Transferticker

Transferticker Live


Optionen

Kommentare
Klänge
Blog übersetzen
Kommentieren
  • 2/8/2019 9:53:01 PM   Frederic Zauels
    Der mexikanische Mittelfeldspieler Marco Fabián verlässt DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt und wechselt in die Vereinigten Staaten zu Philadelphia Union. Das gab der Klub aus der Major League Soccer (MLS) bekannt. Der Nationalspieler hat seit Anfang 2016 für die Eintracht gespielt. „Heute habe ich ein sehr wichtiges Kapitel meines Lebens geschlossen“, wurde Fabián (29) in einem offenen Brief zitiert, „ich verlasse Frankfurt traurig und stolz.“ Zur Vertragslaufzeit machte der Klub aus der nordamerikanischen Profiliga keine Angaben. Fabian kam in der Hinrunde nur einmal für die Eintracht zum Einsatz und hatte zuletzt bereits Interesse an einem Wechsel in die MLS bekundet. Ein Transfer zum türkischen Spitzenklub Fenerbahce Istanbul war im Sommer kurz vor dem Abschluss geplatzt. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/7/2019 5:25:11 PM   Daniel Meuren
    Sturmjuwel Jann-Fiete Arp vom Zweitligaklub Hamburger SV hat sich mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern auf einen Wechsel nach München geeinigt. Das gaben beide Vereine am Donnerstag bekannt. Demnach trifft Arp selbst die Entscheidung, ob er schon im Sommer 2019 oder erst zur Saison 2020/21 nach München wechselt. "Die Verhandlungen mit Bayern München waren konstruktiv und fair. Der Abstieg hat Fiete sehr getroffen", sagte HSV-Sportvorstand Ralf Becker: "Er wollte dann unbedingt erst einmal hier bleiben und mithelfen, dass wir wieder aufsteigen. Diesem Ziel ordnet er alles unter, daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern." Die Einigung soll nach Informationen der Bild-Zeitung bereits im vergangenen Sommer unterschrieben worden sein, demnach erhält der HSV für seine Nachwuchshoffnung lediglich etwa 2,5 Millionen Euro. Jugend-Nationalspieler Arp hatte mit 17 Jahren einen Traumeinstand ins Profigeschäft beim HSV gefeiert und war unter anderem zum jüngsten Bundesliga-Torschützen der Klubgeschichte aufgestiegen. Zuletzt geriet die Entwicklung des Angreifers allerdings ins Stocken, in seinen elf Liga-Einsätzen in der laufenden Saison in der 2. Bundesliga blieb Arp ohne Tor. Nach dem Abstieg im vergangenen Sommer hatte Arp seinen Vertrag beim HSV bis 2020 verlängert. "Trotz lukrativer Angebote von Top-Klubs", wie der Traditionsklub damals mitteilte. Und parallel machte Arp offenbar seinen Transfer nach München klar.
    (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2019 4:26:50 PM   Jan Ehrhardt
    Der 87-malige belgische Nationalspieler Marouane Fellaini ist der nächste Fußballprofi, der dem Lockruf des großen Geldes in der chinesischen Super League folgt. Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt von Manchester United zu Shandong Luneng. Dies gab der englische Rekordmeister bekannt. Fellaini hatte seit August 2013 das Trikot der Red Devils in der Premier League getragen und in 177 Einsätzen 22 Tore erzielt. Nach Medienberichten soll die Ablösesumme ungefähr 11,5 Millionen Euro betragen. Derzeit laboriert er an einer Wadenzerrung. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2019 1:49:14 PM   Achim Dreis
    Der nordirische Kultstürmer Will Grigg hat mal wieder für Aufsehen gesorgt. Der 27-Jährige wechselte kurz vor Ende der Transferperiode für rund 4,6 Millionen Euro vom Zweitligaklub Wigan Athletic zum klassentieferen AFC Sunderland und ist damit der teuerste Spieler der Dritten Liga. Grigg wurde bei der EM 2016 europaweit berühmt, als die nordirischen Fans den Song „Will Grigg's on fire“ zur Melodie des 90er-Jahre-Hits "Freed from Desire" für ihren Lieblingsstürmer komponiert hatten.
     
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2019 12:39:14 PM   Achim Dreis
    Sinan Kurt und Hertha BSC gehen getrennte Wege. Der 22-jährige Offensivspieler wechselt in die zweite österreichische Liga zur WSG Wattens. Das teilte der Berliner Bundesligaklub am Freitag mit. Kurt war im Januar 2016 als Talent vom FC Bayern, wo er einmal in der 1. Liga gespielt hatte, nach Berlin gekommen. Im Herbst 2016 absolvierte er die einzigen Bundesliga-Minuten für Hertha, eine gegen den Hamburger SV, vier gegen Mönchengladbach. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2019 7:23:42 AM   Achim Dreis
    Borussia Dortmund hat einen prominenten Abnehmer für Defensivspieler Jeremy Toljan gefunden. Der 24-Jährige wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende zum schottischen Meister und Pokalsieger Celtic Glasgow. Der deutsche Tabellenführer machte das Geschäft wenige Stunden vor Transferschluss am Donnerstagabend perfekt. "Wir wünschen Jeremy möglichst viel Spielpraxis und werden seine Leistungen genau beobachten", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.
     
    Toljan war im Sommer 2017 für rund sieben Millionen Euro von der TSG Hoffenheim nach Dortmund gekommen und absolvierte seither 23 Spiele (ein Tor, zwei Vorlagen) in Schwarz-Gelb. Der U21-Europameister von 2017 konnte sich aber unter verschiedenen Trainern nicht durchsetzen, in der aktuell so erfolgreichen Saison unter Lucien Favre absolvierte er noch kein Spiel für die Profis. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 2/1/2019 7:21:33 AM   Achim Dreis
    Franco di Santo wechselt vom FC Schalke 04 zu Rayo Vallecano. Der 29 Jahre alte Stürmer erhält nach Angaben des spanischen Clubs vom Freitag einen Vertrag bis Ende Juni. Der zuletzt von Schalke-Trainer Domenico Tedesco nicht mehr berücksichtigte Angreifer war im Sommer 2015 von Werder Bremen gekommen. Der argentinische Profi erzielte für Schalke in 71 Bundesliga-Spielen lediglich fünf Tore. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 10:30:02 PM   Rebecca Lorei
    Bundesligaverein TSG 1899 Hoffenheim hat Defensivspieler Havard Nordtveit bis zum Saisonende an den englischen Premier-League-Klub FC Fulham ausgeliehen. Das bestätigten die Kraichgauer am späten Donnerstagabend. „Fulham hat uns am Mittwoch ein reizvolles Angebot vorgelegt. Nach intensiven und guten Gesprächen mit dem Spieler haben wir uns gemeinsam dazu entschlossen, darauf einzugehen, da es auch sportlich absolut Sinn macht“, sagte Alexander Rosen, Hoffenheims Direktor Profifußball.
    Der Norweger Nordtveit hatte sich seit seinem Transfer von West Ham United 2017 im Kraichgau nie richtig durchsetzen können. Der 28 Jahre alte Defensivakteur, der von 2011 bis 2016 bei Borussia Mönchengladbach spielte, fällt derzeit wegen einer Schienbeinverletzung aus. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 8:48:38 PM   Sebastian Reuter
    Im Werben um Shinji Kagawa von Borussia Dortmund hat sich der türkische Spitzenklub Besiktas Istanbul gegen Hannover 96 durchgesetzt. Wie der BVB am Donnerstagabend bestätigte, wird Kagawa auf dessen eigenen Wunsch bis zum Saisonende an Besiktas ausgeliehen. „Shinji ist nicht nur ein herausragender Fußballspieler, sondern auch ein großer Freund unseres Vereins. Wir wollten ihm diese Bitte nicht verwehren“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc (dpa).
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 7:40:27 PM   Tobias Rabe
    Im Hickhack um die Spielberechtigung für Rückkehrer Anthony Modeste bahnt sich für den Zweitligaverein 1. FC Köln offenbar ein Happy End an. Vor dem Ligaspiel der Geißböcke bei Union Berlin erklärte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle bei Sky, dass man damit rechne, den 30 Jahre alten Angreifer „in zwei Wochen“ einsetzen zu können, „wenn alles normal läuft“. Der FC habe bei der Fifa die Spielgenehmigung für den Franzosen „rechtzeitig“ vor dem Transferschluss am 31. Januar beantragt. Der Verein erwarte nun und gehe davon aus, dass der Weltverband „ihm eine vorläufige Spielberechtigung erteilt“.
     
    Weiter beteuerte Wehrle, der in den vergangenen Tagen bei Modestes vorherigem Klub Tianjin Tianhai vorgesprochen hatte, dass man „mit den Chinesen in guten Gesprächen sei“ und dass es „womöglich schneller geht“. Nach Wehrles Auffassung hat sich Modeste als vertragsloser Spieler, der sein Arbeitspapier nach Schweizer Recht gekündigt hat, dem FC angeschlossen. Die Kölner hatten die ablösefreie Rückholaktion Mitte November für perfekt erklärt. Die Fifa vertrat bislang die Ansicht, Modeste habe bei Tianjin „ohne triftigen Grund gekündigt“. Modeste, der Köln in der Saison 2016/17 mit 25 Bundesligatoren in den Europapokal geschossen hatte, drohte zuletzt mit dem Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof Cas, sollte er bis zum 31. Januar keine Spielberechtigung erhalten. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 7:33:21 PM   Tobias Rabe
    Der spanische Meister FC Barcelona hat Abwehrspieler Emerson vom brasilianischen Klub Atlético Mineiro verpflichtet. Das gaben die Katalanen bekannt. Der 20 Jahre alte Brasilianer, der mit vollem Namen Emerson Aparecida Leite de Souza Junior heißt, wird erst im Sommer aus Belo Horizonte zu Barça wechseln und erhält einen Vertrag über fünf Jahre bis zum Ende der Saison 2023/2024. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 6:22:53 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein RB Leipzig leiht bis zum Saisonende den englischen U-17-Weltmeister Emile Smith-Rowe aus. Das gab der Klub aus Sachsen bekannt. Smith-Rowe hatte in Leipzig zuvor den Medizincheck absolviert. Der 18-Jährige kommt vom Premier-League-Klub FC Arsenal. Nach Medienberichten soll die Leihgebühr für den Flügelspieler bei rund einer Million Euro liegen. Das kommentierte RB aber ebenso wenig wie eine mögliche Kaufoption. Smith-Rowe gilt in England als hoffnungsvolles Talent, für die erste Mannschaft der Gunners reichte es in dieser Saison aber kaum. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 5:38:43 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein FC Augsburg hat auf den Abgang von Verteidiger Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt) reagiert und in letzter Minute Reece Oxford vom englischen Erstligaklub West Ham United verpflichtet. Der 20-Jährige wechselt auf Leihbasis bis Saisonende in die Fuggerstadt. In der Hinrunde der abgelaufenen Saison war Oxford an Borussia Mönchengladbach ausgeliehen gewesen, die Fohlen scheiterten aber mit ihren Bemühungen, den Engländer fest zu verpflichten. „Mit Reece Oxford konnten wir einen sehr guten Innenverteidiger für den FCA gewinnen“, sagte Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport: „Er kennt die Bundesliga durch sein Jahr bei Borussia Mönchengladbach und wird sicherlich keine großen Anpassungsschwierigkeiten haben. Daher kann er uns schnell weiterhelfen.“ Oxford spielte in den Planungen von West-Ham-Teammanager Manuel Pellegrini keine Rolle und kam in der laufenden Premier-League-Saison noch nicht zum Einsatz. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 5:37:17 PM   Tobias Rabe
    Der ambitionierte Drittligaverein KFC Uerdingen hat die ehemaligen Bundesligaprofis Assani Lukimya und Adam Matuschyk verpflichtet. Das teilte der Aufsteiger mit. Der 33 Jahre alte Abwehrspieler Lukimya (ehemals Werder Bremen, Fortuna Düsseldorf) wechselt aus China zum KFC und unterschrieb dort einen Vertrag über eineinhalb Jahre. Der defensive Mittelfeldspieler Matuschyk (29), der seine Profilaufbahn beim 1. FC Köln begonnen hatte, kommt vom polnischen Erstligaverein Zaglebie Lubin und unterschrieb einen Kontrakt über eineinhalb Jahre. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 5:31:13 PM   Tobias Rabe
    In der Bundesliga herrschte am letzten Tag vor Schließung der Transferliste noch einmal Betriebsamkeit. Bis 18.00 Uhr hatten die 18 Vereine Zeit, ihre Neuverpflichtungen über das Transfer-Online-Registrierungssystem (TOR) der Deutschen Fußball Liga (DFL) zu melden. Bis zu diesem Zeitpunkt verpflichteten die Erstligavereine 24 neue Spieler für 69,8 Millionen Euro. Damit lag die Bundesliga exakt auf dem Vorjahresniveau (70 Mio. Euro). Im Gegenzug nahmen die Klubs durch Verkäufe knapp 82 Millionen Euro ein.
     
    Wie vor einem Jahr, als Pierre-Emerick Aubameyang für 63,75 Millionen Euro zum FC Arsenal wechselte, ist Borussia Dortmund bei den Einnahmen wieder Spitzenreiter. Der Tabellenführer verkaufte sein amerikanischen Talent Christian Pulisic für 64 Millionen Euro an den FC Chelsea, lieh den 20 Jahre alten Flügelstürmer für die Rückrunde aber gleich wieder aus. Den teuersten Winter-Zugang leistete sich RB Leipzig. Die Sachsen holten sich für die Ablösesumme von 18 Millionen Euro den 21 Jahre alten Mittelfeldspieler Amadou Haidara vom Schwester-Klub Red Bull Salzburg. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 5:25:55 PM   Tobias Rabe
    Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat sich für einen Verbleib von Mittelfeldspieler James Rodriguez beim Rekordmeister über den Sommer hinaus ausgesprochen. „Ich oute mich als großer Fan von ihm. Wir wissen alle im Verein, was er für Qualitäten hat“, sagte der 63-Jährige auf dem Sportbusiness-Kongress Spobis in Düsseldorf, fügte aber an: „Entscheidend wird sein, dass es für ihn und für uns die beste Entscheidung ist.“
     
    Der FC Bayern hatte James im Sommer 2017 für zwei Jahre von Real Madrid ausgeliehen, die Münchner besitzen im Sommer eine Kaufoption mit einer Ablöse von 42 Millionen Euro. In dieser Saison hat der Kolumbianer, WM-Torschützenkönig von 2014, jedoch erst sieben Pflichtspiele von Beginn an absolviert. „Wenn ich gehen muss, weil ich nicht spiele, dann werde ich gehen“, hatte James, der vor der Winterpause von einem Außenbandteilriss im linken Knie ausgebremst worden war, vor Weihnachten gesagt.
     
    Rummenigge lobte den 27-Jährigen als „super Spieler mit dem vielleicht besten linken Fuß der gesamten Bundesliga“ und ergänzte: „Ich glaube, wir wünsche uns alle, James regelmäßig auf dem Platz zu sehen, aber das muss der Trainer entscheiden. Ich muss offen und ehrlich sagen: Ich mag den Spieler sehr.“ (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 5:23:32 PM   Tobias Rabe
    Im Werben um den japanischen Profi Shinji Kagawa von Borussia Dortmund hat sich der türkische Spitzenklub Besiktas Istanbul offenbar gegen den Bundesligaverein Hannover 96 durchgesetzt. Hannovers Präsident Martin Kind bestätigte dem „Sportbuzzer“ kurz vor dem Ende der Wechselfrist, dass der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler den 96ern abgesagt habe.
     
    Kagawa war zuvor von den Dortmundern freigestellt worden und zu Verhandlungen nach Istanbul geflogen. Hannover hatte sich nach Angaben seines Managers Horst Heldt kurzfristig am Mittwochabend in die Transfergespräche eingeschaltet, nachdem ein Wechsel des Japaners zum AS Monaco gescheitert war. Die 96er legten Kagawa demnach ein Vertragsangebot vor und einigten sich auch mit den Dortmundern über ein Leihgeschäft bis zum Ende dieser Saison. Den Äußerungen von Martin Kind zufolge hat sich der deutsche Meister von 2011 und 2012 jedoch für einen Wechsel zu Besiktas entschieden. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 4:05:56 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein Fortuna Düsseldorf hat sich nach zähem Ringen auf den letzten Drücker mit dem polnischen Nationalstürmer David Kownacki verstärkt. Der 21-Jährige vom italienischen Sampdoria Genua unterschrieb beim Aufsteiger einen Leihvertrag bis zum Saisonende mit anschließender Kaufoption. Kownacki war nach einer ansprechenden Premierensaison zuletzt in der Serie A nur noch als Joker zum Einsatz gekommen. Für die polnische Nationalmannschaft absolvierte er bisher vier Länderspiele (ein Tor), zwei davon bei der WM 2018 in Russland. In Düsseldorf soll er mit Marvin Ducksch und Rouwen Hennings konkurrieren. Kownacki ist die dritte Winterverpflichtung der Fortuna nach Torhüter Jaroslav Drobny und Linksverteidiger Markus Suttner. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 3:52:06 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein Hannover 96 und der türkische Spitzenklub Besiktas Istanbul bemühen sich am letzten Tag der Transferfrist um die Verpflichtung des Japaners Shinji Kagawa von Borussia Dortmund. „Wir haben eine Transfervereinbarung mit Borussia Dortmund erzielt und Shinji auch einen Vertrag vorgelegt. Es liegt jetzt an dem Spieler, ob er sich für Besiktas oder für Hannover 96 entscheidet“, sagte Manager Horst Heldt. 96 würde den Mittelfeldspieler im Fall einer Zusage für ein halbes Jahr ausleihen.
     
    Heldt bestätigte allerdings auch, dass der 29-Jährige sich aktuell zu Verhandlungen in der Türkei befindet und Besiktas deshalb möglicherweise im Vorteil ist. „Es ist eine sportliche Entscheidung, die der Spieler jetzt treffen muss“, sagte Heldt. Kagawa hat bei den Dortmundern keinen Stammplatz mehr und ist deshalb vom BVB für Verhandlungen mit anderen Klubs freigestellt worden. Ein Wechsel zum franzöischen Erstligaverein AS Monaco hatte sich am Donnerstagabend zerschlagen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 3:51:29 PM   Tobias Rabe
    Zweitligaverein Hamburger SV hat kurz vor Ende der Transferfrist einen weiteren Spieler abgegeben. Nach Christoph Moritz (Darmstadt 98) verlässt auch Matti Steinmann den Tabellenführer. Der 24-Jährige schließt sich bis zum Saisonende auf Leihbasis dem dänischen Erstligaverein Vendsyssel FF an. In der laufenden Saison kam Steinmann nur dreimal für die Profi-Mannschaft des HSV zum Einsatz, fünfmal lief der Mittelfeldspieler für die zweite Mannschaft in der Regionalliga Nord auf. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 3:49:48 PM   Tobias Rabe
    Der englische Erstligaverein Newcastle United hat seinen 14 Jahre alten Transferrekord gebrochen, um den Paraguayer Miguel Almiron vom amerikanischen Klub Atlanta United zu verpflichten. Wie Newcastle bekannt gab, unterschrieb der 24 Jahre alte Nationalspieler beim Tabellen-14. der Premier League einen Vertrag über fünfeinhalb Jahre bis zum Juni 2024. Almiron war maßgeblich daran beteiligt, dass Atlanta 2018 MLS-Champion wurde. Newcastle machte zur Ablösesumme keine Angaben, nach Informationen der britischen Sender BBC und Sky Sports News soll sie rund 20 Millionen Pfund (rund 23 Millionen Euro) betragen. Bisher war Michael Owen Newcastles teuerster Transfer gewesen. 2005 hatten die Magpies für den englischen Nationalspieler 16,5 Millionen Pfund bezahlt. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 3:47:31 PM   Tobias Rabe
    Der 1. FC Köln verzichtet im Aufstiegskampf der zweiten Bundesliga auf die Dienste von Stürmer Serhou Guirassy. Der 22 Jahre alte Franzose wechselt mit sofortiger Wirkung auf Leihbasis zum SC Amiens, zum Saisonende hat der französische Erstligaverein dann eine Kaufoption. „Dieser Wechsel ist für beide Seiten eine gute Lösung“, sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh: „Serhou ist ein junger, talentierter Spieler, der für seine Entwicklung regelmäßige Spielpraxis benötigt. Die können wir ihm derzeit nicht bieten.“ Guirassy war im Sommer 2016 vom OSC Lille nach Köln gekommen.
     
    Der FC hatte zuletzt bereits Simon Zoller an den Ligarivalen VfL Bochum abgegeben, durch Guirassys Abgang steht Trainer Markus Anfang in der Sturmspitze vorerst nur das gesetzte Duo Simon Terodde und Jhon Cordoba zur Verfügung. Der Klub hofft allerdings auf die baldige Spielgenehmigung für Rückkehrer Anthony Modeste. Der Franzose war schon im November vom chinesischen Verein Tianjin verpflichtet worden, es besteht aber Unklarheit über die Gültigkeit seiner Vertragsauflösung im Reich der Mitte. Am Dienstag und damit rechtzeitig vor Schließung des Transferfensters hatten die Kölner die Genehmigung beim Weltverband Fifa beantragt. Die Entscheidung sei nach „vielen Gesprächen in China und auf Grundlage zahlreicher interessanter Informationen“ gefallen. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 3:40:45 PM   Tobias Rabe
    BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hält die Multi-Millionen-Transfers für wesentlich leichter als die Verpflichtung eines günstigeren Spielers. „Die Transfers, die fünf bis zehn Millionen Euro Erlös bringen, sind die schwierigen“, sagte der Chef von Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund beim Branchenkongress SpoBis in Düsseldorf. „Je kleiner der Geldbeutel, desto mehr musst du analysieren.“
     
    Wenn man sich einen Neymar leisten könne, „dann brauchst du keine Analyse, den kaufst du einfach. Es ist einfacher, absolute Spitzenspieler zu verpflichten“, sagte Watzke. Ein Transfer wie der eines Talents wie Jadon Sancho für wenige Millionen Euro, sei viel schwieriger. „Das kann auch schiefgehen.“
     
    Dortmunds Titelrivale Bayern München könne „in ein ganz anderes Regal greifen“, meinte er. Watzke erkannte zugleich die erfolgreiche Arbeit des Rekordmeisters an. „Sie haben ihre Gruppe in der Champions League gewonnen, stehen an zweiter Stelle der Bundesliga und können noch Meister werden“, sagte der 59-Jährige. „Von daher sehe ich nicht, dass sie etwas falsch gemacht hätten.“ (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 2:42:24 PM   Tobias Rabe
    Der ambitionierte Drittligaverein KFC Uerdingen hat den ehemaligen Bundesligaprofi Assani Lukimya verpflichtet. Das teilte der Aufsteiger mit. Der 33-Jährige wechselt aus China zum KFC und unterschrieb dort einen Vertrag über eineinhalb Jahre. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 2:39:48 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein Eintracht Frankfurt hat den beim Ligarivalen FC Augsburg suspendierten Profi Martin Hinteregger verpflichtet. Der österreichische Nationalspieler kommt auf Leihbasis zum DFB-Pokal-Sieger und erhält einen Vertrag bis zum Saisonende. „Martin ist ein robuster und stabiler Spieler, der seine Qualitäten in der Bundesliga sowohl beim FC Augsburg als auch bei Borussia Mönchengladbach unter Beweis gestellt hat“, sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic: „Wir sind der Überzeugung, dass er uns in den sehr anspruchsvollen kommenden Wochen helfen kann.“ Hinteregger kennt Eintracht-Trainer Adi Hütter gut. Der 26-Jährige spielte während seiner Zeit bei RB Salzburg unter dem damaligen RB-Coach. Beim FCA war Hinteregger rausgeflogen, weil er Trainer Manuel Baum öffentlich kritisiert hatte.
     
    Wenig später verkündete die Eintracht einen weiteren Neuzugang für die Defensive. Vom abstiegsbedrohten französischen Vizemeister AS Monaco wechselt Almamy Toure nach Hessen. Der 22-Jährige, der sowohl die französische als auch die malische Staatsbürgerschaft besitzt, unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2023. Über die Ablösesumme machte Frankfurt keine Angaben. „Mit Almamy Toure erhöhen wir die Flexibilität in unserer Abwehr. Zudem passt auch er mit seinen 22 Jahren in unser Anforderungsprofil und hat noch Entwicklungspotential“, sagte Bobic.
     
    Zudem baut die Eintracht auf die mittelfristige Entwicklung eines 19 Jahre alten Talents aus Brasilien. Die Hessen haben Abwehrspieler Lucas Silva Melo, genannt Tuta, vom brasilianischen Traditionsklub FC Sao Paulo verpflichtet. Der Verteidiger wird einen Vertrag bis Juni 2023 unterschreiben. „Ähnlich wie bei anderen jungen Talenten, die bereits den nächsten Entwicklungsschritt gehen konnten, hoffen wir bei Tuta, dass er uns perspektivisch weiterhelfen kann. Wir geben ihm die Zeit und die Möglichkeit, sich bei uns zu entwickeln“, sagte Bobic: „Wir haben ihn lange sehr genau beobachtet und sind von seinem Potential überzeugt.“ (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 2:35:31 PM   Tobias Rabe
    Der englische Rekordmeister Manchester United hat Stürmer Anthony Martial langfristig an sich gebunden. Der Premier-League-Klub verlängerte den im Sommer auslaufenden Vertrag des ehemals teuersten Teenagers der Geschichte um fünf Jahre bis 2024 mit der Option für eine weitere Saison. Das gab ManUnited bekannt. Der französische Nationalspieler Martial war 2015 für die Rekordsumme von gut 50 Millionen Euro von der AS Monaco nach Manchester gewechselt. In 162 Einsätzen erzielte der 23-Jährige seitdem 46 Tore. „Ich genieße die Zeit beim Klub“, sagte Martial, „vom ersten Tag an habe ich mich als Teil der United-Familie gefühlt.“ (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 2:31:32 PM   Tobias Rabe
    Zweitligaverein Darmstadt 98 hat Mittelfeldspieler Christoph Moritz bis zum Saisonende vom Ligarivalen Hamburger SV ausgeliehen. Der 29-Jährige kam vor der Saison vom Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern zum HSV, konnte sich an der Elbe aber nicht durchsetzen. Für die kommende Spielzeit verstärken sich die Hessen mit Erich Berko vom Ligakonkurrenten Dynamo Dresden. Der 24 Jahre alte Flügelspieler, dessen Vertrag in Dresden ausläuft, unterschrieb bis Ende Juni 2022. (sid)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 2:12:25 PM   Daniel Meuren
    Der frühere Fußball-Nationaltorwart René Adler denkt über ein Karriereende im Sommer nach. "Ich sehe mich bis 30.6. als Profisportler, so lange läuft mein Vertrag in Mainz", sagte der 34-Jährige vom Bundesligaklub Mainz 05 am Donnerstag auf dem Sportbusiness-Kongress SPOBIS in Düsseldorf und fügte an: "Wie es darüber hinaus weitergeht und ob ich es nochmal schaffe, auf den Platz zurückzukommen, kann ich Stand jetzt nicht sagen." Nach einem im vergangenen Mai erlittenen Knorpelschaden im Knie arbeitet Adler derzeit an seinem Comeback. "Die Frage ist, wie mein Knie reagiert und ob ich nochmal die Leistung bringen kann, die ich von mir erwarte", sagte der zwölfmalige Nationalspieler weiter: "Sonst muss ich mich mit meiner Familie zusammensetzen und schauen, wie es weitergeht." Für Bayer Leverkusen, den Hamburger SV und Mainz bestritt Adler bislang 269 Bundesligaspiele. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 2:01:15 PM   Tobias Rabe
    Schalke 04 hat den niederländischen Verteidiger Jeffrey Bruma vom Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg bis zum Saisonende ausgeliehen. Der 27-Jährige nahm bereits am Training der Königsblauen teil. „Insbesondere nach der Verletzung von Benjamin Stambouli war es für uns wichtig, in der Abwehr eine weitere Option zu haben“, sagte Trainer Domenico Tedesco: „Deshalb freuen wir uns, mit Jeffrey Bruma einen erfahrenen Innenverteidiger dazu bekommen zu haben, der auch die Bundesliga bereits gut kennt.“ Der frühere Hamburger Bruma war zur Saison 2016/17 von der PSV Eindhoven nach Wolfsburg gewechselt. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 1:35:49 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 1:33:09 PM   Tobias Rabe
    Der FC Bayern München wird in den letzten Stunden des Transfermarkts nicht mehr aktiv werden. Das verkündete Niko Kovac. „Nein, da passiert nichts mehr bei uns“, sagte der Trainer, der damit nach dem Weggang von Sandro Wagner nach China auch keinen neuen Backup für Mittelstürmer Robert Lewandowski bekommt. „Wir haben mit Thomas (Müller) und Serge (Gnabry) Spieler, die diese Position spielen können und schon gespielt haben“, sagte Kovac. Im Frühjahr 2017 war der Rekordmeister in Not geraten, als Lewandowski mit einer Schulterverletzung in der Champions League gegen Real Madrid ausgefallen war und kein Ersatz bereit stand.
     
    Ein ähnliches Szenario befürchte Kovac aktuell nicht, er vertraue auf Müller und Gnabry. Außerdem sei es kaum möglich, einen guten Backup für seinen polnischen Ausnahmeangreifer zu bekommen. „Es gibt auf der Welt vielleicht zwei Spieler, die Lewy ersetzen können“, sagte er. Bayern-Manager Hasan Salihamidzic hatte nach einer wechselhaften Hinrunde versucht, im Winter Verstärkungen zu verpflichten. Geblieben ist es dann aber nur beim jungen Kanadier Alphonso Davies, dessen Wechsel nach München bereits im Sommer beschlossen worden war. Im intensiven und millionenschweren Werben um den englischen Youngster Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea war Bayern nicht erfolgreich. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 12:32:11 PM   Tobias Rabe
    Linksverteidiger Philip Heise verlässt den Zweitligaverein Dynamo Dresden und wechselt zu Norwich City. Der 27-Jährige unterzeichnete beim englischen Zweitligisten einen Vertrag bis Mitte 2022. Heise war im Januar 2017 vom VfB Stuttgart nach Dresden gekommen und hatte für Dynamo 58 Zweitliga Partien und drei Spiele im DFB-Pokal bestritten. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 12:30:26 PM   Tobias Rabe
    Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund leiht seinen Nachwuchsprofi Dzenis Burnic (20) bis zum Saisonende an den Zweitligaklub Dynamo Dresden aus. „Wir erhoffen uns, dass er auf gutem Niveau in einer guten Mannschaft entsprechend Spielpraxis bekommt. Es ist eine Leihe ohne Option“, sagte Sportdirektor Michael Zorc über den defensiven Mittelfeldspieler. Offensivspieler Shinji Kagawa wird den BVB nach 216 Pflichtspielen (60 Tore) wohl am Donnerstag auch noch verlassen. „Er wurde für abschließende Gespräche vom Training freigestellt“, sagte Zorc. Wahrscheinlich ist ein Transfer des Japaners zu Besiktas Istanbul. (sid)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 12:15:47 PM   Daniel Meuren
    Trainer Markus Weinzierl rechnet am letzten Tag des Winter-Transferfensters nicht mehr mit Zu- oder Abgängen beim VfB Stuttgart. „Bei uns, wenn ich ehrlich sein darf, keine“, antwortete er am Donnerstag auf die Frage, welche Veränderungen er noch erwarte beim vom Abstieg bedrohten Fußball-Bundesligisten. Das heißt, dass auch der Spanier Pablo Maffeo bei den Schwaben bleibt und nicht wie angestrebt verliehen wird. Der mit neun Millionen Euro Ablöse einstige Rekordzugang war in den vergangenen Tagen von Präsident Wolfgang Dietrich, Sportvorstand Michael Reschke und Weinzierl öffentlich angezählt worden. Der 21-Jährige stehe „komplett quer im Stall“, sagte VfB-Präsident Dietrich. „Ich habe das ganz lange intern gehalten alles. Aber wenn ich merke, dass es nicht fruchtet, dann muss man auch offen und ehrlich seine Meinung sagen dürfen“, sagte Weinzierl am Donnerstag. Schon am Mittwoch sagte Reschke der „Bild“-Zeitung: „Pablo ist heftig abgestraft worden. Jetzt bekommt er von allen Beteiligten die Chance für einen Neustart. Diese Chance hat er auch verdient.“ (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 11:23:52 AM   Tobias Rabe
    Zweitligaverein Darmstadt 98 verstärkt sich zur Saison 2019/20 mit Erich Berko vom Ligakonkurrenten Dynamo Dresden. Der 24 Jahre alte Flügelspieler, dessen Vertrag in Dresden ausläuft, unterschrieb bei den Lilien bis Juni 2022. In der laufenden Saison kommt Berko auf bislang 17 Einsätze, in denen er zwei Tore erzielte. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 11:22:42 AM   Tobias Rabe
    U-17-Weltmeister Emile Smith-Rowe vom Premier-League-Klub FC Arsenal steht vor einem Wechsel zum Bundesligaverein RB Leipzig. Der 18 Jahre alte Flügelspieler soll laut kicker.de für rund eine Million Euro bis zum Saisonende ausgeliehen werden und zur sportmedizinischen Untersuchung nach Leipzig kommen. Ob sich RB eine Kaufoption gesichert hat, blieb fraglich. Der U-19-Auswahlspieler gilt als großes Talent und brachte es in der laufenden Saison in der Europa League (2 Tore) und im Ligapokal (1) auf sechs Einsätze. Zuletzt laborierte er an einer Hüftverletzung. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 11:21:48 AM   Tobias Rabe
    Der Schalker Sportvorstand Christian Heidel hält die jüngsten Entwicklungen auf dem internationalen Transfermarkt für bedrohlich. „Irgendwann platzt da mal eine Blase“, sagte der 55-Jährige beim Branchenkongress SpoBis in Düsseldorf. In den finalen Tagen vor Schließung des Spieler-Wintermarktes klingele derzeit bei den Bundesliga-Managern pausenlos das Telefon, „weil Engländer uns Spieler verleihen wollen, die sie vorher für 15 oder 20 Millionen Pfund gekauft haben“, erklärte Heidel. Der Sportchef des FC Schalke 04 lobte die Klubs der Bundesliga für ihr seriöses Wirtschaften. Einen Ausverkauf der besten Profis an die finanzstärkere englische Premier League, wie er vor einiger Zeit noch befürchtet wurde, erwartet Heidel nicht. „Auch in England spielen nur Elf gegen Elf. Ich hatte nie Angst, dass alle Deutschen auf einmal in England spielen“, sagte Heidel. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 9:28:56 AM   Daniel Meuren
    Eintracht Frankfurt steht vor einer Verpflichtung des brasilianischen Abwehrspielers Lucas Melo. Der 19-Jährige mit dem Künstlernamen Tuta hat bei dem Fußball-Bundesligaklub nach Medienberichten bereits einen Medizincheck absolviert. Die Ablösesumme soll etwa 1,5 Millionen Euro betragen. Tuta spielte bisher für die U20 des FC Sao São Paulo, hat aber noch kein Profispiel für den Erstligaklub bestritten. „Es gibt noch keinen neuen Stand. Ich bin erst glücklich und zufrieden, wenn alles unterschrieben ist“, sagte Sportvorstand Fredi Bobic am Donnerstag am Rande des Sport- und Wirtschafts-Kongresses Spobis in Düsseldorf. Mit dem Neuzugang könnte die Eintracht auch den Abgang des Mexikaners Carlos Salcedo kompensieren. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 7:39:14 AM   Daniel Meuren
    Fortuna Düsseldorf steht dicht vor der Verpflichtung des polnischen Stürmers Dawid Kownacki. Das berichten das Fachmagazin „Kicker“ und die „Rheinische Post“. Der 21-Jährige soll demnach auf Leihbasis vom italienischen Erstligaklub Sampdoria Genua an den Rhein wechseln. Anschließend gebe es eine Kaufoption des Bundesliga-14. Nach einem starken ersten Jahr bei Sampdoria mit sechs Toren in 22 Spielen kam der Stürmer in dieser Saison nicht mehr so zum Zug. Meist war er nur noch Ergänzungsspieler. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 7:38:42 AM   Daniel Meuren
    Der Wechsel des Dortmunder Mittelfeldspielers Shinji Kagawa zur AS Monaco hat sich offenbar zerschlagen. Das berichtet das Fachmagazin „Kicker“. Demnach soll nun ein Wechsel zum türkischen Erstligaklub Besiktas Istanbul im Gespräch sein. Der ursprünglich bis 2020 vertraglich gebundene 29 Jahre alte Mittelfeldspieler spielte zuletzt unter Trainer Lucien Favre keine große Rolle mehr. Sollte ein Wechsel bis zum Transferschluss um 18.00 Uhr noch zustande kommen, wäre Kagawa nach Alexander Isak (Willem II) und Sebastian Rode (Frankfurt) der bereits dritte zuletzt nicht eingesetzte Spieler, der den Tabellenführer der Fußball-Bundesliga in dieser Transferperiode verlässt. Kagawa war 2014 mit großen Erwartungen von Manchester United zum BVB zurückgekehrt. Doch anders als in seinen ersten Jahren beim Revierclub zwischen 2010 und 2012 erreichte er nur noch selten das Niveau eines Schlüsselspielers. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/31/2019 7:37:01 AM   Daniel Meuren
    RB Leipzig wird offenbar den englischen U17-Weltmeister Emile Smith-Rowe ausleihen. Der 18-Jährige soll bis zum Saisonende vom Premier-League-Club FC Arsenal verpflichtet werden. Das berichtet das Fachmagazin „Kicker“. Die Leihgebühr für den Flügelspieler soll sich auf rund eine Million Euro belaufen. Smith-Rowe gilt in England als hoffnungsvolles Talent, für die erste Mannschaft der Gunners reichte es in dieser Saison aber kaum. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2019 4:55:37 PM   Daniel Meuren
    Erzgebirge Aue hat den österreichischen Mittelstürmer Philipp Zulechner verpflichtet. Der 28 Jahre alte Spieler von Bundesligaklub SC Freiburg erhielt bei den "Veilchen" nach einem mehrtägigem Probetraining und einem bestandenen Medizincheck einen Vertrag bis Saisonende. Zulechner war seit Ablauf seines Vertrages beim österreichischen Erstligaklub Sturm Graz vereinslos. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2019 4:52:41 PM   Daniel Meuren
    Innenverteidiger Luca Caldirola verlässt den Fußball-Bundesligaklub Werder Bremen nach fast sechs Jahren und wechselt in seine italienische Heimat zu Zweitligaklub Benevento Calcio. "Wir bedanken uns bei Luca für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute", sagte Geschäftsführer Frank Baumann. Caldirola war im Sommer 2013 an die Weser gewechselt und bestritt insgesamt 46 Bundesliga- sowie zwei Pokalspiele für Werder. In den Planungen der Bremer hatte der 27-Jährige zuletzt keine Rolle mehr gespielt und nur noch mit dem U23-Team trainiert. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2019 3:01:14 PM   Daniel Meuren
    Darmstadt 98 hat seine Defensive mit Abwehrspieler Mathias Wittek verstärkt. Der 29-Jährige kommt vom Ligarivalen 1. FC Heidenheim zu den Lilien und hat einen Vertrag bis Juni 2021 unterschrieben. "Er hat bereits mehr als 100 Spiele in dieser Liga bestritten und weiß genau um die Anforderungen der Spielklasse", sagte Darmstadts Trainer Dirk Schuster: "Wir wissen um seine Qualitäten und sind sicher, dass er unseren Kader verstärken wird." (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2019 3:00:41 PM   Daniel Meuren
    Der FC St. Pauli hat Innenverteidiger Justin Hoogma vom Bundesligaklub TSG Hoffenheim ausgeliehen. Wie der Zweitligaklub am Mittwoch mitteilte, läuft das Leihgeschäft mit dem 20-jährigen Niederländer bis zum Ende der laufenden Saison. „Nach der Verletzung von Philipp Ziereis war klar, dass wir auf der Position des Innenverteidigers nachbessern müssen“, sagte St. Paulis Sportchef Uwe Stöver. Ziereis hatte einen Kreuzbandriss erlitten. Justin Hoogma ist der Sohn des ehemaligen HSV-Kapitäns Nico-Jan Hoogma. In der laufenden Saison kam der Defensivspezialist auf vier Einsätze bei den Hoffenheimer Profis. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2019 2:58:59 PM   Daniel Meuren
    Borussia Dortmund und Shinji Kagawa gehen nach Medienberichten vorerst getrennte Wege. Demnach wird der ursprünglich bis 2020 vertraglich gebundene 29 Jahre alte Mittelfeldspieler ohne Kaufoption für ein halbes Jahr an den französischen Erstligaklub AS Monaco verliehen. Der japanische Fußball-Nationalspieler wäre damit nach Alexander Isak (Willem II) und Sebastian Rode (Frankfurt) der bereits dritte zuletzt nicht eingesetzte Spieler, der den Tabellenführer der Fußball-Bundesliga in dieser Transferperiode verlässt. Der BVB hat den Wechsel zunächst jedoch nicht bestätigt. Kagawa war 2014 mit großen Erwartungen von Manchester United zum BVB zurückgekehrt. Doch anders als in seinen ersten Jahren beim Revierclub zwischen 2010 und 2012 erreichte er nur noch selten das Niveau eines Schlüsselspielers. Zuletzt musste er zumeist mit einem Platz auf der Tribüne vorliebnehmen. Unter die Regie von Trainer Lucien Favre wurde Kagawa in dieser Bundesliga-Saison nur insgesamt 98 Minuten lang eingesetzt. Deshalb hatte er bereits vor Wochen um seine Freigabe gebeten und wollte eigentlich nach Spanien wechseln. Angebote aus der Primera División blieben bisher jedoch aus. Die als Tabellen-19. vom Abstieg bedrohten Monegassen hatten im Winter eine Transferoffensive gestartet und sich von Trainer Thierry Henry getrennt. Gemeinsam mit den Neuzugängen Cesc Fàbregas, Naldo, Fodé Ballo-Touré, Gelson Martins und William Vainqueur könnte Kagawa für eine Trendwende sorgen. Mit Naldo (Schalke), Benjamin Henrichs (Leverkusen) und Diego Benaglio (Wolfsburg) spielen bereits drei ehemalige Bundesligaspieler in Monaco. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2019 2:38:19 PM   Jan Ehrhardt
    Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Nürnberg hat kurz vor dem Ende der Transferperiode in Ivo Ilicevic einen neuen Offensivspieler verpflichtet. Wie die Franken mitteilten, unterschrieb der mittlerweile 32-Jährige einen leistungsbezogenen Vertrag und soll dem Traditionsverein im Kampf gegen den Abstieg helfen. Ilicevic war zuletzt beim kasachischen Meisterschaftszweiten Kairat Almaty aktiv. In der Bundesliga war der ehemalige kroatische Nationalspieler für den Hamburger SV, 1. FC Kaiserslautern und VfL Bochum aufgelaufen.
     
    „Ivo hat über 200 Spiele in der ersten und zweiten Bundesliga bestritten und in dieser Zeit auch viel Erfahrung im Abstiegskampf gesammelt. Wir sind deshalb der Überzeugung, dass er uns weiterhelfen und der Mannschaft zusätzliche Impulse geben kann“, sagte Nürnbergs Sportvorstand Andreas Bornemann. Der gebürtige Aschaffenburger Ilicevic meinte: „Für mich gilt es jetzt, meine neuen Kollegen so schnell wie möglich kennenzulernen und alles dafür zu tun, dass wir den Klassenerhalt schaffen.“ (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2019 2:02:50 PM   Jan Ehrhardt
    Die Hängepartie ist beendet, Schalke 04 hat kurz vor Ende der Wintertransferperiode doch noch seinen Wunschspieler Rabbi Matondo vom englischen Champion Manchester City verpflichtet. Der 18 Jahre alte Flügelflitzer, der dem Angriffsspiel der Königsblauen mehr Tempo verleihen soll, unterschrieb nach übereinstimmenden Medienberichten am Mittwoch einen Vertrag bis Sommer 2023. Die Ablösesumme soll neun Millionen Euro betragen, Manchester soll sich eine Rückkaufoption in Höhe von 50 Millionen Euro gesichert haben.
     
    Bereits am frühen Nachmittag trainierte er erstmals auf Schalke. Matondo kommt mit der Empfehlung von Manchesters Meistertrainer Pep Guardiola, der den Youngster als „unglaublich schnellen Flügelspieler“ und „großes Talent“ lobte. Im klubinternen Wettrennen soll der Waliser sogar den früheren Schalker Nationalspieler Leroy Sané hinter sich gelassen haben. Eine weitere Verstärkung könnte laut englischen Medienberichten Lucas Perez vom Premier-League-Klub West Ham United sein. Die Schalker haben offenbar ein Angebot für eine Leihe für den 30 Jahre alten Spanier unterbreitet, anschließend soll es eine Kaufoption geben.
     
    Darüber hinaus wird damit gerechnet, dass sich die Schalker auch in der ausgedünnten Defensive noch verstärken. Als heißer Kandidat gilt der 27 Jahre alte Abwehrspieler Jeffrey Bruma vom VfL Wolfsburg. Der Niederländer soll sich in Gelsenkirchen schon einem Medizincheck unterzogen haben. Er könnte die Lücke in der Innenverteidigung schließen, die nach dem Abgang von Naldo (AS Monaco) und der Verletzung von Benjamin Stambouli entstanden ist. Bruma war 2016 für 11,5 Millionen Euro vom niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven nach Wolfsburg gewechselt, konnte die Erwartungen aber nur selten erfüllen. In den Planungen von Trainer Bruno Labbadia spielte er zuletzt keine Rolle mehr. (sid)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2019 1:46:15 PM   Jan Ehrhardt
    Trotz der Verletzungen von Daniel Ginczek und Admir Mehmedi wird der VfL Wolfsburg in der am Donnerstag zu Ende gehenden Transferperiode keinen neuen Stürmer mehr verpflichten. „Ich habe Vertrauen in diese Gruppe, wir haben da noch Möglichkeiten“, sagte VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke dem Sportbuzzer. Ginczek fällt wegen einer Bänderverletzung im Fuß für mehrere Wochen aus, Mehmedi dürfte wegen einer Adduktoren-Zerrung aber nur das Auswärtsspiel bei Hertha BSC am Samstag verpassen. Vor dem Absprung steht dagegen Jeffrey Bruma. Der niederländische Verteidiger, der die Erwartungen nie erfüllen konnte, soll zum FC Schalke 04 wechseln. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2019 12:17:46 PM   Jan Ehrhardt
    Der FC Schalke 04 und Abdul Rahman Baba gehen getrennte Wege. Der vom Revierklub bereits zweimal ausgeliehene Linksverteidiger vom FC Chelsea wird künftig für Stade Reims spielen. Der 24 Jahre alte Profi aus Ghana galt beim FC Schalke zuletzt hinter Bastian Oczipka und Hamza Mendyl nur als dritte Wahl und kam in der bisherigen Liga-Saison nur auf zwei Einsätze. Das veranlasste beide Seiten dazu, die Zusammenarbeit bereits ein halbes Jahr früher als geplant zu beenden. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 1/30/2019 11:46:29 AM   Daniel Meuren
    Der Drittligaklub KFC Uerdingen hat zwei Tage nach der Trennung von Trainer Stefan Krämer auch die Spieler Christopher Schorch und Tanju Öztürk freigestellt. Das teilte der Aufsteiger am Mittwoch mit. Als Begründung gab der ambitionierte Klub, derzeit auf Tabellenplatz vier, disziplinarische Gründe an. Zu Hintergründen und näheren Umständen werde der Klub derzeit aber keine weitere Stellungnahme abgeben. (sid)
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform