Wirtschaft Live

Wirtschaft Live

Anderer Titel: "Wirtschaft unplugged"

  • 8/7/2015 6:50:01 AM   Patrick Bernau
    Das Geschäft von Karstadt ist vor einem Jahr wieder etwas besser gelaufen.

    Jetzt hat Karstadt die Zahlen veröffentlicht, und
    es zeigt sich: Das Sparprogramm kostet zwar Geld, aber die Verkäufe in den Läden haben etwas weniger Verlust gebracht.




  • 8/7/2015 6:58:47 AM   Patrick Bernau
    Seine Spekukationen vor der Finanzkrise machten John Paulson zur Legende. Doch jetzt verbietet eine Bank ihren Finanzberatern, Geld bei Paulson anzulegen. Daniel Mohr zeichnet den Abstieg des Krisenpropheten nach.
  • 8/7/2015 11:25:39 AM   Patrick Bernau

    Die Sparkasse Ulm muss Zinsen neu berechnen

    Die Sparkasse Ulm hat ihren Kunden hohe Zinsen versprochen. Dann sanken die Zinsen, und die Sparkasse wollte kündigen. Damit bekommt sie vor Gericht Probleme.

  • 8/7/2015 11:38:47 AM   Patrick Bernau
    Die Devisenbestände der Schweizerischen Nationalbank (SNB) sind im Juli auf den Rekordwert von 531,8 Milliarden Franken gestiegen. Die nach den Standards des Internationalen Währungsfonds (IWF) berechneten Reserven erhöhten sich gegenüber dem Vormonat um 15,8 Milliarden Franken, wie die Notenbank am Freitag mitteilte.
  • 8/7/2015 11:52:48 AM   Patrick Bernau
    Der Kollege von Reuters stellt fest: Nach dem IWF-Maß für Schuldentragfähigkeit, dem Brutto-Finanzbedarf, hat Portugal Probleme. Es sei schwierig für den IWF zu argumentieren, dass Griechenland einen Schuldenschnitt braucht, wenn es jährlich weniger Geld braucht als Portugal.



  • 8/7/2015 12:07:00 PM   Patrick Bernau
    In Südfrankreich beginnt schon die Weinlese mit Muscat-Trauben, hier in Rivesaltes.
    Foto: AFP


  • 8/9/2015 8:32:29 AM   Patrick Bernau
    Die Flüchtlingsindustrie

    Deutschland ist für Flüchtlinge das Land der Träume.
    Und für viele Deutsche sind Flüchtlinge eine traumhaftes Einnahmequelle. Brigitte Koch und Johannes Pennekamp liefern Einblicke in ein Milliardengeschäft.
  • 8/9/2015 8:34:16 AM   Patrick Bernau
    FDP fordert Arbeitsvisum für Zuwanderer vom Balkan

    FDP-Chef Christian Lindner fordert im Umgang mit
    Asylbewerbern vom Balkan einen Strategiewechsel, „um den Zuzug nach Deutschland zu ordnen“. Lindner sagte im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, einerseits müssten alle Balkan-Staaten zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden, um bei aussichtslosen Anträgen schneller abschieben zu können. „Zweitens sollte für diese Staaten wieder eine Visa-Pflicht eingeführt werden. Auf der anderen Seite gehört zu diesem Thema auch eine neue Offenheit für qualifizierte Zuwanderung“, so der Vorsitzende der 2013 im Bund abgewählten Liberalen. In Deutschland solle „die Einreise für Qualifizierte, die Arbeit suchen, durch ein Job-Visum erleichtert werden“, empfahl Lindner.
  • 8/9/2015 8:50:12 AM   Patrick Bernau
    Mehr als 30 Milliarden Dollar will Warren Buffets Investmentgesellschaft für ein Unternehmen zahlen – so viel wie noch nie. Es geht um Flugzeugteile.

    Foto: dpa


  • 8/9/2015 9:38:59 AM   Patrick Bernau
    Google hätte im Kampf mit Europa um seine Macht besser wegkommen können. Bloomberg analysiert - auf Englisch - die Fehler im Lobbying. Lang und spannend.
  • 8/9/2015 9:50:00 AM   Patrick Bernau
  • 8/9/2015 10:24:26 AM   Patrick Bernau
    Erinnern Sie sich noch an den Streik beim Paketdienst DHL? Der ist jetzt schon einen Monat vorbei. Trotzdem fehlen immer noch Pakete.
    Unsere Autorin glaubt: Der Hashtag #Gamescom macht die Spielemesse kaputt wired.de/collection/lat… via @WIRED_Germany

  • 8/9/2015 11:32:34 AM   Patrick Bernau
    So niedrig wie derzeit war der Milchpreis schon lange nicht mehr. Tausend Höfe werden aufgeben müssen, schreibt Jan Grossarth - und zwar gerade moderne, die investiert haben.
  • 8/9/2015 11:59:00 AM   Patrick Bernau
    Amerikas Griechen

    Puerto Rico ist pleite. Vieles kommt uns bekannt vor: hohe Schulden, zu viele Beamte und kaum Wachstum.
    Lisa Nienhaus
    erklärt die Lage für Abonnenten im E-Paper der Sonntagszeitung.


  • 8/9/2015 12:40:56 PM   Patrick Bernau

    Auf dem Markt in Phnom Penh (Foto: AFP)


  • 8/9/2015 12:54:41 PM   Patrick Bernau
    Die Lufthansa und die Flugbegleiter verhandeln noch länger. Die Gewerkschaft UFO und die Lufthansa wollen jetzt nicht bis Anfang September sprechen, sondern bis 1. November.
  • 8/9/2015 1:16:19 PM   Patrick Bernau
    Aldi nimmt 50 Marken zusätzlich ins Sortiment.

    Der Preiskampf zwischen den Discountern wirkt immer heftiger – zugunsten der Verbraucher.
  • 8/9/2015 1:36:00 PM   Patrick Bernau
    Was passiert, wenn die Zinswende kommt?

    Im September will Amerikas Notenbank die Zinsen anheben. Das klingt erst mal gut. Doch es birgt auch einige Gefahren für Sparer, wie Dennis Kremer erklärt.
  • 8/9/2015 2:25:11 PM   Patrick Bernau
    Schon beeindruckend, wie sich die Videospieler die Welt erobern. Die Gamescom meldet einen neuen Besucherrekord. Sie hat nicht nur die Cebit überholt, sondern auch die Frankfurter Buchmesse. Die Leit-Kultur verschiebt sich.
  • 8/9/2015 2:45:00 PM   Patrick Bernau

    Trotz Frauenquote und spezieller Förderung ist über die Hälfte der Bevölkerung davon überzeugt, dass Männer im Beruf bevorzugt werden. Lediglich jeder fünfte Deutsche hat den Eindruck, dass Frauen die gleichen Chancen haben, schreibt das Institut für Demoskopie in Allensbach.



  • 8/10/2015 7:13:02 AM   Patrick Bernau
    Japans wirtschaftliche Schwierigkeiten bringen ganz eigene Schwierigkeiten in der Gesellschaft: Wer als junger Mann nicht eingestellt wird, findet oft auch später keine Stelle. Inzwischen gibt es eine Gruppe von Leuten um die 40 ohne Stelle, wie die Financial Times berichtet.
  • 8/10/2015 8:30:10 AM   Patrick Bernau


  • 8/10/2015 9:51:21 AM   Patrick Bernau
    Das Institut für Wirtschaftsforschung in Halle rechnet aus: Die Griechenland-Krise habe Deutschland rund 100 Milliarden Euro gespart, weil die Zinsen auf die Staatsschulden gesunken sind.

    Da bleibt halt immer eine wichtige Voraussetzung: Man muss annehmen, dass die Zinsen wegen der Griechenland-Krise gesunken sind. Und warum sind dann die Zinsen in Amerika so niedrig? Und warum sinken die in China?
  • 8/10/2015 9:57:26 AM   Alexander Armbruster
    Gut zusammengestellt: Wo und wie Maschinen uns ersetzen und welche Firmen das vorantreiben.
  • 8/10/2015 10:34:45 AM   Alexander Armbruster
  • 8/10/2015 10:46:29 AM   Patrick Bernau
    Da danken wir unseren Griechenland-Lesern!

  • 8/10/2015 12:06:13 PM   Patrick Bernau

    Rund 68.000 Personen arbeiteten im Jahr 2013 in der deutschen Luftfahrt, zeigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes, die der Datenanbieter Statista für FAZ.NET aufbereitet hat. Deutlich mehr als die Hälfte von ihnen, etwa 37.500 davon, arbeiten auch tatsächlich als „fliegendes Personal“. Das war nicht immer so: Bis zur Jahrtausendwende waren noch mehr Mitarbeiter als Bodenpersonal angestellt als über den Wolken.




  • 8/10/2015 12:11:17 PM   Patrick Bernau
    Die Inflation in den USA liegt nach Einschätzung von Fed-Vizechef Stanley Fischer vor allem wegen des Ölpreisrutsches auf sehr niedrigem Niveau. Ein großer Teil der Entwicklung sei vorübergehend, sagte Fischer am Montag Bloomberg TV. "Das hat mit dem fallenden Ölpreis zu tun." Auch sinkende Rohstoffpreise spielten eine Rolle. Das seien Dinge, die sich wieder stabilisieren würden.
  • 8/10/2015 12:24:00 PM   Patrick Bernau
    Ökonomische Modelle werden besser, wenn Finanzmärkte integriert sind. Gerald Braunberger stellt in unserem Blog "Fazit" ein Buch vor, das erklärt, wie weit die Ökonomen da sind: http://blogs.faz.net/fazit/2015/08/10/buecherkiste-15-moderne-wirtschaftslehre-6214/
  • 8/10/2015 1:35:12 PM   Patrick Bernau
    Die Gold-Welt ist so gespalten wie selten zuvor. Der Gold-Kurs fällt tief - und auf der einen Seite stehen zurückhaltende Investoren, auf der anderen Seite Kleinanleger im Goldrausch. Doch die Prognosen für den Goldpreis sind noch düsterer als die Lage, schreibt Thomas Klemm.



  • 8/10/2015 1:43:30 PM   Patrick Bernau
    Bei RWE kommt nach der Energiewende der große Konzernumbau:

    Beim Energiekonzern RWE steht ein großangelegter Konzernumbau bevor. Der Aufsichtsrat hab am Montag dem Vorschlag des Vorstands zugestimmt, die Aktivitäten zu bündeln und zahlreiche Management-Positionen zu streichen, wie RWE in Essen mitteilte. Mehrere Tochtergesellschaften sollen demnach ins Mutterhaus integriert werden - ihre bisherigen Vorstandsgremien und Geschäftsführungen fallen weg. Zudem würden mehrere Aufsichtsratsgremien abgeschafft; der RWE-Gesamtvorstand werde von acht auf sieben Mitglieder verkleinert.

    Die Umstrukturierung soll den Angaben zufolge bis zum 1. Januar 2017 abgeschlossen sein. Künftig werde sich die RWE AG "insbesondere durch ihre Nähe zum Kunden und zum operativen Geschäft" auszeichnen. Vorstandschef Peter Terium erklärte, die nun abgesegneten Veränderungen seien "weitere Meilensteine auf dem Weg, RWE fit für die neue Energiewelt zu machen".

    Hintergrund der Umstrukturierung seien "die massiven Veränderungen der letzten Jahre im Energiemarkt allgemein und in den Kernmärkten von RWE im Besonderen", erklärte das Unternehmen. Dem Konzern macht ebenso wie den anderen großen Atomkraftwerksbetreiber die Energiewende zu schaffen. Im Dezember hatte vor diesem Hintergrund bereits RWE-Konkurrent Eon einen großen Umbau beschlossen.

    /(10min nach der Agenturmeldung)
  • 8/11/2015 10:41:00 AM   Anne-Christin Sievers
    Peking wertet seine Währung deutlich ab und schockt die Welt. Was als Schritt zu mehr Marktwirtschaft verkauft wird, könnte in Wahrheit der simple Versuch sein, die eigene Exportwirtschaft auf Kosten anderer Länder zu stärken. Mehr dazu.
  • 8/11/2015 10:42:02 AM   Anne-Christin Sievers
    Ökonomen halten die Preisschwankungen für ein gutes Zeichen: Der Wettbewerb an Deutschlands Tankstellen nehme zu. Das geht aber zu Lasten des Frühstücksgeschäfts - beschweren sich die Pächter. Mehr dazu.
  • 8/11/2015 10:43:46 AM   Anne-Christin Sievers
    Die großen deutschen Handelsketten haben Vegetarier und Veganer als Kunden entdeckt. Sogar große Wursthersteller setzen immer häufiger auf fleischlose Produkte. Hat die "Veggie-Revolution" begonnen? Mehr dazu.
               
  • 8/11/2015 2:25:27 PM   Anne-Christin Sievers
    Die Dreijahresbilanz der sogenannten Absolute-Return-Fonds ist, absolut gesehen, gar nicht so schlecht. Die Fonds dieser Anlageklasse haben in dieser Zeit rund 20 Prozent an Wert zugelegt. Mehr dazu.
  • 8/11/2015 2:26:40 PM   Anne-Christin Sievers
    Um 10 Dollar pro Barrel werde der ohnehin niedrige Ölpreis 2016 sinken, wenn der Iran wieder als Produzent auf den Weltölmarkt zurückkehrt, hat die Weltbank errechnet. Die Opec hofft derweil auf eine steigende Nachfrage. Mehr dazu.
  • 8/11/2015 4:25:33 PM   Anne-Christin Sievers
    Die Abwertung des Yuan hat am Dienstag die deutsche Börse ins Schlingern gebracht. Der Dax verlor zum Handelsschluss fast 3 Prozent. Mit Käufen feierten die Anleger in New York den radikalen Umbau bei Google. Mehr dazu.
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform