Davy Klaassen, der von Ajax Amsterdam kommt.
     
    Ein Mega-TV-Deal auf dem nationalen Markt beschert der Premier League zwischen 2016 und 2019 Rekord-Einnahmen in Höhe von 6,9 Milliarden Euro. Das frische Geld investieren die englischen Clubs seit einiger Zeit unter anderem in rekordverdächtige Ablösesummen.
     
    Allein die Ablöse für Pickford beträgt nach Klubangaben 25 Millionen Pfund (28 Millionen Euro). Sie könne durch Bonuszahlungen noch auf bis umgerechnet 34 Millionen Euro anwachsen. Pickford sei damit der teuerste englische Torwart und – auf internationaler Ebene – der drittteuerste Torhüter in der Fußballgeschichte, stellte der FC Everton auf seiner Internetseite selbst heraus. Für Klaassen überwies der Verein nach eigenen Angaben 27 Millionen Euro an Ajax Amsterdam. Beide Profis unterschrieben Fünf-Jahres-Verträge. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/15/2017 4:22:43 PM   Tobias Rabe
    Der als Wunderkind gehandelte italienische Torwart Gianluigi Donnarumma wird den Erstligaklub AC Mailand spätestens im kommenden Jahr verlassen. Der 18-Jährige wolle seinen Vertrag mit dem Klub nicht verlängern, sagte Geschäftsführer Marco Fassone nach einem Treffen mit Donnarummas Agenten. Es sei eine endgültige Entscheidung des Spielers. Donnarumma spielt seit Februar 2015 bei Milan und hat einen Vertrag bis Ende Juni 2018.
     
    In Italien gilt er bereits als Nachfolger von Torwartlegende Gianluigi Buffon. Auch in der Nationalmannschaft hat er ein erfolgreiches Debüt gegeben. „Die Entscheidung ist bitter für uns (...) Wir hatten gehofft, dass er eine Säule ist, auf der wir unser Milan aufbauen können“, sagte Fassone. Der frühere Klub von Italiens ehemaligem Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi ist mittlerweile im Besitz eines chinesischen Konsortiums. In diesem Jahr landete das Team in der Serie A auf Platz sechs. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/15/2017 3:09:52 PM   Tobias Rabe
    Der VfL Wolfsburg hat einen neuen Rechtsverteidiger. Der Bundesligaverein verpflichtete  den 22 Jahre alten Brasilianer William. Der Olympiasieger kommt vom SC Internacional Porto Alegre nach Wolfsburg und erhält nach VfL-Angaben einen Vertrag bis 2022. Die Ablöse wird auf fünf Millionen Euro geschätzt. William kann auch auf der rechten Außenbahn im Mittelfeld spielen. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/15/2017 1:14:44 PM   Tobias Rabe
    Der französische Spitzenklub Paris Saint-Germain ist angeblich aus dem Poker um die Verpflichtung von Pierre-Emerick Aubameyang ausgestiegen. Laut Informationen der „Bild“-Zeitung haben die Franzosen dem 27 Jahre alten Stürmer von Borussia Dortmund eine Absage erteilt. Paris-Trainer Unai Emery wolle lieber einen klassischen Mittelstürmer holen, hieß es zur Begründung. 
     
    Seit Wochen wird über einen Abgang des Bundesliga-Torschützenkönigs der abgelaufenen Saison in diesem Sommer spekuliert, obwohl Aubameyang in Dortmund noch einen Vertrag bis 2020 besitzt. Angeblich soll der BVB bereit sein, den umworbenen Angreifer für eine Ablösesumme von jenseits der 70 Millionen Euro ziehen zu lassen.
     
    Laut „kicker“ gibt es zwar keinen Zeitplan für einen Wechsel, BVB-Sportdirektor Michael Zorc wolle aber auch keinen Last-Minute-Transfer kurz vor Ende der Wechselfrist. Dem Bericht zufolge soll sich Aubameyang möglichst bis Ende Juni entscheiden. Schließlich müsste sich die Borussia dann um einen Ersatz bemühen. Trainingsauftakt beim BVB mit dem neuen Trainer Peter Bosz ist am 7. Juli.
     
    Als heißer Interessent für Aubameyang gilt vor allem auch der chinesische Erstligaverein Tianjin Quanjian, der den Gabuner mit einem Rekordgehalt ins Reich der Mitte locken will. Einen Wechsel nach China hat er bisher nicht ausgeschlossen, auch wenn er sein Geburtsland Frankreich favorisierte. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/15/2017 1:13:52 PM   Tobias Rabe
    Der ehemalige Bundesliga-Profi Marco Rose wird nach dpa-Informationen neuer Cheftrainer von Österreichs Meister RB Salzburg. Da Oscar Garcia den Verein zum Saisonende verlassen wird, sprachen sich die Verantwortlichen um Sportdirektor Christoph Freund und Geschäftsführer Stephan Reiter für den ehemaligen Leipziger aus. Der 40 Jahre alte Rose ist seit 2013 als Coach in der Jugendabteilung von RB Salzburg tätig und gewann in der angelaufenen Saison als Trainer der Salzburger Junioren die Uefa Youth League. Im Finale setzte sich das Team mit 2:1 gegen den Fußball-Nachwuchs von Benfica Lissabon durch. Im Halbfinale gewann RB gegen den FC Barcelona 2:1. Damit gewann erstmals eine österreichische Mannschaft einen Wettbewerb der Uefa. Rose war von Lok Leipzig nach Österreich gewechselt. Als Profi hatte er als Verteidiger unter anderem für den VfB Leipzig, Hannover 96 und den FSV Mainz 05 gespielt. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/15/2017 11:46:12 AM   Tobias Rabe
    Luca Caldirola bleibt zwei weitere Jahre beim Bundesligaverein Werder Bremen. Der italienische Abwehrspieler und der Klub haben nach Werder-Angaben einen neuen Vertrag abgeschlossen. Der 26 Jahre alte Abwehrspieler war 2013 von Inter Mailand nach Bremen gekommen und zwischenzeitlich ein Jahr nach Darmstadt ausgeliehen. Verletzungsbedingt kam Caldirola in der abgelaufenen Saison nur zu fünf Einsätzen. Insgesamt absolvierte er 45 Erstliga-Partien für die Bremer. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/15/2017 11:28:33 AM   Tobias Rabe
    Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart gibt Innenverteidiger Toni Sunjic an den russischen Klub Dynamo Moskau ab. In der vergangenen Rückrunde war der 28-jährige Bosnier bereits an den italienischen Erstligaverein US Palermo ausgeliehen. „Toni hatte in Stuttgart keine leichte Zeit. Er hat sich aber als tadelloser Sportsmann gezeigt“, sagte VfB-Sportvorstand Jan Schindelmeiser in einer Mitteilung. Sunjic war 2015 von Kuban Krasnodar in Russland nach Stuttgart gekommen und mit den Schwaben ein Jahr später aus der Bundesliga abgestiegen. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/15/2017 10:59:13 AM   Tobias Rabe
    Torjäger Stefan Kießling wird seinen Vertrag beim Bundesligaverein Bayer Leverkusen erfüllen und noch ein Jahr für den rheinischen Klub spielen. Das bestätigte der 33-Jährige dem Fachmagazin „Kicker“. „Ich habe mit dem Trainer gesprochen und es war ein sehr gutes Gespräch. Ich werde mein letztes Jahr angehen und meine Abschiedssaison starten“, sagte Kießling. Der Stürmer, der in der abgelaufenen Saison nur zu sechs Startelfeinsätzen kam, hatte seine Entscheidung vom neuen Trainer abhängig gemacht. Der neue Bayer-Coach Heiko Herrlich setzt auf Teamgeist und lobt Kießling für seine starke Identifikation mit dem Verein. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/15/2017 8:28:33 AM   Tobias Rabe
    Europa-League-Sieger Manchester United hat den schwedischen Verteidiger Victor Lindelöf von Benfica Lissabon verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt für geschätzte 35 Millionen Euro in die Premier League. Der schwedische U-21-Europameister unterschrieb einen Vierjahres-Vertrag beim englischen Rekordmeister. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/15/2017 8:10:07 AM   Tobias Rabe
    Vorstandschef Heribert Bruchhagen von Bundesligaverein Hamburger SV bestreitet eine Vorgabe des Aufsichtsrates, dass vor Verpflichtungen erst Spieler verkauft werden müssten. „Es gibt kein Dogma bei der Reihenfolge. Es geht nur um eine plausible Reihenfolge“, sagte Bruchhagen dem „Hamburger Abendblatt“. „Wir sind handlungsfähig.“ Noch hat der Verein keine Transfers für die neue Saison vorgenommen. Die vom Aufsichtsrat geforderte Senkung des Gehaltsetats der Profimannschaft von 56 auf 48 Millionen sei keine Bedingung der Deutschen Fußball-Liga, versicherte Bruchhagen. Ausschlaggebend sei die Liquidität des Vereins insgesamt. Diese hatte Investor Klaus-Michael Kühne sichergestellt, indem er im Mai seine Anteile an der HSV-AG für rund 15 Millionen Euro auf 17 Prozent erhöht hatte. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 6/14/2017 4:27:14 PM   Laura Schmitt
    Fußball-Bundesligaklub VfL Wolfsburg wird den auslaufenden Vertrag mit Ashkan Dejagah nicht verlängern. Das teilte der Verein am Mittwoch mit. Damit verlässt der 30 Jahre alte Deutsch-Iraner den VfL nach fünfmonatigem Engagement bereits wieder. Dejagah war im Winter aus Katar nach Wolfsburg gekommen, konnte wegen der fehlenden Spielgenehmigung zunächst nicht eingesetzt werden. Anschließend fiel er wegen eines Muskelfaserrisses aus. Erst in der Relegation gegen Eintracht Braunschweig kam er zu zwei Kurzeinsätzen.
     
    Dejagah erhielt vom VfL Wolfsburg das Angebot, nach Beendigung seiner Karriere beruflich beim Verein eingebunden zu werden. Bei seinem ersten Engagement in Wolfsburg hatte er 132 Spiele für den Verein bestritten und dabei 18 Tore erzielt. Dejagah gehörte der Meistermannschaft von 2009 an. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/14/2017 4:13:43 PM   Tobias Rabe
    Der FC Bayern hat den französischen Nationalspieler Corentin Tolisso verpflichtet. Der Mittelfeldakteur kommt von Olympique Lyon und erhält beim deutschen Rekordmeister einen Fünfjahresvertrag bis 2022. Dies gab der Verein nach dem obligatorischen Medizincheck für den 22-Jährigen bekannt. Die Transfermodalitäten kommunizierte Bayern nicht. Medienberichten zufolge sollte Tolisso eine Ablösesumme von rund 40 Millionen Euro kosten. So viel bezahlten die Bayern 2012 auch für Javi Martinez, der als teuerster Einkauf eines Bundesligisten gilt. „Corentin Tolisso war der Wunschspieler von unserem Cheftrainer Carlo Ancelotti für das Mittelfeld“, sagte Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende des Klubs. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 6/14/2017 2:43:43 PM   Laura Schmitt
    Fußball-Bundesligaklub RB Leipzig hat den portugiesischen U-21-Nationalspieler Bruma verpflichtet. Wie der Champions-League-Starter am Mittwoch mitteilte, unterschrieb der 22-jährige Offensivspieler einen Fünfjahresvertrag bis 30. Juni 2022. Bruma kommt vom türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul, wo er zuletzt mit Weltmeister Lukas Podolski zusammenspielte.
     
    Bruma bereitet sich gerade mit der U21 von Portugal auf die Europameisterschaft in Polen vor und soll dem Vernehmen nach rund zwölf Millionen Euro Ablöse plus Bonuszahlungen kosten. In Istanbul hatte er noch einen Vertrag bis 2018. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform