Transferticker

Transferticker Live


  • 1/3/2016 3:32:53 PM   Tobias Rabe
    Die Spielvereinigung Greuther Fürth hat überraschend ihren Manager ausgetauscht. Wie der fränkische Zweitligaverein mitteilte, wurde der Vertrag von Michael Mutzel auf dessen Wunsch hin zum 31. Dezember aufgelöst. Das Amt des Direktors Profifußball übernehme der frühere Profi Ramazan Yildirim, der zuletzt im Scouting-Bereich der „Kleeblätter“ aktiv war und einen Vertrag bis Juni 2018 erhielt.

    Mutzel wollte nach gut einem Jahr in dem Job aus familiären Gründen
    nicht mehr in Fürth weiterarbeiten, hieß es. „Der Wunsch von Michael Mutzel kam für uns überraschend“, sagte Präsident Helmut Hack. „Dennoch haben wir Verständnis und respektieren seine Entscheidung.“ Da der Tabellenzehnte der zweiten. Liga nach der Neuigkeit vor Weihnachten schnell einen Nachfolger gefunden habe, konnte dem Anliegen Mutzels entsprochen werden, teilten die Fürther mit. Den 40 Jahre alten Yildirim, der unter anderem in Essen, Offenbach und Braunschweig spielte, lobte Hack nach zwei Jahren im Verein als „engagierten und sehr kompetenten Mitarbeiter“. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/3/2016 1:46:13 PM   Tobias Rabe
    Zweitligaverein 1. FC Nürnberg hat nach Auskunft von Sportvorstand Andreas Bornemann eine Offerte des FC Schalke 04 für Mittelfeldprofi Alessandro Schöpf ausgeschlagen. Der Bundesligaklub habe „ein konkretes Angebot“ für den Österreicher abgebeben, sagte der Manager laut „Bild.de“. „Wir haben es mit Blick auf unsere sportlichen Ziele abgelehnt.“ Nach einem starken Jahresfinish rangiert der „Club“ aktuell auf Rang drei der zweiten Bundesliga. Die Schalker sind indes intensiv auf der Suche nach Winter-Verstärkungen.

    „Wir haben uns klar positioniert, dass wir wirtschaftlich nicht gezwungen sind, Spieler zu verkaufen“, sagte Bornemann. „Das hat Schalke aber nicht davon abgehalten, ein konkretes Angebot abzugeben.“ Details nannte der Vorstand nicht, Medienberichten zufolge sollen die Königsblauen fünf Millionen Euro geboten haben. Der 21 Jahre alte Schöpf kam im Sommer 2014 aus der Jugendabteilung des FC Bayern nach Nürnberg, wo er zum Leistungsträger avancierte. In der bisherigen Saison erzielte er in 19 Liga-Spielen sechs Tore. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/3/2016 12:44:10 PM   Tobias Rabe
    Die starken Leistungen von Emil Forsberg an der Seite von Superstar Zlatan Ibrahimovic im Nationaltrikot haben sich auch bis zur Anfield Road herumgesprochen. Trainer Jürgen Klopp soll mit seinem englischen Topklub FC Liverpool Interesse an dem Schweden vom Zweitliga-Spitzenreiter RB Leipzig bekundet haben, wie das schwedische Portal „Fotbollskanalen" berichtet. Der Manager des umworbenen Profis, Hasan Cetinkaya, kündigte bereits Gespräche mit den Rasenballsportlern an.

    Da Forsberg, der noch einen laufenden Vertrag bis 2018 hat, ein wichtiges Puzzleteil für Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg ist, gab Leipzigs Vorstandschef Oliver Mintzlaff aber bereits ein klares Signal in Richtung Premier League ab: „Ich wünsche allen Fans ein tolles, gesundes und erfolgreiches Jahr 2016 – genau deswegen können alle versichert sein, dass uns etwaige Anfragen, Angebote und Spekulationen um Emil Forsberg nicht interessieren, er ist unverkäuflich.“ (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/3/2016 11:11:39 AM   Tobias Rabe
    Eintracht Frankfurt hat Abwehrspieler Kaan Ayhan vom Bundesliga-Konkurrenten FC Schalke 04 ausgeliehen. Dies gaben die Hessen vor dem Trainingsauftakt bekannt. Der gebürtige Gelsenkirchener verlässt damit erstmals seinen Heimatklub. Die Eintracht holte ihn zunächst bis Saisonende, hat aber eine Kaufoption für den 21-Jährigen.

    Ayhan bestritt bislang 30 Erstliga-Spiele. „Kaan, der seine Stärken als Innenverteidiger hat, ist defensiv variabel einsetzbar. Er ist jung und entwicklungsfähig, dabei hat er in der Bundesliga und international schon seine Klasse unter Beweis gestellt“, sagte Sportdirektor Bruno Hübner. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 1/3/2016 9:58:07 AM   Tobias Rabe
    Der Schalker Wunschkandidat Gökhan Inler hat sich noch nicht konkret mit einem Transfer zum Bundesligaklub in der Winterpause beschäftigt. „Ich bin keiner, der unbedingt wechseln und abhauen will. Das ist nicht mein Charakter“, sagte der Kapitän der Schweizer Nationalmannschaft dem „SonntagsBlick“. Inler war vor dieser Saison zum englischen Premier-League-Klub Leicester City gewechselt, kam dort zuletzt aber kaum zum Einsatz. „Ein Wechsel ist sicherlich möglich. Das hängt auch vom Verlauf der nächsten Wochen ab“, sagte Inler.

    Schalke-Manager Horst Heldt hatte das Interesse am Mittelfeldspieler bereits bestätigt. Nachdem die erhoffte Verpflichtung von Renato Augusto an den hohen Gehaltsforderungen des Brasilianers gescheitert ist, könnte Inler nun noch mehr in den Fokus der Königsblauen geraten. Schon im vergangenen Sommer hatten die Gelsenkirchener mit dem 31-Jährigen verhandelt. „Ein Transfer zu Schalke war sehr nah“, sagte Inler zu den Gesprächen mit Heldt und Trainer André Breitenreiter. „Aber am Schluss stimmte das Gefühl für Leicester. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/3/2016 7:32:32 AM   Tobias Rabe
    Michael Oenning wird Trainer beim ungarischen Erstligaverein Vasas Budapest. Der frühere Coach des Hamburger SV und des 1. FC Nürnberg erhält bei dem abstiegsgefährdeten Verein einen Cheftrainer-Vertrag. Dies teilte der Aufsteiger aus der ungarischen Hauptstadt mit. Zur Vertragsdauer machte der sechsmalige ungarische Meister allerdings keine Angabe. Bei Vasas ist Oenning bereits der dritte Trainer in dieser Saison. Oenning ist damit nach langer Pause zurück im Trainergeschäft. Zuletzt saß er 2011 beim HSV als verantwortlicher Coach auf der Bank, danach betreute er die deutsche Studenten-Nationalmannschaft.

    In Ungarn ist der 50-Jährige aktuell neben Thomas Doll der zweite deutsche Fußball-Lehrer in der zwölf Teams umfassenden Elite-Liga. Der frühere HSV- und Dortmund-Coach Doll ist momentan mit Ferencvaros Budapest souveräner Tabellenführer. Im letzten Jahr hatte Doll mit dem Klub den Pokal gewonnen. Deutsche Trainer genießen in Ungarn eine hohe Wertschätzung. Im vergangenen Jahr löste die Nationalmannschaft unter der Regie von Chef-Coach Bernd Storck und Ko-Trainer Andreas Möller das EM-Ticket. (dpa)

    Zurück im Trainergeschäft – nun in Ungarn: Michael Oenning (Bild dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/2/2016 4:22:37 PM   Tobias Rabe
    Ohne Stürmer Marcel Heller (Erkältung) und Mittelfeldspieler Mario Vrancic (Operation am Ohr) startete der SV Darmstadt 98 in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Zu einem angeblichen Interesse englischer Vereine an Sandro Wagner sagte Trainer Dirk Schuster zum Auftakt, es habe weder für den Stürmer noch für einen anderen Spieler eine offizielle Anfrage gegeben. Es sei deswegen „unnütze Energievergeudung“, sich mit solchen Fragen zu beschäftigen. Zu möglichen Neuverpflichtungen erklärte der Coach, man halte die Augen nach Verstärkungen für die linke Abwehrseite und für die Offensive offen.

    Auch der FSV Mainz 05 bereitet sich nun auf die Rückserie fort. Trainer Martin Schmidt versammelte zum Auftakt auf Kunstrasen 23 Feldspieler und drei Torhüter um sich. Auf Spieler-Verpflichtungen wollen die Rheinhessen in der bis Ende Januar währenden Transferperiode verzichten. (dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/2/2016 2:02:15 PM   Tobias Rabe
    Bringt sich das jemand als Nachfolger von Jürgen Klopp in Position? Liverpool-Legende Steven Gerrard hat sich mit dem aktuellen Trainer über eine mögliche Zukunft als Trainer nach seiner Profi-Karriere beraten. „Ich hatte eine Unterhaltung mit ihm. Jedoch habe ich kein Angebot als solches erhalten. Der Klub ließ mich aber wissen, dass sie über eine Rückkehr sehr erfreut wären“, sagte der 114-fache englische Nationalspieler nach Angaben mehrerer britischer Zeitungen. Kritisch fügte er hinzu: „Aber es gab kein Gespräch, wo sie gesagt haben: „Wir wollen, dass du dies tust, wir wollen, dass du jenes tust.““

    Gerrard, der zwischen 1998 und 2015 insgesamt 708 Pflichtspiele für
    den FC Liverpool absolvierte, steht noch bis Ende des Jahres bei den Los Angeles Galaxy aus der Major League Soccer unter Vertrag. „Ich bin mir nicht zu einhundert Prozent sicher, aber ich denke, dass es mein letztes Jahr als Profi wird“, erklärte der langjährige Liverpool-Kapitän. Danach müsse es nicht zwingend in Liverpool weitergehen. „Jeder in der Fußball-Welt wird wissen, das ich verfügbar bin“, kommentierte er. (dpa)

    Schon im Sommer 2014 plauschten Jürgen Klopp und Steven Gerrard kurz – nach einem Testspiel (Bild dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/2/2016 10:51:19 AM   Tobias Rabe
    Borussia Dortmund hat Wechsel-Spekulationen um Mittelfeldspieler Henrich Mchitarjan eine Absage erteilt. Es sei der klare Plan des Bundesligavereins, den noch bis 2017 laufenden Vertrag mit dem Armenier zu verlängern, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc der „Bild“-Zeitung. Zuletzt hatte Mchitarjans Berater mit Aussagen über einen möglichen Wechsel des 26-Jährigen zu Juventus Turin für Wirbel gesorgt. Mchitarjan gehört in dieser Saison unter dem neuen Trainer Thomas Tuchel zu den Dortmunder Leistungsträgern. Er war 2013 von Schachtjor Donezk zur Borussia gewechselt. (dpa)

    Henrich Mchitarjan (Zwiter von links) soll noch lange Dortmunder bleiben (Bild AFP)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/2/2016 10:38:00 AM   Tobias Rabe
    Begehrte Bundesliga-Spieler? Der deutsche Nationalspieler Christoph Kramer von Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbachs Kapitän Granit Xhaka stehen weiter im Fokus des SSC Neapel. Der Serie-A-Klub bemühe sich intensiv um eine Verpflichtung eines der beiden Mittelfeldspieler aus der Bundesliga, meldete die „Gazzetta dello Sport“. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/2/2016 9:49:17 AM   Tobias Rabe
    Juventus Turin will einem Medienbericht zufolge ein neues Angebot für den deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan von Borussia Dortmund abgeben. Der italienische Meister werde in der kommenden Woche mehr als 30 Millionen Euro für den Mittelfeldspieler bieten, berichtete die „Gazzetta dello Sport“. Das Interesse des Champions-League-Finalisten an dem 25-Jährigen ist bereits seit längerem bekannt, nun intensiviert der Klub von Weltmeister Sami Khedira offenbar seine Bemühungen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/2/2016 9:44:52 AM   Tobias Rabe
    Der FC Schalke 04 verzichtet auf eine Verpflichtung des Brasilianers Renato Augusto. „Der Transfer ist vom Tisch, seine Gehaltsforderungen waren nicht erfüllbar“, sagte Manager Horst Heldt der „Bild“-Zeitung. Der Mittelfeldspieler, der zwischen 2008 und 2012 bei Bayer Leverkusen unter Vertrag stand und derzeit bei Corinthians Sao Paulo spielt, galt als einer der Wunschkandidaten der Königsblauen im Winter-Transferfenster. Im November kehrte Renato Augusto aufgrund seiner starken Leistungen auch in die brasilianische Nationalelf zurück. Sein Debüt dort hatte er 2011 gegeben.

    Coach André Breitenreiter hatte mehrfach die fehlende Tiefe des
    Schalker Kaders bemängelt und neue Spieler für die Rückrunde gefordert. 15 Millionen Euro sollen für Einkäufe zur Verfügung stehen. Heldt hatte das Interesse an Gökhan Inler von Leicester City und Mauricio (Terek Grosny) bereits bestätigt. (dpa)

    Renato Augusto (links) spielte bereite für Bayer Leverkusen in der Bundesliga (Bild AP)

    Kommentar schreiben ()
  • 1/1/2016 1:20:42 PM   Tobias Rabe
    Am Samstag öffnet offiziell das Transferfenster für Deutschland in diesem Winter. Schluss auf dem Basar des Fußballs ist normalerweise Ende Januar. Das der 31. Januar in diesem Jahr aber ein Sonntag ist, wird die Frist um einen Tag verlängert: Am 1. Februar 2016 um Mitternacht heißt es also dann: Nichts geht mehr in dieser Saison. Das ist aber nicht überall so. Eine Website liefert die offiziellen Öffnungszeiten des Transferfensters aus der ganzen Fußballwelt. Kann ja nicht schaden, wenn man weiß, wann man auf den Bahamas einkaufen gehen kann ...
    Kommentar schreiben ()
  • 1/1/2016 12:33:51 PM   Tobias Rabe
    Nach den Verpflichtungen von Marco Fabián und Szabolcs Huszti will sich Eintracht Frankfurt für die Rückrunde der Bundesliga weiter verstärken. „Mit einem Innenverteidiger sind wir in diesen Tagen in konkreten Verhandlungen, so dass wir positiv gestimmt sind, mit drei Neuzugängen in die Vorbereitung zur Rückrunde starten zu können“, sagte Sportdirektor Bruno Hübner zum Jahreswechsel auf der Homepage des Klubs.

    Der Ungar und frühere Hannoveraner Huszti kommt vom chinesischen
    Erstligaverein Changchun Yatai und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Zuvor hatte die Eintracht bereits den mexikanischen Offensivspieler Fabián geholt. Hübner baut nun auf das fast zehntägige Trainingslager in Abu Dhabi, „an dem außer den verletzten Bamba Anderson und Luc Castaignos  hoffentlich alle Spieler teilnehmen werden“. In die Rückrunde starten die Frankfurter am 24. Januar gegen den VfL Wolfsburg. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/1/2016 11:24:15 AM   Tobias Rabe
    Einer der Gewinner des Jahres 2015 ist Leroy Sané. In kurzer Zeit spielte sich das Talent vom FC Schalke 04 in die Bundesliga-Mannschaft und begeistert auch dort. Inzwischen ist er aus dem Team nicht mehr wegzudenken. Oder doch? Nach einem Bericht des englischen "Guardian" bot Manchester City 40 Millionen Euro für Sané. Auf der Insel hat man es ja!

    Doch nun erteilen die Schalker dem Werben aus England eine Absage.
    Sané, der noch einen Vertrag bis Sommer 2019 – angeblich ohne Ausstiegsklausel – hat, sei "unverkäuflich", teilt Schalke-Manager Horst Heldt via "Bild"-Zeitung mit. "Unabhängig davon, dass wir nicht verkaufen wollen und Leroy nicht wechseln will – so viel Geld hat selbst Manchester City nicht."

    Leroy Sané ist der neue Liebling der Schalke-Fans (Bild dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 12/31/2015 7:00:00 PM   Tobias Rabe
    Still ruht der See auf dem Transfermarkt am letzten Tag des Jahres. Das wird natürlich nicht so bleiben. Sobald 2016 begonnen hat, ist der Basar das Fußballs auch offiziell eröffnet. Wer wechselt wohin? Das wird bis zum 1. Februar um Mitternacht die große Frage sein. Wir werden Sie an dieser Stelle wie gewohnt darüber informieren, was sich tut auf dem Transfermark. Bis dahin wünscht die Sportredaktion der F.A.Z. allen einen "Guten Rutsch" und einen schönen Start ins Jahr 2016!
    Kommentar schreiben ()
  • 12/31/2015 4:59:34 PM   Tobias Rabe
    Felix Magath wird nicht Trainer beim japanischen Erstligaverein Sagan Tosu. Das teilte der 62 Jahre alte Fußball-Lehrer auf seiner Facebook-Seite mit. Die dortige Kultur und die Menschen hätten ihn bei seinem Besuch sehr beeindruckt, schrieb Magath. "Ein faszinierendes Land und wunderbare Gastgeber. Ein Engagement in Japan hätte mich sehr gereizt", erklärte er. Dennoch sei er nach sorgfältiger Abwägung und Analyse zur Entscheidung gekommen, das Angebot abzulehnen.

    Magath hatte im Dezember nach eigenen Angaben bei einem dreitägigen Besuch über ein Engagement beim Klub aus der J-League verhandelt. Eine Rückkehr in die Bundesliga hatte der ehemalige Meister-Coach des FC Bayern München und des VfL Wolfsburg zuletzt nicht ausgeschlossen. Seit seiner Beurlaubung durch den englischen Zweitligaverein FC Fulham im September 2014 ist Magath ohne Engagement. (dpa)

    Liebe Facebook-Freunde und Fans,

    heute möchte ich Euch allen einen tollen Silvester-Tag und einen guten Rutsch wünschen.
    Genießt diesen Tag wie den Abend und kommt bestens in das neue Jahr. Für 2016 wünsche ich Euch und Euren Familien alles erdenklich Gute. Meine Familie schließt sich diesen Wünschen und Grüßen an.

    An dieser Stelle auch ein großer Dank für Eure jahrelange Verlässlichkeit.
    Ihr könnt Euch auch in Zukunft auf mich verlassen, wie ich mich stets auf Euch verlassen konnte.

    Zu Eurer Information, ich werde nicht zu Sagan Tosu in die J1 League nach Japan wechseln.
    Die dortige Kultur und die Menschen haben mich bei meinem Besuch sehr beeindruckt, ein faszinierendes Land und wunderbare Gastgeber. Ein Engagement in Japan hätte mich sehr gereizt. Dennoch bin ich nach sorgfältiger Abwägung und Analyse zur Entscheidung gekommen das Angebot abzulehnen.

    Schöne Grüße / Guten Rutsch und Prosit Neujahr!
    Euer Felix Magath

    www.
    magath.net
    mail@magath.
    net

    Twitter: @Magath_Fussball
    Facebook: Magath & Fußball
    Felix Magathvia Facebook am 10:54

    Kommentar schreiben ()
  • 12/30/2015 8:37:39 PM   Tobias Rabe
    Hannover 96 leiht laut übereinstimmenden Medienberichten den ungarischen Angreifer Adam Szalai von der TSG 1899 Hoffenheim aus. "Wir sind auf der Zielgeraden", sagte Sport-Geschäftsführer Martin Bader der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung". Es gehe nur noch um Kleinigkeiten. Die Leihe kostet nach Angaben der "Neuen Presse" aus Hannover knapp unter einer Million Euro. Der 28 Jahre alte Mittelstürmer wäre nach Iver Fossum und Hotaru Yamaguchi der dritte Winterzugang des Vorletzten. Er kam in dieser Saison in Hoffenheim erst viermal zum Einsatz. Seine erfolgreichste Zeit hatte Szalai bei Mainz 05. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/30/2015 6:26:25 PM   Cai Philippsen
    Eintracht Frankfurt hat Szabolcs Huszti verpflichtet. Der 32 Jahre alte Ungar hatte zuletzt einen Vertrag beim chinesischen Klub Changchun Yatai. Huszti spielte in der Bundesliga für Hannover 96 und erzielte in 132 Spielen 36 Tore, mit Zenit St. Petersburg wurde er 2010 russischer Meister. 

    Zuvor hatte die Eintracht bereits den mexikanischen Offensivspieler Marco Fabián geholt. „Mit Szabolcs haben wir eine weitere Variante für unser Offensivspiel gefunden. Er kennt sich in der Bundesliga bestens aus, hat einen starken linken Fuß und ist bei Standardsituationen sehr effektiv“, sagte Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner.

    Szabolcs Huszti 2012 im Einsatz für Hannover 96 (AFP)
    von Cai Philippsen

    Kommentar schreiben ()
  • 12/30/2015 5:45:17 PM   Tobias Rabe
    Stephan El Shaarawy ist derzeit vom AC Mailand an AS Monaco ausgeliehen. Bisher machte der Stürmer in 24 Spielen für die Monegassen drei Tore – und genau das ist gleich ein doppeltes Problem. Denn zum einen hatte sich der Klub aus der französischen Liga mehr Treffer vom Italiener mit ägyptischen Wurzeln versprochen. Zum anderen gibt es da eine Klausel im Leihvertrag: Nach dem 25. Einsatz besteht für Monaco eine Kaufpflicht. Das berichtet die "Gazzetta dello Sport".

    Aber wer will schon einen mäßig erfolgreichen, aber teuren Spieler verpflichten? Und so plant Monaco nach Angaben der Zeitung, El Shaarawy nicht mehr einzusetzen für den Rest der Saison. Was lernen wir daraus? Eine gute sportliche Bilanz zahlt sich eigentlich immer aus, eine schlechte verbaut einem Fußballspieler aber auch sehr schnell die Zukunft. Und man sollte das Kleingedruckte lesen und durchdenken, bevor man sich darauf einlässt.

    Hat Stephan El Shaarawy einen Bankplatz in Monaco sicher? (Bild AFP)

    Kommentar schreiben ()
  • 12/30/2015 12:01:18 PM   Tobias Rabe
    Trainer Arsène Wenger will den FC Arsenal auf dem Weg zur ersten Meisterschaft in England seit 2004 weiter verstärken. Mit Blick auf die anstehende Transferperiode im Januar kündigte der 66 Jahre alte Coach an: „Ich werde beschäftigt sein, das ist sicher.“ Im Moment könne er aber noch nichts verkünden, meinte Wenger. „Nichts ist abgeschlossen. Seine Mannschaft startet als Tabellenführer ins neue Jahr. Der FC Arsenal belegt punktgleich mit dem Überraschungsteam von Leicester City (39) den ersten Rang in der Premier League. Dritter ist Manchester City mit drei Zählern Rückstand.

    Wenger hat aber seit Wochen Personalnot. Francis Coquelin und Santi Cazorla fallen mit Knieverletzungen weiter aus. Wann Jack Wilshere zurückkehrt, bleibt offen. Der englische Nationalspieler hatte sich nach einem Haarriss im Sommer im linken Wadenbein später einer Operation unterziehen müssen. Vom Titelgewinn sollen die Probleme das Team um den derzeit überragenden Mesut Özil und dessen deutschen Weltmeister-Kollegen Per Mertesacker aber nicht abhalten. „Man kann uns nicht außen vor lassen“, betonte Wenger: „Wir haben eine Chance und wir werden darum kämpfen.“ (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 12/30/2015 11:54:52 AM   Tobias Rabe
    Stefan Krämer wird neuer Trainer des Drittligavereins FC Rot-Weiß Erfurt. Der Verein stellte den 48-Jährigen ls Nachfolger des am 15. Dezember beurlaubten Christian Preußer vor. Krämer trainierte zuletzt Erfurts Ligarivalen Energie Cottbus und war in der Lausitz im September von seinen Aufgaben entbunden worden. Der frühere Coach von Arminia Bielefeld erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016. Der thüringische Traditionsverein steht momentan auf Rang 17 der Tabelle nur durch das bessere Torverhältnis von den Abstiegsrängen getrennt. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 12/30/2015 11:44:00 AM   Tobias Rabe
    Hannover 96 will nach übereinstimmenden Medienberichten Stürmer Mevlüt Erdinç abgeben. Der 28 Jahre alte Türke war vor der Saison für geschätzte 3,5 Millionen Euro von AS St. Etienne gekommen, blieb bei elf Einsätzen aber ohne Tor. Klubchef Martin Kind hatte den Angreifer bereits nachder letzten Hinrundenpartie als „großes Missverständnis“ bezeichnet. Jetzt sagte Geschäftsführer Martin Bader der „Neuen Presse“ und der „Bild“, dass Erdinç „im Kopf“ mit Hannover abgeschlossen habe. Der erhoffte Transfer sei mit dem neuen Trainer Thomas Schaaf abgesprochen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/30/2015 10:51:00 AM   Tobias Rabe
    Schalke-Trainer André Breitenreiter ist mit dem spielerischen Potential seiner Mannschaft nicht zufrieden. "Unser Kader ist nicht so breit aufgestellt wie bei Bayern, Dortmund, Gladbach, Wolfsburg und Leverkusen", hatte der Coach zuletzt immer wieder bemängelt. Sportvorstand Horst Heldt hat Verstärkungen in der Winterpause angekündigt. "Wir brauchen viel Qualität, so dass sowohl André Breitenreiter als auch ich davon überzeugt sind, dass wir nachlegen müssen", sagte Heldt im Interview des Online-Portals "bundesliga.de". 15 Millionen Euro sollen Heldt zur Verfügung stehen. Das Interesse an Renato Augusto (Corinthians Sao Paulo), Gökhan Inler (Leicester City) und Mauricio (Terek Grosny) hat er bereits bestätigt. (dpa)

    Von Blau zu Königsblau? Gökhan Inler (rechts) von Leicester City ist bei Schalke im Gespräch (Bild Reuters)

    Kommentar schreiben ()
  • 12/30/2015 9:54:00 AM   Tobias Rabe
    Der mal wieder im Abstiegskampf befindliche VfB Stuttgart benötigt in der Winterpause Verstärkungen. Vor allem einen gestandenen Innenverteidiger könnte die schlechteste Abwehr der Liga gut gebrauchen. Nur: Wen können sich die finanziell klammen Schwaben leisten, und wer kann dem VfB in der schwierigen Situation sofort weiterhelfen? Die kroatische Zeitung "Sportske Novosti"´berichtete, das der VfB drei Millionen Euro für den Rechtsverteidiger Ivo Pinto von Dinamo Zagreb geboten haben soll. Wie für viele Klubs gilt auch für Stuttgart: Das Modell Leihgeschäft wird geprüft werden müssen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/30/2015 8:17:24 AM   Tobias Rabe
    Bei Werder Bremen wird es keinen "Kracher"  in diesem Winter als Neuzugang geben. Der Tabellen-16. kann sich nur Ergänzungsspieler leisten. "Mehr ist nicht drin", erklärte Geschäftsführer Thomas Eichin. Namen kommentierte er wie gewohnt nicht. Der in Dortmund abwanderungswillige Jonas Hofmann sollte ein Kandidat sein, er zog aber einen Transfer nach Mönchengladbach vor. Im Gespräch ist auch der Ukrainer Waleri Fedortschuk von Dnjepr Dnjepropetrowsk. Ein  Mittelfeldspieler, den Werder gut gebrauchen könnte, der aber wohl nur in einem Ausleihgeschäft zu haben ist. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/29/2015 8:08:00 PM   Tobias Rabe
    Beim Schlusslicht 1899 Hoffenheim hielten sich die Verantwortlichen zu möglichen Neuzugängen bedeckt. Immerhin verriet Mäzen Dietmar Hopp, dass sich die sportlich Verantwortlichen mit dem Thema beschäftigen: "Ich weiß, dass Huub Stevens und Alexander Rosen im Gespräch sind." Trainer Stevens und Sportdirektor Rosen dürften vor allem an Neuverpflichtungen für die Offensive interessiert sein. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/29/2015 6:12:14 PM   Tobias Rabe
    Im Kampf gegen den drohenden Abstieg baut Zweitligaverein 1860 München auf Angreifer Sascha Mölders. Der 30-Jährige werde bis zum Saisonende vom Bundesligaklub FC Augsburg ausgeliehen, teilten die „Löwen“ mit. „Er ist im Kampf um den Klassenerhalt der Typ Spieler, den wir uns gewünscht haben“, sagte 1860-Sportchef Oliver Kreuzer. Mölders verfüge über „ausreichend Erst- und Zweitligaerfahrung und hat bei all seinen bisherigen Stationen seine Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt“, ergänzte Kreuzer. 1860 München erhält zudem eine Kaufoption.

    Beim schwäbischen Bundesligaklub war Mölders in dieser Saison immer
    mehr auf dem Abstellgleis gelandet. „Ich bin topfit, aber ich werde einfach nicht mehr berücksichtigt“, hatte er sich zuletzt in der „Sport Bild“ beklagt. Seinem neuen Verein machte er nach seinem Wechsel Mut: „Ich bin davon überzeugt, dass wir die Klasse halten.“ (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 12/29/2015 5:33:53 PM   Tobias Rabe
    Zwei Winterneuzugänge hat der abstiegsbedrohte Traditionsklub Hannover 96 schon vermeldet: Den 19 Jahre alten norwegischen U-21-Nationalspieler Iver Fossum und den japanischen Nationalspieler Hotaru Yamaguchi. Die Qualität im Kader soll für die Rückrunde aber noch weiter angehoben werden. "Wenn Herr Bader (Sport-Geschäftsführer), Herr Möckel (Sportlicher Leiter) und der neue Trainer der Meinung sind, dass wir noch fünf Spieler brauchen, dann werden wir auch fünf Spieler holen, zur Not auch sechs Spieler", stellte Präsident Martin Kind unmissverständlich klar.

    Die
    Kaderplanung wird es vereinfachen, dass durch die Verpflichtung von
    Thomas Schaaf ein Nachfolger für Trainer Michael Frontzeck feststeht. "Spieler, die zu uns kommen sollen, wollen ja wissen, wer denn überhaupt Trainer bei uns ist", hatte Bader vor der Verpflichtung Schaafs gesagt. Bochums Torjäger Simon Terodde und der Hoffenheimer Adam Szalai werden unter anderen mit den 96ern in Verbindung gebracht. (dpa)

    Zieht es Stürmer Adam Szalai von Hoffenheim nach Hannover? (Bild dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 12/29/2015 3:31:41 PM   Tobias Rabe
    Der frühere Nationalspieler Christian Wörns wird neuer Trainer der U-23-Mannschaft des FC Augsburg. Wie der Bundesligaverein mitteilte, tritt der ehemalige Verteidiger seinen Posten am 1. Januar 2016 an. Der 43-Jährige arbeitete bereits als Nachwuchstrainer beim VfL Bochum, dem FC Schalke 04 und zuletzt als Ko-Trainer bei der Spielvereinigung Unterhaching.

    „Wir wollen nach der Winterpause alles dafür tun, dass wir nicht nur die einzelnen Spieler weiterentwickeln, sondern als Team auch unser Ziel Klassenerhalt erreichen“, sagte der 66-malige Nationalspieler über seine neue Aufgabe bei der Regionalliga-Mannschaft. Dort wird er Nachfolger des freigestellten Tobias Luderschmid. Als Profi war Wörns bei Waldhof Mannheim, Bayer 04 Leverkusen, Paris Saint-Germain und Borussia Dortmund aktiv. In Dortmund spielte Wörns auch mit FCA-Manager Stefan Reuter zusammen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/29/2015 1:52:30 PM   Tobias Rabe
    Borussia Mönchengladbach hat Jonas Hofmann vom Ligakonkurrenten Borussia Dortmund verpflichtet. Der 23 Jahre alte Offensivspieler unterschrieb beim Tabellenvierten der Bundesliga einen Vertrag bis 2020. Zu den finanziellen Rahmenbedingungen des Transfers machten die Vereine keine Angaben. Im Gespräch ist eine Ablösesumme von rund acht Millionen Euro.

    „Jonas Hofmann wird uns helfen, in der Rückrunde die verletzungsbedingten Ausfälle auf den offensiven Außenbahnen zu kompensieren“, sagte Gladbach-Sportdirektor Max Eberl. „Wir sehen seine Verpflichtung aber vor allem als langfristige Verbesserung unseres Kaders.“ In Patrick Herrmann und André Hahn fallen zwei Flügelspieler bei den „Fohlen“ auch weiterhin aus.

    Für den BVB stand Hofmann in der Hinrunde in sieben Ligapartien auf dem Platz und erzielte dabei ein Tor. Bereits am ersten Spieltag der Rückserie kommt es für ihn zum Wiedersehen mit seinem alten Arbeitgeber: Am 23. Januar empfängt Gladbach den BVB im Borussia-Park. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 12/29/2015 12:05:03 PM   Tobias Rabe
    Über zwei Jahre alte Tweets sind Sergi Guardiola beim FC Barcelona zum Verhängnis geworden. Der Neuzugang wurde vom spanischen Meister und Champions-League-Sieger nur acht Stunden nach der Vertragsunterzeichnung wieder entlassen, weil er im Oktober 2013 auf Twitter gegen den katalanischen Klub gepöbelt hatte. Wie spanische Medien berichteten, erfuhr der Klub von Torwart Marc-André ter Stegen erst Montagabend kurz nach der Verpflichtung von den alten Tweets des 24 Jahre alten Stürmers.

    Guardiola hatte vor gut zwei Jahren vor einem „Clásico“ zwischen Real Madrid und den FC Barcelona die Königlichen auf Twitter angefeuert und unter anderem auch die Katalanen allgemein übel beschimpft. Der Vertrag mit Guardiola sei „wegen beleidigender Tweets“ gegen Barcelona und gegen Katalonien gekündigt worden, teilte der Verein nun mit.

    Der Spieler hatte erst vor wenigen Wochen seinen Vertrag mit dem Zweitliga-Klub Alcorcón aufgelöst. Er war von Barça am Montag neben zwei weiteren Spielern als Verstärkung für das Reserveteam verpflichtet worden. Guardiola – mit Bayern-München-Trainer Pep Guardiola nicht verwandt – hat unterdessen seinen Twitter-Account für Fremde gesperrt. Eine Stellungnahme gab der Profi vorerst nicht ab. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/28/2015 5:56:20 PM   Tobias Rabe
    Der langjährige Frankfurter Torhüter Oka Nikolov geht als Torwarttrainer in die Vereinigten Staaten. Der 41-Jährige wechselt zum MLS-Klub Philadelphia Union, wie der Verein mitteilte. Nikolov stand bereits 2013 in Philadelphia unter Vertrag, kam damals als noch aktiver Torwart aber nicht zum Einsatz. Zuletzt war der frühere mazedonische Nationalkeeper bei Eintracht Frankfurt zusammen mit Charly Körbel für die Fußballschule des Bundesligaklubs tätig. Bei der Eintracht gehörte Nikolov von 1994 bis 2013 zum Profikader. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/28/2015 9:57:47 AM   Tobias Rabe
    Thomas Schaaf ist neuer Trainer von Hannover 96. Der 54 Jahre alte Coach tritt die Nachfolge von Michael Frontzeck an, der zwei Tage nach dem Ende der Hinrunde zurückgetreten war. Der langjährige Coach von Werder Bremen erhält in Hannover einen Vertrag bis 2017. "Seine Vita und seine Erfahrung sprechen für sich", sagte Sport-Geschäftsführer Martin Bader in einer Mitteilung: "Er hat jahrzehntelang erfolgreich in der Bundesliga gearbeitet."

    Auf Schaaf wartet in Hannover eine schwierige Aufgabe. Nach der schlechtesten 96-Hinserie seit dem Wiederaufstieg steht der niedersächsische Erstligaverein auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der in der Vorsaison fünf Tage vor Saisonende geholte Frontzeck hatte den Klassenverbleib geschafft, aber in 17 Spielen der neuen Serie nur 14 Punkte geholt. "Die Schwere der Aufgabe ist mir bewusst", sagte Schaaf. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 12/27/2015 7:55:39 PM   Tobias Rabe
    Horst Heldt hält Winter-Transfers beim FC Schalke 04 für nötig. "Grundsätzlich sehen wir Handlungsbedarf im Mittelfeld, sowohl im offensiven als auch im defensiven Bereich", sagte der Manager in einem Interview bei bundesliga.de. Für die Rückrunde brauche das Team "viel Qualität". Deshalb seien sowohl Trainer André Breitenreiter als auch er selbst davon überzeugt, "dass wir nachlegen müssen". So könne man die anstehenden Aufgaben auf noch mehr Schultern verteilen.

    Heldt räumte ein, dass es im Winter "natürlich nicht ganz so einfach ist», passende Verstärkungen zu bekommen. Denn die Vereine, die sich gut positioniert hätten, wollten "selbstverständlich ihre Qualität nicht schmälern. Trotzdem sehen wir sowohl auf dem deutschen als auch auf dem internationalen Markt den einen oder anderen Spieler, der uns helfen könnte", fügte der Schalke-Sportvorstand hinzu. (dpa)

    Nachlegen "auf" Schalke: Manager Horst Heldt (Bild dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/27/2015 7:50:00 PM   Tobias Rabe
    Hannover 96 hat trotz der Weihnachtstage an der Verpflichtung eines Nachfolgers für Trainer Michael Frontzeck gearbeitet. "Es ist anders als eine normale Arbeitswoche, aber es geht", sagte Sport-Geschäftsführer Martin Bader. "Ob Berater oder Trainer, alle haben trotzdem Zeitfenster, um zu telefonieren. Jeder ist erreichbar, auch an den Feiertagen." Bader hat mehr oder weniger durchgearbeitet: "Nur in der Kirche hatte ich das Handy ausgeschaltet."

    Der Sport-Geschäftsführer steht unter Druck, weil schon beim Trainingsstart am 4. Januar ein neuer Coach verpflichtet sein soll. "Das muss unser Ziel sein, darauf arbeiten wir hin", erklärte Bader, schränkte aber ein: "Wir wollen uns nicht drängen lassen." Nach der schlechten Hinserie mit nur 14 Punkten steht Hannover auf dem vorletzten Platz. Zu in verschiedenen Medien gehandelten Namen wie Thomas Schaaf oder Jos Luhukay wollte Bader sich nicht äußern. "Ich gebe keine Wasserstandsmeldungen", sagte er über die Nachfolger-Suche. (dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 12/27/2015 10:15:49 AM   Tobias Rabe
    Britische Medien spekulieren mit dem Rücktritt von Louis van Gaal, sollte er mit Manchester United an diesem Montag auch gegen den FC Chelsea verlieren. Van Gaal gehe davon aus, dass er noch eine letzte Chance gegen Chelsea bekomme. Allerdings unter der Voraussetzung, dass er gehe, wenn er wieder verliere, schrieb die "Daily Mail". Es wäre die fünfte Niederlage für Manchester United in Serie.

    Die brisante Partie findet nur zwei Tage nach dem 0:2 von Manchester United bei Stoke City statt. Auf der Bank von Chelsea sitzt van Gaals Landsmann Guus Hiddink. Er löste Meister-Trainer José Mourinho kürzlich ab. Der Portugiese wird wiederum als heißester Anwärter als Nachfolger für van Gaal gehandelt. "Wir haben vier Spiele verloren und müssen jetzt abwarten", hatte der 64-Jährige am Samstag nach der Pleite bei Stoke gesagt und die Spekulationen um einen Rücktritt selbst befeuert. "Der Klub muss mich nicht feuern oder entlassen. Manchmal mache ich das selbst", hatte van Gaal betont. (dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 12/26/2015 5:28:16 PM   Tobias Rabe
    Trotz zahlreicher verletzter Spieler will Borussia Mönchengladbachs Sportchef Max Eberl auf dem Transfermarkt nicht hektisch werden. "Ich habe es schon mehrfach betont, dass wir nicht händeringend suchen, sondern nur Transfers tätigen werden, die uns auch langfristig weiterbringen", teilte Eberl auf der Vereins-Homepage mit. Der Kader des Bundesligavereins solle nicht unnötig aufgebläht werden.

    Eberl geht derzeit davon aus, dass die Profis Martin Stranzl undIbrahima Traoré mit Beginn der Vorbereitung wieder das Training aufnehmen können. Patrick Herrmann und André Hahn erwartet Eberl Ende Januar/Anfang Februar wieder im Mannschaftstraining. Bei Alvaro Dominguez werde es wahrscheinlich erst Ende März der Fall sein. Nico Schulz und Tony Jantschke, die Kreuzbandrisse haben, "werden uns in dieser Saison wohl eher nicht mehr zur Verfügung stehen", ließ Eberl wissen. (dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 12/26/2015 10:01:27 AM   Tobias Rabe
    Eintracht Frankfurt hat den mexikanischen Nationalspieler Marco Fabián verpflichtet. Der 26-Jährige erhält einen Vertrag bis Juni 2019, teilte der Bundesligaverein mit. "Mit Marco haben wir einen Offensivspieler verpflichten, der torgefährlich und flexibel einsetzbar ist, sowohl auf den Flügel als auch in der Zentrale. Darüber hinaus hat er durch seine Turniereinsätze reichlich internationale Erfahrung sammeln können", sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner. Über die Wechselmodalitäten gab es keine Angaben, der Transfer hatte sich etwa eine Woche hingezogen. Fabián hatte bei Deportivo Guadalajara eine Klausel in seinem Vertrag, die seinen Klub verpflichtet, ihn freizugeben, wenn ein ausländischer Verein vier Millionen US-Dollar für ihn zahlt.

    Fabián war zuletzt von Deportivo Guadalajara an CD Cruz Azul ausgeliehen. Mit Mexiko gewann er 2012 in London olympisches Gold. Der Offensivspieler gehörte bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien zum mexikanischen Kader. Bei der Eintracht erhält Fabián die Trikotnummer 10. "Ich freue mich auf diese neue Herausforderung. Die Nummer 10 ist für mich eine Ehre und ich werde alles dafür tun dieser Nummer gerecht zu werden. Ich möchte mich schnell integrieren und hart arbeiten, damit wir erfolgreich sind", erklärte Fabián. Bis zum Beginn der Verhandlungen mit ihm galt frühere Nationalspieler Sidney Sam von Schalke 04 als Wunschkandidat. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 12/26/2015 9:56:26 AM   Tobias Rabe
    Der ehemalige Bundesligaprofi Horst Steffen ist neuer Chefcoach des Drittligaverein Preußen Münster. Der 46-Jährige löst den am Samstag beurlaubten Ralf Loose ab. Steffen bekommt nach Vereinsangaben einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Am 3. Januar wird Steffen erstmals das Training seiner neuen Mannschaft leiten. Bis 4. November war er beim Münsteraner Ligakonkurrenten Stuttgarter Kickers tätig. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/26/2015 9:54:30 AM   Tobias Rabe
    Nach einer Serie von Niederlagen hat der französische Erstligaverein Olympique Lyon seinen Trainer Hubert Fournier entlassen. Bereits das nächste Training am Montag soll der bisherige Assistent Bruno Genesio als neuer Chefcoach leiten, wie der Verein mitteilte. Vom Saisonziel Champions League ist der Traditionsklub aus Lyon aktuell sechs Punkte entfernt. Die Vorrunde der Königsklasse hatte der ehemalige Meister nicht überstanden.

    Nach nur zwei Siegen aus den vergangenen neun Spielen steht der Verein derzeit auf Platz neun in der Ligue 1. Zuletzt gab es eine 1:2-Niederlage bei GFC Ajaccio. Präsident Jean-Michel Aulas, seit fast 30 Jahren der starke Mann im Verein, zeigt sich nach der Entscheidung über seinen Twitter-Account zuversichtlich, "wieder einen Platz in der Champions League zu erobern". (dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 12/20/2015 8:12:48 AM   Achim Dreis
    Auch eine Woche nach dem Schließen des Transferfensters gibt es noch Neuigkeiten: Die Rückkehr von Claudio Pizarro zu Werder Bremen ist perfekt. Der 36 Jahre alte Stürmer habe einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben, teilte der Klub an diesem Montag mit. Nach Auslaufen seines Kontraktes beim deutschen Meister FC Bayern München war Pizarro vereinslos. Daher konnte Werder ihn auch nach dem Ende der Transferperiode verpflichten. Es ist das dritte Engagement des Angreifers an der Weser. 


    Kommentar schreiben ()
  • 9/2/2015 10:09:04 AM   Achim Dreis
    Einen haben wir noch: Der ehemalige Bundesligastürmer Dimitar Berbatow wechselt nach Griechenland zu PAOK Saloniki. Der 34 Jahre alte Fußballer unterschrieb einen Vertrag bis 2016, wie der Verein mitteilte. Zuletzt trat Berbatow für den AS Monaco an. In der Bundesliga erzielte der Bulgare für Bayer Leverkusen zwischen 2001 und 2006 fast 100 Treffer, bis er nach England wechselte. Dort spielte er für Tottenham Hotspur, Manchester United und den FC Fulham. Mit Saloniki trifft er in der Europa League auf den ehemaligen Ligakonkurrenten Borussia Dortmund.

    Kommentar schreiben ()
  • 9/2/2015 8:28:28 AM   Achim Dreis
    Es war ein geschäftiger Tag, der "Deadline-Day"  - am Ende hat die englische Premier League mit Ausgaben von rund 1,185 Milliarden Euro einen neuen Transfer-Rekord aufgestellt: 48 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor, das hat zumindest die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte errechnet.

    Teuerster Einkauf war
    Kevin De Bruyne, der für knapp 75 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu Manchester City wechselte. City gab insgesamt 218 Millionen Euro für neue Profis aus. Die Bundesliga investierte den Angaben zufolge insgesamt "nur" 395 Millionen Euro. (dpa)


    Kommentar schreiben ()
  • 9/2/2015 8:24:09 AM   Achim Dreis
    Der türkische Fußball-Meister Galatasaray Istanbul hat am Dienstagabend Kevin Großkreutz als neuen Spieler auf seiner Homepage vorgestellt. Allerdings muss der Transfer des Weltmeisters von Borussia Dortmund an den Bosporus noch vom Fußball-Weltverband Fifa genehmigt werden.

    Der Wechsel drohte zu platzen, weil angeblich am Montagabend die 
    notwendigen Transferunterlagen zu spät eingereicht worden waren.
    Galatasaray glaubt beweisen zu können, dass die Unterlagen wegen  Problemen im elektronischen Fifa Transfer Matching System nicht rechtzeitig vor Mitternacht bei der Fifa vorlagen.

    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform