Transferticker

Transferticker Live


  • 1/7/2016 7:46:38 PM   Tobias Rabe
    "Wir hatten in den letzten Jahren bittere Abgänge zu verkraften und jetzt fehlt uns ein Spieler." Sagt Philipp Lahm, Kapitän bei Bayern München. Nanu, es fehlt ein Spieler im weitaus besten Kader der Bundesliga? Ja – aber nicht fürs Fußballspielen. Die Münchner haben ein anderes "Problem". Alle Hintergründe gibt es im aktuellen Bericht aus dem Trainingslager.

    Bayern München: Ein Mahner in der Wüste

    FAZ.NETMancher Münchner Spieler sorgt sich in Doha am meisten über die fehlenden Schafkopf-Freunde. Matthias Sammer aber denkt bei den Bayern längst größer – und will bestimmte Dinge verhindern.
    Kommentar schreiben ()
  • 1/7/2016 5:06:59 PM   Daniel Meuren
    Der FC Schalke 04 steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Alessandro Schöpf. Der 21-Jährige vom 1. FC Nürnberg soll einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2019 bekommen. Zuvor muss der österreichische Mittelfeldspieler allerdings noch den Medizincheck bestehen. Absolvieren soll Schöpf diesen im Trainingslager des Erstligavereins in Orlando im amerikanischen Bundesstaat Florida. An diesem Freitag soll Schöpf zu seinen neuen Kollegen aufbrechen.

    Er war 2009 in die
    Jugendabteilung des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München gewechselt.
    Trotz eines Profivertrags (bis 2016), den er vier Jahr später bekam, wurde er aber nur in der zweiten Mannschaft eingesetzt. Zur Saison 2014/2015 schloss er sich dem 1. FC Nürnberg an. In 51 Einsätzen in der Zweiten Liga kam er auf elf Tore.
    (dpa)
     

    Begehrt "auf" Schalke: Alessandro Schöpf (links) (Bild dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/7/2016 3:24:42 PM   Tobias Rabe
    Hannover 96 ist seinen Fehleinkauf Mevlüt Erdinc zumindest bis zum Sommer los. Der türkische Nationalspieler wechselt auf Leihbasis zum französischen Erstligaverein EA Guingamp. Das teilte 96 mit. Erdinc war bereits gar nicht mehr mit ins Trainingslager Hannovers nach Belek gereist.

    Der 28 Jahre alte Angreifer war im Sommer noch vom alten
    96-Manager Dirk Dufner für rund drei Millionen Euro verpflichtet worden und hat bei den Niedersachsen einen Vertrag bis 2018. In Hannover kam Erdinc indes nie zurecht. In 13 Pflichtspielen gelang ihm kein einziges Tor. Klubchef Martin Kind hatte Erdinc daher vor kurzem erst als „Missverständnis“ bezeichnet.

    „Mit diesem Wechsel setzen wir darauf, dass Mevlüt in einem neuen Umfeld und Spielsystem sein Potential besser ausschöpfen kann“, sagte Dufner-Nachfolger Martin Bader. Bei dem französischen Klub aus der Bretagne steht auch der frühere 96-Stürmer Jimmy Briand unter Vertrag. Auch er hatte sich als Fehlgriff Dufners erwiesen. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 1/7/2016 2:23:51 PM   Daniel Meuren
    Der Wechsel von Talent Sinan Kurt vom FC Bayern München zu Hertha BSC ist perfekt. Die Berliner bestätigten offiziell den Transfer des 19-Jährigen. „Sinan Kurt ist ein junger, sehr talentierter Offensivspieler, der sehr viel Perspektive hat. Wir glauben, dass er mit seinem Potential Hertha BSC auf Sicht absolut verstärken wird“, erklärte Manager Michael Preetz in einer Vereinsmitteilung.

    Kurt, der die Rückennummer
    18 erhält, unterzeichnete bei den Berlinern einen Vertrag bis zum 30.
    Juni 2019. Über die Transfermodalitäten machte der Verein keine Angaben. Nach dpa-Informationen soll die Ablöse für den gebürtigen Mönchengladbacher einen mittleren sechsstelligen Eurobetrag betragen. Der Linksfuß hatte bereits am Vormittag mit einer Sondergenehmigung das erste Mal beim Liga-Dritten aus der Hauptstadt mittrainiert. Den Medizincheck hatte er am Mittwoch absolviert. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • von Michael Preetz via twitter bearbeitet von Daniel Meuren 1/7/2016 2:21:01 PM
  • 1/7/2016 1:47:30 PM   Tobias Rabe
    Borussia Dortmund hat das Leihgeschäft mit Adnan Januzaj vorzeitig beendet. Wie der BVB mitteilte, kehrt der belgische Nationalspieler mit sofortiger Wirkung zu Manchester United zurück. Ursprünglich hatten die Dortmunder den 20-Jährigen bis zum 30. Juni 2016 vom Premier-League-Klub ausgeliehen. Januzaj kam in der Hinrunde für den BVB nur zu sechs Kurzeinsätzen in der Bundesliga. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 1/7/2016 1:47:21 PM   Tobias Rabe
    Zweitligaverein Arminia Bielefeld hat den Vertrag mit Trainer Norbert Meier bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Dies teilte der Tabellen-Zwölfte mit. Bereits vor der Winterpause hatte der 57 Jahre alte Coach angekündigt, seinen Vertrag mit dem ostwestfälischen Klub zu verlängern. „Wir waren schon seit einiger Zeit in guten Gesprächen. Ich fühle mich in Bielefeld wohl und die Arbeit mit der Mannschaft macht mir Freude. Für mich gab es keinen Grund, hier nicht weiterzumachen“, sagte der Coach, der seit Februar 2014 in Bielefeld arbeitet und die Mannschaft wieder in die zweite Liga geführt hat.

    Zuvor war der frühere Bundesligaprofi und Nationalspieler von 2008 bis 2013 fünf Jahre für Fortuna Düsseldorf tätig. „Wir schätzen die Arbeit von Norbert Meier sehr, er hat einen großen Anteil an der hervorragenden Entwicklung der Mannschaft“, begründete Arminias Sportlicher Leiter Samir Arabi die Verlängerung des am Saisonende auslaufenden Vertrages. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 1/7/2016 11:51:14 AM   Tobias Rabe
    Trainer Markus Weinzierl erwartet beim FC Augsburg nicht zwingend Neuzugänge in der Winterpause. „Es ist immer die Frage, was machbar, was sinnvoll ist. Ein Neuer muss uns für die Zukunft weiterbringen. Das Team ist so aber stark genug. Stand jetzt werden wir nichts mehr machen“, sagte Weinzierl im „kicker“. Bislang kehrte Stürmer Nikola Djurdjic nach einem halben Jahr Leihe an Malmö FF zurück zu den Schwaben, Angreifer Sascha Mölders verabschiedete sich zu Zweitligaklub 1860 München.

    Ob der
    Europa-League-Teilnehmer Augsburg personell noch mehr im Angriff macht, ließ Manager Stefan Reuter offen. „Wenn es passen sollte, schlagen wir zu“, sagte Reuter. „Ich sehe die Mannschaft gerüstet. Wir haben genug Alternativen. Dass sich ein Trainer immer das Maximale wünscht, ist doch ganz normal.“ Dank eines starken Hinrunden-Abschlusses mit 13 Punkten aus fünf Partien hatte der FCA die Abstiegszone verlassen. Diesen Schwung wollen die Schwaben in die Rückrunde mitnehmen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/7/2016 11:48:27 AM   Tobias Rabe
    1899 Hoffenheim hat U19-Nationalspieler Philipp Ochs einen bis 2019 laufenden Profivertrag gegeben. Dies teilte das Tabellen-Schlusslicht vor der Abreise ins Trainingslager nach Rustenburg in Südafrika mit. Der 18 Jahre alte Stürmer gehört seit dieser Saison zum Kader des Erstliga-Teams und hat bisher zweimal in der Bundesliga gespielt. „Philipp verfügt über große Offensiv-Qualitäten und ist ein außergewöhnliches Talent, das sich in den vergangenen Jahren bei der TSG kontinuierlich weiterentwickelt hat“, sagte Sportchef Alexander Rosen. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 1/7/2016 10:43:51 AM   Tobias Rabe
    Klaus Allofs will nur wegen des Sparkurses beim Mutterkonzern Volkswagen nicht auf teure Transfers beim VfL Wolfsburg verzichten. „Das ist sehr populistisch. Volkswagen wird weiterhin sehr viel Geld in die Entwicklung stecken müssen, um die Zukunft des Konzerns zu sichern. Das kann man auch auf den VfL übertragen. Wir wollen weiterhin sinnvolle Entscheidungen treffen und zukunftsorientiert investieren“, sagte der VfL-Sportchef im Interview des „Kicker“.

    Dennoch soll es in diesem Winter keinen Groß-Transfer geben. „Wir haben auch so die Qualität, um zu den besten vier Mannschaften in Deutschland zu gehören. Das muss herausgekitzelt werden. Da ist noch eine Menge Luft“, sagte der Manager des Vizemeisters, der aktuell nur auf Rang sieben liegt, in der „Wolfsburger Allgemeinen Zeitung“. Mit der VW-Krise habe dies aber nichts zu tun: „Das ist absolut falsch.“ Es gebe „keine Ansage“: „Wir hätten die finanziellen Möglichkeiten, etwas zu machen.“

    In den vergangenen drei Transferperioden im Winter hatte Wolfsburg 2013 Ivan Perisic für acht Millionen Euro aus Dortmund, 2014 Kevin De Bruyne für 22 Millionen Euro und 2015 André Schürrle für 32 Millionen Euro jeweils vom FC Chelsea geholt. Wegen des Skandals um manipulierte Abgaswerte ist VW zum Sparen gezwungen, will sein finanzielles Engagement bei der hundertprozentigen Konzerntochter VfL von aktuell rund 80 Millionen Euro im Jahr aber nicht kürzen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/7/2016 9:47:14 AM   Tobias Rabe
    Neuzugang Younes Belhanda ist im Trainingslager des FC Schalke 04 in Florida angekommen und hat den Medizincheck absolviert. Damit ist die Ausleihe des marokkanischen Nationalspielers von Dynamo Kiew bis zum Saisonende perfekt. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler gewann mit Kiew im Vorjahr die ukrainische Meisterschaft und 2012 mit HSC Montpellier die französische. „Er ist schnell, dynamisch, hat zudem eine gute Tor- und Vorlagenquote und ist dadurch eine weitere gute Option für unser Offensivspiel“, sagte Schalkes Coach André Breitenreiter. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 1/7/2016 8:43:15 AM   Tobias Rabe
    Der Wechsel von Marius Wolf vom Zweitligaverein TSV 1860 München zum Bundesligaklub Hannover 96 ist so gut wie perfekt. „Entscheidend ist, dass wir dem Wunsch des Spielers entsprochen haben, in die erste Liga zu wechseln“, sagte 60-Sportchef Oliver Kreuzer in München. Es stehe nur noch die Zustimmung von „Löwen“-Investor Hasan Ismaik aus. Münchens Coach Benno Möhlmann berichtete, der 20 Jahre alte Offensivspieler habe sich von seinen Teamkollegen bereits „vorsorglich verabschiedet“.

    Wolf soll in den nächsten Tagen ins Trainingslager der
    Niedersachsen ins türkische Belek nachreisen. Als Ablöse ist eine Summe in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro im Gespräch. Erst kürzlich hatte Wolf seinen Vertrag bei den „Löwen“ verlängert, allerdings wurde eine Ausstiegsklausel verankert. Im Falle eines Abstiegs der Münchner hätte Wolf im Sommer zudem ablösefrei wechseln können. Der Offensivspieler wäre der vierte Winter-Zugang bei 96. Zuvor hatte der Tabellenvorletzte bereits den Norweger Iver Fossum, den Japaner Hotaru Yamaguchi und den ungarischen Angreifer Adam Szalai von 1899 Hoffenheim verpflichtet. (dpa)

    Jubelt er bald in Hannover? 1860-Spieler Marius Wolf (Bild dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/6/2016 6:21:13 PM   Tobias Rabe
    Der Transfer von Weltmeister Kevin Großkreutz zum VfB Stuttgart ist perfekt. Der vielseitig einsetzbare Flügelspieler erhalte einen Vertrag bis zum Sommer 2018, sagte ein Vereinssprecher. Galatasaray Istanbul nimmt nach eigenen Angaben exakt 2.171.443,61 Euro ein. Diese Summe veröffentliche der türkische Rekordmeister. Nach dpa-Informationen überweist der VfB an reiner Ablösesumme aber lediglich rund eine Million Euro. Die von dem an der türkischen Börse notierten Klub ausgewiesenen Transfereinnahmen könnten sich etwa durch Gehaltseinsparungen erklären.

    „Ich freue mich riesig auf meine neue
    Aufgabe“, sagte Großkreutz, der bei VfB die Rückennummer 15 erhält. Mit dem Wechsel zu den abstiegsbedrohten Schwaben endet für den 27-Jährigen eine mehrmonatige Leidenszeit. Erst war er bei seinem Herzensklub Borussia Dortmund im Sommer vom neuen Coach Thomas Tuchel aussortiert worden, dann ging der Transfer zum türkischen Rekordmeister schief. Weil Galatasaray einige Dokumente erst kurz nach Transferschluss und ohne Unterschrift abgeschickt hatte, war Großkreutz ohne Spielberechtigung und konnte in den vergangenen Monaten nur trainieren.

    „Die Vorfreude, unsere gemeinsamen Ziele beim VfB zu erreichen, ist riesig“, erklärte er in einer Vereinsmitteilung. Brisant ist, dass es bereits in wenigen Wochen zum ersten Duell mit seinem Lieblingsverein kommt. Im Viertelfinale des DFB-Pokals empfangen die Schwaben am 9. Februar den BVB. Großkreutz trainiert bereits seit Dienstag mit der Mannschaft von Trainer Jürgen Kramny im Trainingslager im türkischen Belek. Galatasaray und der VfB hatten zwar schnell eine Einigung über den Transfer erzielt, allerdings fehlten bis zuletzt noch die Unterschriften.

    Nach knapp 200 Bundesliga-Einsätzen beim BVB hatte sich der gebürtige Dortmunder in der Türkei nie wirklich wohl gefühlt. Mit dem BVB war Großkreutz in der Vergangenheit zweimal deutscher Meister geworden und hatte 2012 den DFB-Pokal gewonnen. 2014
    triumphierte er mit der Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 1/6/2016 6:20:29 PM   Tobias Rabe
    In Marbella lernt Karim Onisiwo gerade seine neuen Mitspieler von Mainz 05 kennen. Doch in seiner Heimat sorgte der Shootingstar aus Österreich, der vom SV Mattersburg wechselte, zuletzt für Schlagzeilen mit einer gerichtlichen Auseinandersetzung.

    FSV Mainz 05: Gerichtsurteil hilft Onisiwo

    FAZ.NETKarim Onisiwo gilt als Shootingstar in Österreichs Bundesliga. Nun wechselt der Offensivspieler zu Mainz 05. In seiner Heimat sorgte er zuvor mit einer gerichtlichen Auseinandersetzung für Schlagzeilen.
    Kommentar schreiben ()
  • 1/6/2016 4:23:46 PM   Tobias Rabe
    Zweitligaverein 1. FC Union Berlin hat Interesse an einer Ausleihe des 20-jährigen Stuttgarter Talents Carlos Gruezo. „Wir haben Interesse, aber es wird schwierig“, sagte Cheftrainer Sascha Lewandowski beim Trainingsauftakt der Berliner. „Wir sind der erste Verein, der an ihm dran war. Wenn es zu einer Ausleihe käme, könnten wir es machen. Das will auch der Spieler und sein Berater“, erklärte Lewandowski.

    Offensichtlich gibt es an dem defensiven Mittelfeldspieler aus Ecuador aber auch Interesse anderer Vereine, die ihn nicht leihen, sondern kaufen wollen. Die Stuttgarter planen aktuell nicht mit Gruezo, er gehörte am Dienstag nicht zum VfB-Kader für das Trainingslager in Belek. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/6/2016 4:00:39 PM   Tobias Rabe
    Ohne Abwehrspieler Ronny Marcos hat der Hamburger SV seine Reise ins Trainingslager ins türkische Belek angetreten. Der 22-Jährige steht vor einem Wechsel zum Zweitligaklub Greuther Fürth und blieb deshalb in Deutschland. „Wir sind mit @kleeblattfuerth in Kontakt bezüglich eines Wechsels“, teilte der HSV kurz vor der Abreise via Twitter mit.

    Dagegen bestieg Mittelfeldmann Zoltan Stieber, dem Kontakte zum Zweitligaklub Fortuna Düsseldorf nachgesagt werden, den mit rund 30-minütiger Verspätung gestarteten Flieger nach Antalya. Trainer Bruno Labbadia stehen damit bis zum 16. Januar noch 28 Spieler im Trainingscamp an der türkischen Riviera zur Verfügung.

    Derweil darf sich Flüchtling Bakery Jatta, der bei seinem zweitägigen Probetraining bei Labbadia („Der Junge kann kicken, das hat man gleich gesehen“) Eindruck hinterlassen hat, Hoffnungen auf eine weitere Chance machen. Der 17 Jahre alte Offensiv-Spieler aus Gambia soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge nach der Rückkehr des HSV-Trosses aus der Türkei abermals mit den Profis trainieren. (dpa)

    Flüchtling Bakery Jatta (rechts) machte beim HSV einen guten Eindruck. (Bild dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/6/2016 3:12:33 PM   Tobias Rabe
    Aufstiegsheld Domi Kumbela kehrt zum zweiten Mal zu Eintracht Braunschweig zurück. Der 31 Jahre alte Angreifer erhält beim Zweitligaverein einen Vertrag bis 2017. Kumbela spielte bereits 2008 und zwischen 2010 und 2014 für die Eintracht. Er schoss in dieser Zeit 62 Tore in 150 Partien in allen drei Profiligen. Vor allem am Bundesliga-Aufstieg 2013 war der damalige Zweitliga-Torschützenkönig maßgeblich beteiligt. „Ich möchte an die alten Leistungen anknüpfen und der Mannschaft weiterhelfen“, sagte Kumbela.

    2014 wechselte Kumbela zu Kardemir Karabükspor in die Türkei und später zum Zweitliaklub Greuther Fürth. Bei beiden Stationen wurde er aber nicht glücklich. In Fürth absolvierte der Deutsch-Kongolese in dieser Saison lediglich sechs Spiele. Bei den Franken hatte Kumbela seinen Vertrag zuletzt wieder aufgelöst. „Es bedarf nach einer Phase mit wenig Spielpraxis nun einer guten Vorbereitung, um ihn schnellstmöglich in einem für ihn gewohnten Umfeld an sein Leistungsniveau heran zu führen“, sagte Eintracht-Manager Marc Arnold. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 1/6/2016 2:45:36 PM   Tobias Rabe
    Jürgen Klopp hat als Trainer des FC Liverpool seinen ersten Spieler verpflichtet. Die Engländer nahmen Mittelfeldprofi Marko Grujic von Roter Stern Belgrad unter Vertrag, liehen den 19-Jährigen aber sofort wieder an den serbischen Hauptstadtverein aus. Der Leihvertrag endet am Saisonende, danach soll Grujic für Liverpool spielen. Der Transfer des serbischen U-21-Nationalspielers war das erste Wechselgeschäft von Klopp als Coach des Premier-League-Klubs, wie Liverpool bestätigte. (dpa)

    FC Liverpool: Kritik an Klopp nach mysteriöser Verletzungsserie

    FAZ.NETBeim Sieg in Stoke müssen zwei weitere Spieler mit Verletzungen am Oberschenkel vom Platz. Das Lazarett des FC Liverpool wird immer größer. Ist etwa die Spielweise von Trainer Jürgen Klopp schuld?
    Kommentar schreiben ()
  • 1/6/2016 2:31:56 PM   Tobias Rabe
    Frisches Geld für den Transfermark: „Löwen“-Investor Hasan Ismaik hat in einem offenen Brief an die Mitglieder und Fans des TSV 1860 München dem Zweitligaverein die volle Unterstützung zugesichert, setzt aber auf einen veränderten Kurs. „Ich bestätige Euch hiermit erneut, dass ich diesen Verein weiterhin voll unterstützen werde, sei es über weitere finanzielle Investments oder auf andere Weise“, erklärte der Jordanier in dem Schreiben. „Allerdings gibt es einige fundamentale Dinge, die angesprochen werden müssen: In dieser prekären Situation, in der die Mannschaft in den Niederungen der Tabelle verkümmert, hat der Verein keine klare Strategie oder einen Geschäftsplan, der angemessen die derzeit verringerten Einkommensverhältnisse widerspiegeln würde.“

    Der Geschäftsmann besitzt 60 Prozent der Anteile der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA. Um die im deutschen Profifußball geltende 50+1-Regel einzuhalten, hält Ismaik allerdings nur 49 Prozent der Stimmrechte. Sein Anfangs-Engagement im Jahr 2011 bezifferte Ismaik auf 18,4 Millionen Euro, mit denen er den Traditionsklub vor der Insolvenz rettete. Insgesamt liegen seine Investitionen weitaus höher.

    „Seitdem ich erstmals Gesellschafter des TSV 1860 geworden bin, habe ich nahezu EUR 50 Mio. investiert, um diesen Verein voranzubringen. Trotzdem finden wir uns Jahr für Jahr mit weiteren Schulden in den unteren Tabellenregionen der 2. Bundesliga wieder. Für mich ist nicht erkennbar, wofür mein Geld ausgegeben wurde“, haderte Ismaik in dem vierseitigen Schreiben. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 1/6/2016 1:55:25 PM   Tobias Rabe
    Der von mehreren Klubs umworbene Filip Kostic hat sich zum VfB Stuttgart bekannt und wird den Verein in der Winterpause nicht verlassen. Zwar gebe es Angebote aus mehreren Ligen, sagte der Flügelspieler in einem Interview dem serbischen Sender b92. Aber: „Ich möchte bleiben und meinem Verein helfen. Ich würde Stuttgart ungern in dieser schwierigen Situation verlassen.“

    Der 23-Jährige spielt seit eineinhalb Jahren beim abstiegsbedrohten Bundesligaverein. An seiner aktuell aufsteigenden Form habe auch der neue Trainer Jürgen Kramny seinen Anteil. „Kramny hat das alte 4-2-3-1-System wieder eingeführt, das wir schon unter Huub Stevens gespielt haben“, sagte der Serbe. „Er lässt wieder verstärkt über die Flügel angreifen, das liegt mir sehr.“ Der VfB bereitet sich derzeit im türkischen Belek auf die Rückrunde in der Bundesliga vor. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/6/2016 1:54:00 PM   Tobias Rabe
    Innenverteidiger Julian Börner hat seinen Vertrag mit Arminia Bielefeld bis zum 30. Juni 2019 verlängert. Das teilte der Zweitligaverein mit. Der 24-jährige Börner gehört den Ostwestfalen seit Juli 2014 an. Er bestritt seitdem 47 Pflichtspiele für die Arminia. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/6/2016 9:50:26 AM   Daniel Meuren
    Die Reihen auf den hinteren Plätzen des Kaders von Bayern München lichten sich: Gianluca Gaudino steht vor einer Ausleihe zum Schweizer Erstligaklub FC St. Gallen, wie die Schweizer Boulevardzeitung "Blick" mit Verweis auf Aussagen von Gaudinos Vater und Berater Maurizio Gaudino berichtet.  „Die Verhandlungen sind weit fortgeschritten“, sagte der ehemalige Bundesligaprofi Maurizio Gaudino demnach.

    Gerüchten zufolge soll auch
    Jan Kirchhoff einen neuen Verein gefunden haben.
    Der Innenverteidiger ist nicht mit ins Trainingslager gereist, damit er sich um einen neuen Verein bemühen kann. Angeblich liegt der neue Arbeitsplatz im englischen Sunderland.

    Vor dem Abschied vom FC Bayern: Gianluca Gaudino (rechts) (Bild AP)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/5/2016 9:06:01 PM   Tobias Rabe
    Mainz 05 hat den österreichischen Nationalspieler Karim Onisiwo verpflichtet. Der 23 Jahre alte Offensivspieler habe einen Vertrag bis 2019 unterschrieben, teilte der Klub mit. Onisiwo komme ablösefrei vom österreichischen Bundesligaverein SV Mattersburg. Er reist schon am Mittwoch mit ins Mainzer Trainingslager nach Marbella. Erst am Montag wurde bekannt, dass der Vertrag zwischen dem Stürmer und seinem bisherigen Klub aufgelöst worden sei. Nach einem Rechtsstreit über eine unklar formulierte Ausstiegsklausel hatte das Arbeits- und Sozialgericht Wien den Kontrakt für ungültig erklärt. Der SV Mattersburg kündigte Einspruch dagegen an. (dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/5/2016 9:03:27 PM   Tobias Rabe
    Der FC Schalke 04 hat sich für die Rückrunde in der Bundesliga mit Younes Belhanda verstärkt. Der 25 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende vom ukrainischen Meister Dynamo Kiew nach Gelsenkirchen. Dies bestätigte Schalke-Manager Horst Heldt. Der in Frankreich geborene marokkanische Nationalspieler soll am Mittwoch im Trainingslager in Florida erstmals auf sein neues Team treffen. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 1/5/2016 5:00:26 PM   Sebastian Reuter
    Hertha BSC steht nach Informationen des Fachmagazins „Kicker“ kurz vor der Verpflichtung des Talents Sinan Kurt. Der 19-Jährige vom FC Bayern soll demnach am Mittwoch den Medizincheck beim derzeitigen Tabellendritten der Bundesliga absolvieren und im Anschluss einen Vertrag bis 2019 unterschreiben. Hertha nahm dazu am Dienstag keine Stellung.

    Ursprünglich wollten die Berliner auch angesichts der Rückkehr mehrerer Langzeit-Verletzter in der Winterpause nicht auf dem Transfermarkt aktiv werden. Das Interesse an Offensivspieler Kurt hatte Trainer Pal Dardai allerdings schon beim Trainingsauftakt am Sonntag bestätigt. „Er ist ein großes Talent. Wenn es möglich ist, einen solchen Spieler zu kriegen, warum nicht?“, hatte Dardai gesagt (dpa).

    Sinan Kurt ( Foto: dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/5/2016 4:56:18 PM   Sebastian Reuter
    Der 1. FC Union Berlin hat den früheren Bundesligaprofi Emanuel Pogatetz als ersten Winter-Neuzugang verpflichtet. Wie der Zweitligaklub aus Köpenick am Dienstag mitteilte, erhält der Abwehrspieler einen Vertrag bis zum Saisonende mit einer Option auf ein weiteres Jahr. Der 32-Jährige, dessen Kontrakt in der Major League Soccer bei Columbus Crew SC Ende 2015 auslief, soll in der Innenverteidigung für mehr Sicherheit sorgen. Union kassierte in 19 Ligaspielen 30 Gegentore.

    Der 61-fache österreichische Nationalspieler kommt auf 88 Bundesligaspiele für Hannover 96, den VfL Wolfsburg und den 1. FC Nürnberg. In der englischen Premier League spielte der Routinier 110 mal für den FC Middlesbrough (dpa).
    Kommentar schreiben ()
  • 1/5/2016 2:30:52 PM   Sebastian Reuter
    Angreifer Daniel Frahn hat den Zweitligaverein 1. FC Heidenheim nach einem halben Jahr schon wieder verlassen. Der 28-Jährige gehe mit sofortiger Wirkung zum Drittligaklub Chemnitzer FC, teilten die Heidenheimer am Dienstag mit. Der Wechsel sei auf Wunsch des Spielers zustande gekommen, „da die Einsatzzeiten für beide Seiten im bisherigen Saisonverlauf nicht den Erwartungen entsprochen haben“, sagte FCH-Geschäftsführer Holger Sanwald. Der frühere Torjäger von RB Leipzig war in der Hinrunde der 2. Liga auf zehn Einsätze gekommen und hatte einen Treffer erzielt. Sanwald kündigte an, kurzfristig Ersatz verpflichten zu wollen (dpa).
    Kommentar schreiben ()
  • 1/5/2016 1:35:20 PM   Sebastian Reuter
    Der Hamburger SV hat eines seiner größten Talente längerfristig an sich gebunden. Der 18 Jahre alte Defensivspieler Dren Feka unterschrieb einen Vertrag als Lizenzspieler bis 2018, teilte der norddeutsche Traditionsklub am Dienstag mit. An dem deutschen U 19-Auswahlakteur mit albanischen Wurzeln hatten mehrere Erstligavereine Interesse bekundet. Feka wird am Mittwoch mit dem Klub ins Trainingslager im türkischen Belek reisen. Der Jungprofi ist seit 2009 beim HSV und war zuletzt Stammspieler in dessen U 23, die in der Regionalliga Nord spielt (dpa).
    Kommentar schreiben ()
  • 1/5/2016 11:19:46 AM   Sebastian Reuter
    Zweitligaklub Arminia Bielefeld und Mittelfeldspieler Amin Affane haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Dies teilte der ostwestfälische Klub am Dienstag mit. Der Schwede hatte bereits im Dezember den Wunsch auf Vertragsauflösung geäußert. Der 21-Jährige kehrt in seine Heimat zurück und wechselt zum Erstligaverein AIK Solna. Affane war zu Saisonbeginn zur Arminia gewechselt und kam in acht Zweitligaspielen zum Einsatz. (dpa).
    Kommentar schreiben ()
  • 1/5/2016 10:46:35 AM   Sebastian Reuter
    Der frühere Bundesligaprofi Kevin-Prince Boateng kehrt zum AC Mailand zurück und hat dort einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Der italienische Verein bestätigte den bereits im Dezember angekündigten Transfer am Dienstag. „Jetzt ist es offiziell: Willkommen zurück in der Mannschaft Prince!“, schrieb der Klub im Kurznachrichtendienst Twitter. Der 28-Jährige hatte bereits von 2011 bis 2013 für AC gespielt und war Ende August 2013 für etwa zehn Millionen Euro Ablöse von Mailand zum FC Schalke 04 gewechselt. Dort wurde der Vertrag jedoch vor einem Monat aufgelöst. (dpa).


    Kommentar schreiben ()
  • 1/5/2016 9:53:21 AM   Sebastian Reuter
    Der FC Schalke 04 will Nationalspieler Leroy Sané trotz der angeblich im Raum stehenden 55 Millionen Euro Ablöse nicht an Manchester City verkaufen. "Es liegt bislang kein Angebot vor. Wenn es ein Interesse an Leroy gibt, bestätigt das unsere hervorragende Nachwuchsarbeit auf Schalke. Wir haben aber entschieden, Leroy nicht abzugeben, und der Spieler will Schalke auch nicht verlassen", sagte S04-Aufsichtsratschef Clemens Tönnies der "Bild"-Zeitung. Das Blatt hatte am Montag von einem angeblichen Millionenangebot des Premier-League-Klubs berichtet. Sané hat bei Schalke noch einen Vertrag bis 2019. Inwieweit sich die Königsblauen in dieser Transferperiode noch verstärken wollen, können Sie hier lesen:

    Horst Heldt als „lame duck“: Entenjagd nach Schalker Art

    FAZ.NETLahm, aber reich: In wenigen Monaten soll Horst Heldt Schalke 04 verlassen. Vorher will er noch mindestens einen Transfererfolg liefern – muss zunächst aber die Angriffe zahlungskräftiger Konkurrenten aus England abwehren.
    Kommentar schreiben ()
  • 1/5/2016 9:46:33 AM   Sebastian Reuter
    Der 1. FC Köln hat den serbischen Linksverteidiger Filip Mladenovic verpflichtet. Der 24-Jährige hat am Dienstag nach der sportmedizinischen Untersuchung einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben. Mladenovic spielte zuletzt beim weißrussischen Meister Bate Borissow und kam auch in der Champions League zum Einsatz. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Nach Informationen des Fachmagazins „kicker“ soll der Abwehrspieler 1,4 Millionen Euro kosten. „Er ist ein international erfahrener und läuferisch starker Linksverteidiger, der in dieser Saison in der Champions League auf sich aufmerksam gemacht hat. Daher sind wir sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat und wir diesen Transfer umsetzen konnten“, sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. Mladenovic, der zuvor für Roter Stern Belgrad spielte, kam auch schon zu einem Einsatz in der serbischen Nationalmannschaft. (dpa).


    Kommentar schreiben ()
  • 1/4/2016 9:32:00 PM   Tobias Rabe
    Alessandro Schöpf steht kurz vor einem Wechsel vom 1. FC Nürnberg zu Schalke 04. Wie die Franken m Rande des Trainingsauftakts andeuteten, habe Schalke sein Angebot für den begehrten Mittelfeldprofi nachgebessert. "Ich gehe davon aus, dass Alessandro Schöpf uns verlassen wird", sagte Trainer René Weiler. Der Bundesligaverein aus Gelsenkirchen war zuletzt noch mit einer Offerte bei den Nürnbergern abgeblitzt, die "Bild"-Zeitung hatte von fünf Millionen Euro berichtet. Sportvorstand Andreas Bornemann verriet, dass sich die Vereine inzwischen aufeinander zubewegt haben.

    Schon in den nächsten Tagen soll eine Entscheidung anstehen, hieß es. Die Nürnberger, die als Tabellendritte der zweiten Bundesliga Ambitionen auf den Aufstieg haben, wollen schnell Klarheit über die Zukunft ihres 21 Jahre alten Offensivmannes. Trainer Weiler sprach von einem "schweren Verlust", der innerhalb des Teams nicht zu kompensieren sei. Angesichts des finanziell schwierigen Situation beim "Club" dürfte es schwierig werden, auf dem Transfermarkt Ersatz zu finden. (dpa)

    Spielt Alessandro Schöpf (links) bald im königsblauen Trikot? (Bild dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/4/2016 8:04:00 PM   Tobias Rabe
    Der Wechsel des ukrainischen Nationalspielers Artem Krawets zum VfB Stuttgart ist perfekt. Dynamo Kiew und der schwäbische Bundesligaverein klärten die letzten Details. Der 26 Jahre alte Stürmer kommt bis zum Saisonende auf Leihbasis zu den Schwaben. "Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass die Mannschaft in der Rückrunde erfolgreich ist", sagte Krawets.

    Für den Wechsel von Weltmeister Kevin Großkreutz fehlen nur noch die Unterschriften von seinem aktuellen Verein Galatasaray Istanbul und dem VfB. "Wir haben mit den Vereinen Einigung erzielt", sagte ein VfB-Sprecher. "Wir hoffen, dass wir bald Vollzug melden können."

    Trainer Jürgen Kramny will den vielseitig einsetzbaren Großkreutz und Krawets am Dienstag mit ins Trainingslager im türkischen Belek nehmen. "Wir gehen mit neuem Schwung und viel, viel Arbeitsmoral ins neue Jahr", sagte Kramny. "Der Teamgeist steht über allem in der Rückrunde. Das ist kein Gefasel." (dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/4/2016 7:27:04 PM   Tobias Rabe
    Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat sich nach nur 215 Tagen von Trainer Rafa Benítez getrennt. Nachfolger wird der Franzose Zinédine Zidane. Dies erklärte Klubchef Florentino Pérez auf einer Pressekonferenz. Welt- und Europameister Zidane hat bislang die B-Mannschaft der Madrilenen trainiert und ist der 14. Real-Trainer in 13 Jahren. Der 55 Jahre alte Benítez war von Real erst im Sommer als Nachfolger von Carlo Ancelotti verpflichtet worden. Der Italiener wird nach Saisonende beim deutschen Rekordmeister Bayern München den Job von Pep Guardiola übernehmen. (dpa)

    Aus und vorbei: Rafael Benitez muss Real Madrid schon wieder verlassen. (Bild dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/4/2016 7:26:00 PM   Tobias Rabe
    Jürgen Klopp hat ein mögliches Interesse des FC Liverpool an Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona dementiert. "Nein, unsere Torhüter-Situation ist in Ordnung. Mit Simon Mignolet haben wir einen wirklich guten Keeper", erklärte Klopp. Zuvor hatten englische Medien berichtet, dass die Katalanen rund 27 Millionen Euro für den früheren Gladbacher Schlussmann fordern, der beim Champions-League-Sieger nur in den Pokal-Wettbewerben zum Einsatz kommt. (dpa)

    Kein Wiedersehen in Liverpool: Trainer Jürgen Klopp (rechts) und Torwart Marc-André ter Stegen (Bild dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/4/2016 6:53:20 PM   Tobias Rabe
    BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will die Nationalspieler Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Henrich Mchitarjan langfristig an Borussia Dortmund binden. "Wir wollen sie alle halten und werden die Argumente, die wir haben, in die Waagschale werfen. Der BVB ist mittlerweile durchaus in der Lage, den Spielern auch wirtschaftlich interessante Angebote zu unterbreiten", sagte Watzke der "Bild"-Zeitung.

    Hummels, Gündogan und Mchitarjan sind noch bis 2017 an den BVB gebunden, sollen aber ebenso wie Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (Vertrag bis 2020) bereits das Interesse anderer Klubs aus dem Ausland geweckt haben. Das ist für Watzke völlig normal. "Man darf nie den Fehler machen, zu glauben, dass ein Verein wie der BVB von einem Spieler abhängig ist. Wir sind von keinem abhängig. Wir sind mittlerweile so gut aufgestellt, dass wir immer wieder Ersatzlösungen anbieten können", meinte Watzke.

    BVB-Sportdirektor Michael Zorc betonte ebenfalls, dass Hummels, Gündogan und Mchitarjan ebenso wie Marcel Schmelzer und Sven Bender in Dortmund bleiben sollen. "Es handelt sich ausnahmslos um wichtige Spieler und Eckpfeiler unserer Mannschaft. Wir wären froh, wenn wir es in den nächsten Monaten schaffen würden, mit ihnen zu verlängern", sagte Zorc dem "Kicker". (dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/4/2016 3:22:00 PM   Daniel Meuren
    77 Neuzugänge an einem Tag: Der FC Barcelona hat laut spanischen Medien am 1. Januar eine enorme Zahl an neuen Spielern beim Verband gemeldet. Hintergrund der Spielflut ist die am 1. Januar zu Ende gegangene Transfersperre, die den Katalanen in den vergangenen beiden Transferperioden die Verpflichtung  neuer Spieler verboten hatte. In dieser Zeit durfte der Klub auch keine neuen Nachwuchsspieler oder Spieler der zweiten Mannschaft für den Profikader melden. 75 der "Neuzugänge" gehören nun diesem Kontingent an Spielern aus dem eigenen Klub an. Lediglich Arda Turan (Bild) und Aleix Vidal sind echte Transfers für die erste Mannschaft. (dme)

    (Bild: dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/4/2016 2:24:13 PM   Sebastian Reuter
    Die Spielvereinigung Greuther Fürth hat sich nach nur einer Halbserie in der zweiten Bundesliga von Stürmer Domi Kumbela getrennt. Wie die Franken bekanntgaben, wurde der Vertrag mit dem 31-Jährigen zum 31. Dezember aufgelöst. „Grund dafür ist die sportliche Situation, mit der beide Seiten nicht zufrieden sein können“, hieß es. Der Deutsch-Kongolese war im Sommer aus der Türkei nach Fürth gekommen, brachte es seither aber nur auf sechs Einsätze (dpa).

    Kommentar schreiben ()
  • 1/4/2016 1:07:36 PM   Sebastian Reuter
    Noch keinen neuen Spieler, dafür aber einen zusätzlichen Ko-Trainer hat 1899 Hoffenheim für den Abstiegskampf in der Bundesliga verpflichtet. Armin Reutershahn, früher unter anderem bei Eintracht Frankfurt, dem Hamburger SV und zuletzt Assistent beim VfB Stuttgart, soll Chefcoach Huub Stevens beim Tabellenletzten unterstützen. „Ich kenne Achim seit Jahren. Das Wichtigste ist, dass er ehrlich und menschlich ist“, sagte Stevens beim Trainingsauftakt. Stevens und Reutershahn hatten zuletzt bereits in Stuttgart zusammengearbeitet. Zu möglichen Verstärkungen für den Spielerkader sagte der Niederländer: „Wir müssen schauen, was der Markt hergibt.“ (dpa).
    Kommentar schreiben ()
  • 1/4/2016 12:23:23 PM   Sebastian Reuter
    Helmut Schulte wird Manager beim Zweitligaklub 1. FC Union Berlin. Wie der Verein am Montag mitteilte, wird der bisherige kaufmännisch-organisatorische Leiter Nico Schäfer den Verein auf eigenen Wunsch verlassen. Schulte tritt sein Amt als Leiter der Lizenzspielerabteilung zum 1. Februar an. Der 58-Jährige war bereits als Sportvorstand bei Fortuna Düsseldorf, als Sportdirektor bei Rapid Wien und als Geschäftsführer Sport beim FC St. Pauli tätig. Von 1998 bis 2008 leitete er das Nachwuchsleistungszentrum des FC Schalke 04. In Gelsenkirchen sammelte Schulte zudem ebenso wie bei St. Pauli und Dynamo Dresden Erfahrungen als Cheftrainer (dpa).

    Kommentar schreiben ()
  • 1/4/2016 11:53:04 AM   Sebastian Reuter
    Die Ausleihe von Stürmer Adam Szalai von 1899 Hoffenheim zu Hannover 96 ist perfekt. Der Ungar verstärkt die Niedersachsen vorerst bis zum Saisonende. Was es sonst noch Neues rund um den Trainingsstart in Hannover mit dem neuen Coach Thomas Schaaf und vor allem zu dem turbulenten Jahreswechsel von Torhüter Ron-Robert Zieler gibt, lesen Sie hier:

    Trainingsauftakt in Hannover: Wie 96-Torhüter Zieler den Hotel-Brand in Dubai erlebte

    FAZ.NETBei seiner Rückkehr nach Hannover hatte Ron-Robert Zieler viel zu erzählen: Der Torwart war Gast in dem an Silvester ausgebrannten Wolkenkratzer in Dubai. Für den neuen Coach Thomas Schaaf startet die Mission bei den Niedersachsen dagegen deutlich entspannter.
    Kommentar schreiben ()
  • 1/4/2016 7:37:41 AM   Daniel Meuren
    Der englische Premier-League-Klub Manchester City plant nach Informationen der „Bild“-Zeitung ein Angebot von 55 Millionen Euro für den Schalker Leroy Sané. Der 19 Jahre alte Stürmer des Fußball-Bundesligaklubs gilt als eines der größten deutschen Talente. Zuletzt hatte Schalkes Manager Horst Heldt aber alle Angebote für den Jung-Nationalspieler abgelehnt. Mit einer Transfersumme von 55 Millionen Euro würde Sané der teuerste deutsche Spieler. Bislang ist Weltmeister Mesut Özil in dem Ranking ganz vorn. Arsenal hatte 2013 geschätzte 50 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler an Real Madrid gezahlt. (dpa)

    Leroy Sane (Bild: dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/3/2016 5:15:04 PM   Tobias Rabe
    Es wird konkret in Sachen Kevin Großkreutz und VfB Stuttgart. Der Bundesligaklub vermeldete am Abend, dass der Weltmeister einen Medizincheck absolviert hat. Eine Einigung zwischen Galatasaray Istanbul und den Schwaben über einen Transfer  steht aber weiter noch aus. Wir hoffen jedoch, dass die Einigung zeitnah erfolgt. Kevin bringt hervorragende fußballerische Qualitäten und eine absolute  Winner-Mentalität mit., sagte Sportvorstand Robin Dutt. Nach der unglücklichen Zeit in Istanbul brennt Kevin darauf, endlich wieder Fußball zu spielen.

    Auch Artem Kravetz soll zum VfB wechseln. Der 26 Jahre alte Ukrainer steht noch bei Dynamo Kiew unter Vertrag und soll ausgeliehen werden.
    Für den ukrainischen Rekordmeister lief er in dieser Saison vier Mal in der Champions League auf und war im vergangenen Jahr bester Torschütze seines Teams. Er ist ein Stürmer von internationalem Format, sagte Dutt.


    Kommentar schreiben ()
  • 1/3/2016 3:32:58 PM   Tobias Rabe
    Der VfB Stuttgart steht angeblich kurz vor der Verpflichtung von Weltmeister Kevin Großkreutz. Türkische Medien und die „Bild“-Zeitung berichteten, dass der 27 Jahre alte Profi von Galatasaray Istanbul zum schwäbischen Bundesligaverein wechseln werde. Beide Vereine hätten sich auf eine Ablösesumme von 2,6 Millionen Euro geeinigt. Der VfB äußerte sich dazu bisher aber nicht.

    Galatasaray hatte Großkreutz im Sommer 2015 für 1,5 Millionen Euro von Borussia Dortmund geholt. Weil dabei einige Transferregeln nicht eingehalten worden waren, wurde der vielseitig einsetzbare Spieler mehrere Monate lang gesperrt. Großkreutz hatte zuletzt mehrfach über Heimweh geklagt und erklärt, dass er wieder nach Deutschland zurückkehren wolle. Bei der WM 2014 in Brasilien war er zu keinem Einsatz gekommen. (dpa)

    Kevgin Großkreutz könnte in die Bundesliga zurückkehren – aber nicht nach Dortmund (Bild dpa)

    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform