Transferticker

Transferticker Live


  • 12/22/2017 8:40:51 PM   Tobias Rabe

    Der FC Sevilla hat sich nach nur einem Punkt aus den vergangenen drei Partien von seinem Trainer Eduardo Berizzo getrennt. Dies teilte der Champions-League-Teilnehmer mit. Nach dem 1:3 bei Real Sociedad San Sebastián am Mittwoch belegt der mehrmalige Europa-League-Sieger nur noch den fünften Platz in der Primera División. Der Klub hatte erst am 22. November bekanntgegeben, dass der vor Saisonbeginn gekommene Berizzo an Prostatakrebs erkrankt sei und sich einer Behandlung unterziehen müsse. Der Argentinier hatte deswegen vier Spiele lang gefehlt, danach gab es ein 0:5 bei Real Madrid, ein 0:0 gegen Levante und die Niederlage in San Sebastián. Ein Nachfolger soll in der Winterpause gefunden werden. Er muss die Mannschaft auch auf das Achtelfinale der Champions League gegen Manchester United vorbereiten. (dpa)

    Kommentar schreiben ()
  • 12/22/2017 10:37:35 AM   Tobias Rabe
    Borussia Dortmund hat seinen Trainerstab mit Videoanalyst Kai-Norman Schulz von Austria Wien erweitert. Wie der österreichische Klub bekanntgab, wechselt Schulz zum 1. Januar zum BVB. In Wien war der Analyst zuletzt enger Mitarbeiter von Cheftrainer Trainer Thorsten Fink. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/22/2017 10:16:56 AM   Tobias Rabe
    Der niederländische Spitzenklub Ajax Amsterdam möchte offenbar in Zukunft auf ein Trainerduo mit Bundesliga-Erfahrung setzen. Neuer Chefcoach soll nach einem Bericht der Zeitung „De Telegraaf“ Erik ten Hag werden, der von 2013 bis 2015 die zweite Mannschaft des FC Bayern München trainierte und seitdem beim FC Utrecht tätig ist. Sein Assistent soll Alfred Schreuder werden, der seit 2015 Ko-Trainer von 1899 Hoffenheim ist, dort aber noch bis 2019 vertraglich gebunden ist.
     
    Dem Zeitungsbericht zufolge soll die Verpflichtung Ten Hags erst nach Weihnachten offiziell mitgeteilt werden. Die Ablösesumme für den 47-Jährigen von 700.000 Euro sei für Ajax „kein Problem“. Die Vereinsführung des sechsmaligen Europapokal-Siegers hatte sich erst in dieser Woche nach nur 174 Tagen von Trainer Marcel Keizer und seinem prominenten Assistenten Dennis Bergkamp getrennt, weil man „ungenügendes Vertrauen“ in die Aufrechterhaltung des fußballerischen Niveaus habe. Ajax muss die niederländische Meisterschaft in dieser Saison der PSV Eindhoven überlassen und ist auch in der Europa League gegen den norwegischen Verein  Rosenborg Trondheim ausgeschieden. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 12/22/2017 9:30:08 AM   Tobias Rabe

    Überraschungstransfer: Nationalspieler Gomez wechselt nach Stuttgart

    2009 verließ er den VfB. Nun kehrt Mario Gomez nach Stuttgart zurück. Überraschend unterschreibt der Nationalstürmer einen langen Vertrag. Dafür wechselt ein anderer Spieler zu Gomez’ bisherigem Verein nach Wolfsburg.
    Kommentar schreiben ()
  • 12/22/2017 9:23:40 AM   Tobias Rabe
    Nationalspieler Mario Gomez wechselt überraschend zur Bundesliga-Rückrunde vom VfL Wolfsburg zum VfB Stuttgart. Wie beide Vereine bekannt gab, wird der 32-jährige Stürmer zu seinem Heimatverein zurückkehren. Dort erhält Gomez einen Vertrag bis 30. Juni 2020. „Er geht die Rückkehr zu seinem Heimatverein mit einer unglaublicher Freude und Emotion sowie einer unbändigen Motivation an“, sagte VfB-Sportvorstand Michael Reschke. Im Gegenzug wechselt der vom schwäbischen Aufsteiger ausgeliehene Flügelspieler Josip Brekalo mit sofortiger Wirkung von Stuttgart zurück nach Wolfsburg. „Josip hat in Stuttgart die Entwicklung genommen, die wir uns erhofft hatten. Er hat beim VfB Spielpraxis sammeln können und ist weiter gereift. Jetzt freuen wir uns, dass er vorzeitig zurückkehrt und bei uns den nächsten Entwicklungsschritt machen kann“, erklärte Olaf Rebbe, der Sportdirektor des VfL Wolfsburg, in einer Vereinsmitteilung. (dpa)
     
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 12/21/2017 7:06:16 PM   Cai Philippsen
    Nach nur 174 Tagen im Amt hat Ajax Amsterdam Trainer Marcel Keizer (48) freigestellt. In einer Erklärung der Vereinsführung vom Donnerstag heißt es, man habe „ungenügendes Vertrauen“ in die Aufrechterhaltung des fußballerischen Niveaus. Neben Keizer wurden auch die Assistenztrainer Hennie Spijkerman und Dennis Bergkamp beurlaubt. Man verhandele nun über die Beendigung der Verträge. Bis auf weiteres wurde der bisherige Jugendtrainer Michael Reiziger mit der Leitung der Erstliga-Mannschaft betraut. Keizer hatte den Trainerposten bei Ajax übernommen, nachdem Peter Bosz bei Borussia Dortmund angeheuert hatte. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/21/2017 7:04:49 PM   Cai Philippsen
    Der FC Bayern München hat den französischen Fußball-Nationalspieler Kingsley Coman bis 2023 an sich gebunden. Das teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am  Donnerstag mit. Der 21-Jährige sei „ein Spieler mit großem Zukunftspotenzial“, sagte Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic in einer Clubmitteilung. „Wir sind froh, Kingsley Coman langfristig an den Verein gebunden zu haben und sind überzeugt, dass er für den FC Bayern in Zukunft zu einer festen Größe wird“, sagte Salihamidzic. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/21/2017 3:43:04 PM   Daniel Meuren
    Michael Ballack wird am 13. Januar 2018 wieder das Trikot des Chemnitzer FC überstreifen. Der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft nimmt an diesem Tag an einem Hallenfußball-Oldieturnier in der Chemnitz Arena teil. Zum Team des CFC, bei dem Ballack einst seine Profikarriere begonnen hatte, gehören neben dem 41-Jährigen unter anderem Ingo Hertzsch, Silvio Meißner, Steffen Heidrich und Peer Kluge. Darüber informierte am Donnerstag der Turnier-Veranstalter „Krauß Event“. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/21/2017 2:35:58 PM   Tobias Rabe
    Bayer Leverkusen und André Ramalho gehen künftig getrennte Wege. Wie der Klub  mitteilte, wechselt der Abwehrspieler zum 1. Januar 2018 zum österreichischen Meister Red Bull Salzburg, wo der 25-Jährige bereits zwischen 2014 und 2015 unter Vertrag stand. Der Brasilianer bestritt für Bayer 28 Pflichtspiele. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 12/21/2017 12:27:08 PM   Tobias Rabe
    Der FC Bayern München hat den französischen Nationalspieler Kingsley Coman anscheinend langfristig an sich gebunden. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung und von „Sport Bild“ soll der neue Vertrag des 21 Jahre alten Talentes bis 2023 laufen. Coman werde in Zukunft auch mehr verdienen. Vom Verein gab es zunächst keine Bestätigung. Die Ausdehnung des ohnehin bis 2020 laufenden Kontraktes sollte offenbar erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden. Am Donnerstag hatten die Bayern schon die Verpflichtung von Nationalstürmer Sandro Wagner von 1899 Hoffenheim offiziell vermeldet.
     
    Coman war im August 2015 zunächst auf Leihbasis von Juventus Turin zum deutschen Rekordmeister gewechselt. Im April dieses Jahres wurde er dann für weitere 21 Millionen Euro fix verpflichtet. Unter Trainer Jupp Heynckes hat er sich in den vergangenen Wochen mehr und mehr zu einem Leistungsträger entwickelt. Der Franzose verkörpert beim FC Bayern die Zukunft nach Franck Ribéry (34) und Arjen Robben (33). Coman kann auf beiden Flügeln eingesetzt werden. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/21/2017 12:08:45 PM   Tobias Rabe
    Nationalspieler Sandro Wagner hat seinen Wechsel zum FC Bayern München vorab auch mit Joachim Löw thematisiert. Der Bundestrainer hat dem 30 Jahre alten Angreifer, der ein aussichtsreicher Kandidat für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist, dabei nicht abgeraten. „Wir haben das diskutiert“, sagte Löw im Radiosender „B5 aktuell“. Wagner werde wegen der großen Konkurrenz in München gerade durch den gesetzten Torjäger Robert Lewandowski zwar nicht mehr Stammspieler sein wie in Hoffenheim, glaubt Löw. Aber Wagner werde „wahrscheinlich schon genug Möglichkeiten bekommen“ zu spielen. Der Bundestrainer hatte Wagner in dem Gespräch unter anderem „ans Herz gelegt“, sich vor dem Wechsel bei Trainer Jupp Heynckes und den Verantwortlichen des FC Bayern genau zu erkundigen, „wie sie mit ihm planen“. Wagner selbst geht davon aus, auch beim Rekordmeister auf seine Einsatzzeiten zu kommen. „Ich bin da sehr entspannt. Ich freue mich einfach, mit den Jungs Anfang des Jahres zu trainieren. Dann werden wir sehen, was am Ende dabei herauskommt“, sagte er im FC-Bayern-TV. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/21/2017 9:23:33 AM   Tobias Rabe
    Der Wechsel von Nationalspieler Sandro Wagner vom Bundesligaverein 1899 Hoffenheim zum FC Bayern München ist perfekt. Der deutsche Meister meldete den erwarteten Vollzug. Der 30 Jahre alte Angreifer erhält in München einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 – und die für einen Angreifer ungewöhnliche Rückennummer 2. Wagner soll beim Bundesliga-Tabellenführer der bislang im Kader fehlende Top-Vertreter für Torjäger Robert Lewandowski sein. Die Ablösesumme soll bei einem Sockelbetrag von zwölf Millionen Euro liegen. Wagner wird seine Arbeit bei den Bayern zu Jahresbeginn im Trainingslager vom 2. bis 7. Januar in Qatar aufnehmen. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 12/21/2017 9:22:03 AM   Tobias Rabe
    Eintracht Frankfurt hat den bislang nur ausgeliehenen Stürmer Ante Rebic fest bis 2021 verpflichtet. Das gab der Verein am Rande des DFB-Pokalspiels beim 1. FC Heidenheim bekannt. Die Eintracht hatte den 24 Jahre alten Kroaten im Sommer zum zweiten Mal vom AC Florenz ausgeliehen. Gleichzeitig einigten sich beide Vereine auf eine Kaufoption, die an dem Tag greift, an dem Rebic sein 15. Pflichtspiel für die Frankfurter in dieser Saison absolviert. Das war bereits im Pokal-Achtelfinalspiel in Heidenheim der Fall.
     
    Rebic spielt bislang eine starke Saison für die Eintracht und wurde deshalb auch wieder für die kroatische Nationalmannschaft nominiert . „Er hat viel Potential, und wir freuen uns sehr, ihn hier noch einige Jahre weiter entwickeln zu können. Auch in Zukunft wird Ante ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft sein“, sagte Sportvorstand Fredi Bobic. „Ich bin wahnsinnig glücklich, dass ich bei der Eintracht und in Frankfurt bleiben kann. Ich habe mich schon in der vergangenen Saison total wohl gefühlt und freue mich, dass man mir zum zweiten Mal das Vertrauen geschenkt hat“, meinte Rebic. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 12/21/2017 9:20:53 AM   Tobias Rabe
    Der bei Borussia Dortmund unzufriedene Weltmeister André Schürrle denkt anscheinend über einen Wechsel nach. „Grundsätzlich will André so viel wie möglich spielen und wenn die Spielzeit nicht gewährleistet ist, dann wäre es geradezu fahrlässig, nicht darüber nachzudenken, wie die Zukunft da aussehen kann und wo man mehr Spielzeit bekommt“, sagte Schürrles Berater Ingo Haspel dem TV-Sender Sky.
     
    Der 27 Jahre alte Fußballprofi kam in dieser Saison beim BVB erst in vier Bundesligaspielen zum Einsatz und konnte sich seit seiner Ankunft in Dortmund im Sommer 2016 noch nicht wirklich durchsetzen. Schürrle wolle in der Winterpause nun „einfach mal sehen, wie sich das die nächsten Wochen weiterentwickelt und wo er Spielzeit bekommen kann“, sagte Berater Haspel. Für den 57-maligen Nationalspieler, der 2014 im WM-Finale die Vorlage zum Siegtor von Mario Götze gab, geht es in der Rückrunde auch um seine Chancen auf eine WM-Teilnahme im Sommer in Russland. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/20/2017 4:53:26 PM   Tobias Rabe
    Der FSV Mainz 05 hat Stürmer Anthony Ujah in die Bundesliga zurückgeholt. Der 27-jährige Nigerianer spielte in der Saison 2011/12 schon einmal für die Mainzer, schaffte seinen Durchbruch aber erst in den Folgejahren beim 1. FC Köln und bei Werder Bremen. In den vergangenen 18 Monaten war Ujah für Liaoning Whowin in China aktiv. Bereits im Sommer hatte Hannover 96 versucht, ihn nach Deutschland zurückzuholen.
     
    „Wir freuen uns, dass er sich für eine Zukunft bei Mainz 05 entschieden hat“, erklärte Sportvorstand Rouven Schröder in einer Vereinsmitteilung. Ujah könnte in der Rückrunde die Sturmmisere der Mainzer beheben, die nach der Hinrunde mit nur 19 geschossenen Toren auf dem 15. Tabellenplatz stehen. „Ich freue mich außerordentlich, dass ich nach Mainz zurückkehre, denn ich habe nur gute Erinnerungen an meine Zeit dort. Ich freue mich genauso auf die Bundesliga. Ich will der Mannschaft ab der Rückrunde helfen, die sportlichen Ziele des Vereins zu erreichen“, sagte Ujah. Zuerst hatte der „Kicker“ über den Transfer berichtet. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 12/20/2017 3:43:28 PM   Tobias Rabe
    Marvin Compper verlässt den Bundesligaverein RB Leipzig und wechselt zum schottischen Topklub Celtic Glasgow. Der Bundesliga-Fünfte und der Innenverteidiger lösten den ursprünglich noch bis Sommer 2019 laufenden Vertrag auf, wie RB mitteilte. In Schottland unterschrieb der 32-Jährige einen Kontrakt bis 2020. In den Planungen von RB-Coach Ralph Hasenhüttl spielte der Routinier schon seit längerem keine Rolle mehr. In dieser Saison wurde Compper in der Bundesliga zweimal und in der Champions League einmal eingewechselt. Compper kam im August 2014 vom AC Florenz nach Leipzig. Nach dem Aufstieg in die Bundesliga waren die Vizemeisterschaft in der Vorsaison und die Qualifikation für die Champions League die herausragenden Ereignisse. Insgesamt absolvierte Compper 79 Pflichtspiele für die Sachsen und erzielte dabei fünf Treffer. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 12/20/2017 3:05:45 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein Eintracht Frankfurt hat sich nach nur einem Jahr wieder von seinem Abwehrspieler Andersson Ordonez getrennt. Der 23-Jährige aus Ecuador wurde als Neuzugang bei dem Erstliga-Klub LDU Quito in seiner Heimat vorgestellt. Ordonez war erst im Januar von Barcelona SC Guayaquil in Ecuador nach Frankfurt gewechselt, konnte sich dort aber nie durchsetzen. In der aktuellen Saison kam der Verteidiger gar nicht zum Einsatz, im April machte er immerhin vier Bundesliga-Spiele. (dpa)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 12/20/2017 1:34:32 PM   Tobias Rabe
    Der VfB Stuttgart will in der Winterpause mindestens einen Neuzugang für die Offensive holen. „Ich kann den Fans und all denen, die den VfB Stuttgart leben, nur versichern, dass wir alles daran setzen werden und auch optimistisch sind, dass wir sinnvolle Lösungen für die Offensive finden werden“, sagte Sportvorstand Michael Reschke. „Eine mit Sicherheit.“ Am Tag des Wechsels von Stürmer Simon Terodde zum Liga-Konkurrenten 1. FC Köln konnte Reschke zum Zeitpunkt des geplanten Transfers nichts sagen. „Ich kann nicht versprechen, dass es bis zum Trainingslager reicht. Aber wir arbeiten dran.“
     
    Ein Spieler wie Cenk Tosun von Besiktas Istanbul, der mit dem VfB Stuttgart in Verbindung gebracht wurde, sei aber keine realistische Option. Die Notwendigkeit, neue Spieler zu holen, sei da. „Wir werden was machen müssen“, sagte Reschke, setzt aber auch auf Daniel Ginczek, Carlos Mané und Anastasios Donis, die in der Hinrunde viele Spiele verletzungsbedingt verpassten. „Mané, Ginczek, Donis – von den drei erwarten wir in der Rückrunde einen klaren Qualitätssprung schon aus dem eigenen Kader heraus.“ Anto Grgic und Ebenezer Ofori stehen dagegen vor dem Absprung. Beide Profis werden im Januar nicht mit ins Trainingslager nach Spanien reisen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/20/2017 9:46:12 AM   Tobias Rabe
    Stürmer Simon Terodde wechselt in der Winterpause vom Bundesligaverein VfB Stuttgart zum Tabellenletzten 1. FC Köln. Der 29-Jährige erhielt einen Vertrag bis 2021. Das teilte der FC mit. In der vergangenen Saison hatte der Angreifer mit 25 Treffern maßgeblich zur Rückkehr der Stuttgarter in die Bundesliga beigetragen. In der aktuellen Spielzeit gelangen ihm in 17 Pflichtspielen allerdings nur drei Tore. Seinen Kontrakt mit dem VfB hatte Terodde erst im Mai bis zum 30. Juni 2019 verlängert. Terodde spielte bereits zwischen 2009 und 2011 für Köln und gab in dieser Zeit auch sein Bundesliga-Debüt. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 12/20/2017 9:37:31 AM   Tobias Rabe
    RB Leipzig plant keine Winter-Einkäufe. „Wir glauben nicht, dass wir im Winter etwas machen müssen“, sagte Sportdirektor Ralf Rangnick in einem Interview der „Fußball Bild“. Für den designierten Abgänger Marvin Compper, der vor einem Wechsel zu Celtic Glasgow steht, wird der Bundesliga-Fünfte demnach keinen Ersatz holen. Selbst wenn neben dem 32 Jahre alten Innenverteidiger „noch jemand gehen sollte, dann betrifft es sicher keinen der bisherigen Stamm-Spieler“, betonte Rangnick.
     
    In Gesprächen über einen möglichen Weggang aus Leipzig stehen die Vereinschefs mit Dominik Kaiser, Benno Schmitz und Federico Palacios. Diesen werde man keine Steine in den Weg legen, wenn sie einen Wechselwunsch hätten, sagte Rangnick. Was die Verlängerung von Verträgen mit Leistungsträgern betrifft, bekräftigte Rangnick einmal mehr, dass weder Eile noch Druck bestünden. „Wir sind mit Timo Werner, Marcel Sabitzer und Marcel Halstenberg in Gesprächen. Aber völlig entspannt. Es läuft bei keinem der Vertrag aus.“ (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/19/2017 1:52:45 PM   Tobias Rabe
    Vor dem Pokal-Achtelfinale des FC Bayern gegen Borussia Dortmund hat sich Jupp Heynckes nicht mit den Spekulationen über den vollzogenen Wechsel von Sandro Wagner befassen wollen. Medien hatten am Wochenende berichtet, dass der Abgang des Nationalspielers von 1899 Hoffenheim zum deutschen Rekordmeister perfekt sei. „Das ist kein Thema für mich heute. Der FC Bayern wird es dann vermelden, wenn es offiziell ist“, sagte der 72-Jährige am Tag vor dem K.o.-Spiel im DFB-Pokal in München.
     
    Der FC Bayern war zuletzt auf der Suche nach einem möglichen Vertreter für Topstürmer Robert Lewandowski. Wagner hatte in der Jugend für die Bayern gespielt, seine Familie lebt in München. Zuletzt hatte bereits Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann den nahenden Abschluss des Wechsels bestätigt. Der siebenmalige Nationalspieler Wagner war über die Stationen MSV Duisburg, Werder Bremen, 1. FC Kaiserslautern, Hertha BSC und Darmstadt 98 zuletzt in Hoffenheim gelandet. Für die Kraichgauer erzielte er in dieser Saison in elf Bundesliga-Partien vier Tore. Zuletzt fehlte Wagner allerdings verletzt. (dpa)
     
     
    Spielt Sandro Wagner bald wieder beim FC Bayern? (Bild dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 12/19/2017 1:41:24 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein Borussia Dortmund soll Interesse an zwei neuen Spielern haben. Nach Berichten der „Ruhr Nachrichten“ und der „Bild“ sind Verteidiger Manuel Akanji vom FC Basel und Offensivmann Maximiliano Romero vom argentinischen Verein CA Vélez Sársfield Kandidaten für einen Wechsel zum deutschen Pokalsieger. BVB-Trainer Peter Stöger sagte zu möglichen Transfers, bislang hätten er und die anderen Borussia-Verantwortlichen nicht darüber gesprochen. „Mir steht eine großartige Mannschaft zur Verfügung“, betonte Stöger. Er kündigte an, dass das  Transferthema demnächst diskutiert werde. Laut „Ruhr Nachrichten“ sollen die Gespräche mit dem 22-jährigen Akanji bereits weit fortgeschritten sein. Um den Argentinier Romero hatte sich auch der VfB Stuttgart bemüht. Der beabsichtigte Transfer kam allerdings nicht zustande. Stattdessen solle der 18-Jährige zum PSV Eindhoven wechseln, hatte VfB-Sportvorstand Michael Reschke vor gut einer Woche wissen lassen. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 12/19/2017 1:40:25 PM   Tobias Rabe
    Der abstiegsbedrohte Zweitligaverein 1. FC Heidenheim hat den Vertrag mit Stürmer Denis Thomalla vorzeitig bis 2020 verlängert. Ursprünglich wäre der Kontrakt des 25-Jährigen im kommenden Sommer ausgelaufen. „Gerade in dieser Phase ist es ein wichtiges Signal, dass ein Spieler sich weiterhin klar zum FCH bekennt“, sagte der Vorstandsvorsitzende Holger Sanwald am Tag vor dem DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Bundesligaverein Eintracht Frankfurt. In der zweiten Liga geht Heidenheim als Tabellenfünfzehnte  in die Winterpause. Der ehemalige Karlsruher Jugendspieler Thomalla war Mitte Januar 2016 vom polnischen Verein Lech Posen zunächst ausgeliehen worden. Im Sommer war der 25-Jährige an der Hüfte operiert worden und monatelang ausgefallen. Inzwischen ist der Angreifer wieder einsatzbereit. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 9/8/2017 10:17:12 AM   Achim Dreis
    Der argentinische Fußball-Verband AFA verweigert Bayer Leverkusen die Freigabe für den Neuzugang Lucas Alario und zwingt den Werksklub zu einem Eilverfahrensantrag beim Weltverband Fifa. Das teilte der Bundesligaklub am Freitag mit. "Bayer 04 Leverkusen hat für das Vorgehen des Verbandes und des Vereins keinerlei Verständnis. Durch die Weigerung der Argentinier, den Spieler freizugeben, kann der Werksklub nun beim Weltfußballverband die Registrierung Alarios als Spieler von Bayer 04 beantragen", hieß es in einer Mitteilung.
     
    Der Verein sei "zuversichtlich, nach Abschluss des nun angestrengten Fifa-Eilverfahrens die Spielberechtigung zu erlangen und Alario alsbald einsetzen zu können". River Plate aus Buenos Aires hatte sich geweigert, die Ablösesumme von 19 Millionen Euro für den Angreifer anzunehmen. Bayer hatte eine Ausstiegsklausel gezogen, River Plate argumentiert, die Leverkusener hätten den 24-Jährigen zum Vertragsbruch angestiftet. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 9/8/2017 6:23:37 AM   Achim Dreis
    Der schwedische Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic kokettiert mit seiner Neuverpflichtung durch den englischen Rekordmeister Manchester United. „Ich war nie weg, ich habe nur meine Nummer hochgestuft“, sagte Ibrahimovic, der in der kommenden Saison statt seiner bisherigen Rückennummer 9 die 10 trägt. Innerhalb einer Stunde wurde seine auf @Ibra_official veröffentlichte Nachricht etwa 12.000 Mal auf Twitter geteilt. In dem sozialen Netzwerk hat der für extravagante Auftritte bekannte Stürmer rund 4,6 Millionen Follower.
     
    Nach einer schweren Knieverletzung war der Topverdiener Anfang Juni zunächst nicht mehr auf den von der Premier League veröffentlichten Spielerlisten aufgetaucht. Manchester-Neuzugang Romelu Lukaku zufolge gab Ibrahimovic anschließend selbst Lukaku die Erlaubnis, von nun an mit „seiner“ Rückennummer aufzulaufen. Ende August teilte Manchester United dann überraschend mit, dass Ibrahimovic einen neuen Vertrag unterschrieben habe und künftig mit der 10 auflaufen wird. (dpa)
     
     
     
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 9/6/2017 11:13:29 AM   Laura Schmitt
    Wegen einer Transferpanne darf der englische Klub Leicester City seinen 24-Millionen-Neuzugang Adrien Silva wohl erst im Januar einsetzen. Nach BBC-Informationen reichte der ehemalige Meister die nötigen Unterlagen für eine Spielberechtigung exakt 14 Sekunden zu spät ein. Der Wechsel des Europameisters von Sporting Lissabon war am 31. August kurz vor Schließung des Transferfensters abgewickelt worden.
     
    Derzeit prüft Leicester einen Einspruch gegen die Fifa-Entscheidung. "Wir arbeiten gemeinsam mit Adrien und Sporting daran, die Probleme bei der Registrierung des Spielers zu beseitigen. Wir versuchen alles, um eine Lösung zu finden", sagte ein Klubsprecher.
     
    Leicester hat den 28 Jahre alten Portugiesen zwar offiziell verpflichtet, Teile des Deals wurden allerdings nicht vollständig abgeschlossen. Leicester zahlt somit künftig das Gehalt des Mittelfeldspielers und kann im Januar einen neuen Anlauf unternehmen, um eine Spielerlaubnis zu erhalten. "Der Transfer ist von unserer Seite abgeschlossen. Hoffentlich findet Leicester eine Lösung", sagte Sportings Präsident Bruno de Carvalho." (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 9/6/2017 10:14:41 AM   Laura Schmitt
    Timothée Kolodziejczak und Borussia Mönchengladbach gehen nach nur acht Monaten getrennte Wege. Wie der Fußball-Bundesligaklub am Mittwoch mitteilte, unterschrieb der 25 Jahre alte Franzose beim mexikanischen Erstligaklub UANL Tigres einen Dreijahresvertrag. Er war erst im Januar für rund acht Millionen Euro vom FC Sevilla nach Mönchengladbach gewechselt.
     
    Kolodziejczak kam in der vergangenen Rückrunde lediglich auf zwei Pflichtspiel-Kurzeinsätze. In der laufenden Spielzeit lief er aufgrund eines Muskelfaserisses im Oberschenkel noch nicht für die Borussia auf. Über die Höhe der Ablöse machte der Tabellenfünfte keine Angaben. Dem Vernehmen nach liegt die Summe bei rund fünf Millionen Euro. Bei seinem neuen Klub trifft Kolodziejczak auf seinen Landsmann André-Pierre Gignac. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 9/5/2017 1:18:02 PM   Achim Dreis
    Der VfB Stuttgart hat Hans Nunoo Sarpei für eine Saison zum slowakischen Erstligaklub FK Senica ausgeliehen. Der 19 Jahre alte Ghanaer soll dort Spielpraxis sammeln. Er sei "ein talentierter junger Spieler, dem man für die Zukunft einiges zutrauen kann und dessen Entwicklung wir auch in der Slowakei weiter im Auge behalten werden", sagte VfB-Sportvorstand Michael Reschke. Sarpei war im August 2016 von Liberty Professionals Accra zu den Schwaben gewechselt. (sid)
     
     
    Kommentar schreiben ()
  • 9/5/2017 11:54:13 AM   Achim Dreis
    José Rodriguez verlässt den FSV Mainz 05 und schließt sich für zunächst ein Jahr auf Leihbasis Maccabi Tel Aviv an. Der spanische Mittelfeldspieler und die beiden Klubs verständigten sich am Dienstag auf einen Wechsel. Der israelische Rekordmeister verfügt anschließend über eine Kaufoption. Der 22-Jährige war vor einem Jahr von Galatasaray Istanbul an den Rhein gewechselt und in der Rückrunde der vergangenen Saison an den FC Malaga ausgeliehen. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 9/4/2017 6:03:10 PM   Achim Dreis
    Der Franzose Timothée Kolodziejczak steht kurz vor einem Wechsel von  Borussia Mönchengladbach zum mexikanischen Erstligaklub UANL Tigres in Monterrey. Der 25 Jahre alte Abwehrspieler sei auf dem Weg nach Mexiko, um sich medizinischen Test zu unterziehen, teilte Borussia Mönchengladbach am Montag mit. Das Transferfenster in Mexiko schließt am Dienstag. Kolodziejczak begann seine Karriere 2008 bei Olympique Lyon und spielte später für OGC Nizza und FC Sevilla. Seit Anfang des Jahres steht er bei den Borussen unter Vertrag. Der Club Tigres hatte erst im Januar den Chilenen Eduardo Vargas von Hoffenheim verpflichtet. Seit 2015 spielt dort auch der Franzose André-Pierre Gignac. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 7:10:52 PM   Tobias Rabe

    Boateng in Frankfurt: „Ich bin ein Chamäleon“

    Kevin-Prince Boateng ist zurück in der Bundesliga. Warum wechselt er nun nach Frankfurt? Bei der Vorstellung verrät er, warum seine Wahl auf die Eintracht fiel.
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 5:40:59 PM   Tobias Rabe
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 5:24:02 PM   Tobias Rabe
    Der englische Vizemeister Tottenham Hotspur hat fünf Tage nach dem Premier-League-Auftakt bei Newcastle United (2:0) die erste Verpflichtung der Saison bekannt gegeben. Von Europa-League-Finalist Ajax Amsterdam wechselt der kolumbianische Innenverteidiger Davinson Sanchez (21) laut Medienberichten für 42 Millionen Pfund (rund 46 Millionen Euro) nach London. Mehr Geld hat Tottenham in seiner Vereinsgeschichte bislang noch nie für einen Spieler ausgegeben. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 5:00:33 PM   Tobias Rabe
    Der 24-malige spanischen Meister FC Barcelona ist offenbar auch mit einem weiteren Angebot für den Brasilianer Philippe Coutinho beim FC Liverpool abgeblitzt. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP aus dem Umfeld des Premier-League-Klubs mit dem deutschen Teammanager Jürgen Klopp erfuhr, hätten die Spanier den Reds im Rahmen ihrer dritten Offerte 124,7 Millionen Euro für den 25 Jahre alten Offensivspieler geboten. Das vorherige Angebot soll 99 Millionen betragen haben.
     
    Barcelona ist nach wie vor auf der Suche nach einem Ersatz für den Brasilianer Neymar, der für 222 Millionen Euro zu Paris St. Germain gewechselt ist. Ebenso wie Coutinho steht auch Supertalent Ousmane Dembélé von Bundesligaverein Borussia Dortmund auf der Wunschliste der Katalanen. Der Franzose, der seinen Wechsel nach Spanien erzwingen will, ist derzeit beim BVB suspendiert. Für Dembélé will der DFB-Pokalsieger angeblich mindestens 130 Millionen Euro Ablöse. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 4:57:38 PM   Tobias Rabe
    Benedikt Höwedes und Naldo werden in der am Wochenende startenden Bundesliga-Saison definitiv das Trikot des FC Schalke 04 tragen. Das stellte Sportvorstand Christian Heidel  in Gelsenkirchen klar. Trotz seiner Enttäuschung über die Absetzung als Kapitän des Bundesligavereins durch den neuen Trainer Domenico Tedesco gebe es „Null-komma-null Tendenzen“, dass Höwedes den Verein verlasse, meinte Heidel. Allerdings war der 29 Jahre alte Weltmeister wohl so tief getroffen, dass er angeblich eine Veränderung zumindest in Erwägung gezogen haben soll.
     
    Über Medienspekulationen, der VfL Wolfsburg wolle den erst im Vorjahr verpflichteten brasilianischen Abwehrchef Naldo zurückholen, konnte Heidel nur schmunzeln: „Ich habe das auch gelesen. Naldo ist sehr glücklich auf Schalke. Bei uns braucht in Sachen Naldo keiner anzurufen. Ein Wechsel im Sommer steht überhaupt nicht zur Debatte“, sagte Heidel einen Tag vor dem Saison-Auftaktspiel der Königsblauen gegen RB Leipzig am Samstag (18.30 Uhr).
     
    Bis zum Transferende am 31. August will Schalke noch zwei bis drei Spieler abgeben. Ein Wechsel wurde noch am Freitag realisiert. Der 19 Jahre alte Offensivspieler Bernard Tekpetey wurde für eine Saison an den österreichischen Erstligaverein SCR Altach verliehen. „Wir sind von Bernards Qualitäten absolut überzeugt“, sagte Heidel. „In seinem Alter ist es allerdings sehr wichtig, möglichst viel Spielpraxis zu sammeln.“ (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 4:55:53 PM   Tobias Rabe
    Der Augsburger Vereinspräsident Klaus Hofmann hat den überraschenden Abgang von Stürmer Raul Bobadilla zum Ligarivalen Borussia Mönchengladbach verteidigt. „Ich glaube, er braucht jetzt einen neuen Impuls. Deshalb ist das der richtige Schritt für ihn, obwohl es uns schon lieber gewesen wäre, wenn er nicht innerhalb der Bundesliga wechselt. Aber konkrete Angebote gab es hier zu keinem Zeitpunkt. Zudem waren wir nun auch seine vielen Extrawürste irgendwann mal leid“, sagte Hofmann in einem Interview der „Augsburger Allgemeinen“.
     
    Hofmann erkannte aber die Verdienste des gebürtigen Argentiniers an. „Raul war über einen langen Zeitraum nicht nur ein guter Spieler, sondern auch eine Identifikationsfigur für die Fans. Viele Verletzungen haben ihn aber in den letzten beiden Jahren zurückgeworfen“, erklärte der FCA-Chef vor dem Bundesligastart des FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr) beim Hamburger SV.
     
    Bobadilla verabschiedete sich in einem Video von den Augsburger Fans. Der 30-Jährige bedankte sich für die „vier tollen“ gemeinsamen Jahre. „Ich werde euch in meinem Herz tragen für immer.“ Hofmann sprach sich zudem für eine vorzeitige Schließung des Transferfensters aus. „Das Grundproblem ist, dass das Transferfenster international zu lange geöffnet ist. Um sich gut vorbereiten zu können, sollten zwei Wochen vor dem ersten Punktspiel keine Transfers mehr getätigt werden können. Am 31. Juli müsste nicht nur Uefa-, sondern sogar Fifa-weit Schluss sein“, meinte der 49-Jährige. „Jetzt ist es so: Immer wenn ein außergewöhnlich gutes Angebot für einen Spieler kommt, muss man sich damit beschäftigen, auch wenn die Pflichtspiele schon begonnen haben.“ (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 4:54:12 PM   Tobias Rabe
    Weltmeister Sami Khedira bekommt beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin Konkurrenz im Mittelfeld. Die Turiner gaben die Verpflichtung des 56-maligen französischen Nationalspielers Blaise Matuidi von Paris St. Germain bekannt. Der 30-Jährige erhält beim Champions-League-Finalisten der abgelaufenen Saison einen Vertrag bis 2020. Wie Juventus weiter bekannt gab, liegt die Ablösesumme für Matuidi bei 20 Millionen Euro. Hinzu können Bonuszahlungen in Höhe von bis zu 10,5 Millionen Euro kommen. Matuidi ist wie Khedira auf der Position im zentralen Mittelfeld zu Hause. Er gilt als zweikampfstarker Balleroberer. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 11:53:58 AM   Laura Schmitt
    Der "Bad Boy" ist zurück: Kevin-Prince Boateng feiert ein neuerliches Comeback in der Fußball-Bundesliga und schließt sich wie erwartet Eintracht Frankfurt an. Bei den Hessen unterzeichnete der 30-jährige Deutsch-Ghanaer einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020, wie der Verein am Freitag mitteilte. "Er besitzt fußballerisch alle Qualitäten. Kevin ist ein Spieler, der immer gewinnen möchte", sagte Trainer Niko Kovac, der einen Einsatz des Zugangs am Sonntag beim SC Freiburg (15.30 Uhr/Sky) offen ließ.
     
    Der Halbbruder des deutschen Nationalspielers Jerôme hatte in der vergangenen Saison 28 Partien für Las Palmas in der spanischen Primera Division bestritten. Sportlich war Boateng aber schon in allen großen Ligen unterwegs. 98-mal lief er in der Bundesliga für Hertha BSC, Borussia Dortmund und Schalke 04 auf. 85 Einsätze absolvierte Boateng in der italienischen Serie A für den FC Genua und den AC Mailand.
     
    37 Spiele stehen für ihn in der englischen Premier League für Tottenham Hotspur und Portsmouth zu Buche. Im Portsmouth-Dress hatte Boateng zudem für das größte Aufsehen gesorgt, als er 2010 den damaligen deutschen Spielführer Michael Ballack so übel foulte, dass der die WM-Endrunde 2010 in Südafrika verpasste. Die Karriere Ballacks in der DFB-Auswahl war damit vorbei. (sid)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 11:12:09 AM   Laura Schmitt
    Benedikt Höwedes und Naldo werden in der am Wochenende startenden Bundesliga-Saison definitiv das Trikot des FC Schalke 04 tragen. Das stellte Sportvorstand Christian Heidel am Freitag in Gelsenkirchen klar. Trotz seiner Enttäuschung über die Absetzung als Kapitän des Fußball-Bundesligisten durch den neuen Trainer Domenico Tedesco gebe es „Null-komma-null Tendenzen“, dass Höwedes den Verein verlasse, meinte Heidel. Allerdings war der 29 Jahre alte Fußball-Weltmeister wohl so tief getroffen, dass er angeblich sogar eine Veränderung zumindest in Erwägung gezogen haben soll.
     
    Über Medienspekulationen, der VfL Wolfsburg wolle den erst im Vorjahr verpflichteten brasilianischen Abwehrchef Naldo zurückholen, konnte Heidel nur schmunzeln: „Ich habe das auch gelesen. Naldo ist sehr glücklich auf Schalke. Bei uns braucht in Sachen Naldo keiner anzurufen. Ein Wechsel im Sommer steht überhaupt nicht zur Debatte“, sagte Heidel einen Tag vor dem Saison-Auftaktspiel der Königsblauen gegen RB Leipzig am Samstag.
     
    Bis zum Transferende am 31. August will Schalke noch zwei bis drei Spieler abgeben. Kurz bevor steht der Wechsel des 19 Jahre alten Offensivspieler Bernard Tekpetey, der an den österreichischen Erstligaklub SCR Altach verliehen werden soll. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 11:10:46 AM   Laura Schmitt
    Der Wechsel von Kevin-Prince Boateng zu Eintracht Frankfurt rückt immer näher. Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler absolvierte am Freitag den obligatorischen Medizincheck in Frankfurt, teilte der Fußball-Bundesligaklub via Twitter mit. Bis zum ersten Saisonspiel der Eintracht am Sonntag beim SC Freiburg stehen allerdings noch letzte Gespräche mit Boateng über die Vertragslaufzeit und die Höhe seines Gehalts aus.
     
    Der Halbbruder von Weltmeister Jérôme Boateng hatte am Mittwoch seinen Vertrag mit dem spanischen Klub UD Las Palmas aufgelöst, weil er aus privaten Gründen nach Deutschland zurückkehren möchte. Der frühere deutsche U21- und ghanaische A-Nationalspieler war in seiner Karriere bereits für Hertha BSC, Borussia Dortmund, Tottenham Hotspur, FC Portsmouth, AC Mailand und den FC Schalke 04 aktiv. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 8:16:36 AM   Laura Schmitt
    Manager Michael Preetz vom Bundesligaklub Hertha BSC rechnet mit einem Abgang von U21-Europameister Mitchell Weiser. "Wenn die Entwicklung von Mitchell weiter so voranschreitet und wir nicht dauerhafter Teilnehmer in Europa sein werden, dann werden sich die Wege irgendwann wahrscheinlich trennen", sagte der 50-Jährige bei t-online.de.
     
    Weiser war 2015 vom Rekordmeister Bayern München an die Spree gewechselt und hat sich in Berlin als Rechtsverteidiger etabliert. Sogar ein Wechsel Weisers in diesem Sommer ist laut Preetz ein Thema gewesen: "Wir freuen uns schon, dass er diese Saison noch bleibt. Er hätte auch diesen Sommer schon gehen können."
     
    Bereits vor Saisonstart am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Aufsteiger VfB Stuttgart überzeugte der 23-Jährige. Beim Skandalspiel in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Drittligaklub Hansa Rostock (2:0) hatte Weiser das 1:0 erzielt. Neben der personellen Situation soll sich bei Hertha auch in Sachen Infrastruktur einiges tun.
     
    Preetz schwebt "eine Kapazität um die 50.000 bis 55.000 Plätze" vor. "Wir wollen nicht nur bei den Topspielen gegen Bayern oder Dortmund ein ausverkauftes Stadion haben. Es ist immer besser, wenn es steiler, atmosphärischer und einfach lauter ist. Das pusht die eigene Mannschaft noch mehr", sagte Preetz. (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 8/18/2017 6:13:19 AM   Laura Schmitt
    Ousmane Dembélé stößt mit seinem Streik bei Borussia Dortmund auch innerhalb der Mannschaft zunehmend auf Unverständnis. Sollte der 20-Jährige wieder beim BVB-Training auftauchen, "würden wir das intern regeln", sagte Abwehrspieler Gonzalo Castro der Bild: "Aber Sie dürfen davon ausgehen, dass wir ihm klipp und klar sagen würden, dass so etwas nicht geht und sein Verhalten mannschaftsschädlich ist."
     
    Dembélé hat ein Angebot des FC Barcelona, allerdings haben die Katalanen und der BVB bislang keine Einigung erzielt. Der Franzose war vergangene Woche nicht zum Training erschienen und wurde daraufhin von den Westfalen suspendiert. "Wenn das weitergeht, dass ein Spieler sagt: "Ein anderer Verein will mich, deswegen trainiere ich hier nicht mehr" – es wäre fatal für den Fußball, wenn Spieler einfach machen, was sie wollen", sagte Castro.
     
    Der 30 Jahre alte Castro wies allerdings auch auf das Alter von Dembélé hin. "Man darf nicht vergessen, dass er gerade mal 20 Jahre alt ist, und wir wissen nicht, wer hinter seiner Aktion steckt oder wer ihn leitet. Ich weiß aus meiner Erfahrung, dass ich mit 20 auch nicht alles alleine entscheiden konnte. Aber klar ist auch: Es sind Arbeitsverträge, und der Verein steht über allem!", sagte er.
     
    Castros Mannschaftskollege Sokratis hatte Dembélé ebenfalls kritisiert. "Ousmane ist ein guter Junge", hatte Sokratis am Donnerstag dem kicker gesagt: "Er muss aber begreifen, dass kein Spieler größer als die Mannschaft ist. Jeder muss kapieren, dass er für die Mannschaft zu arbeiten und sich einzuordnen hat. Das gilt auch für Ousmane." (sid)
    Kommentar schreiben ()
  • 8/17/2017 5:14:20 PM   Tobias Rabe
    Die Transferspekulationen um Frankreichs Talent Kylian Mbappé erhalten auch vor dem dritten Spieltag der Ligue 1 neue Nahrung. Der 18 Jahre alte Angreifer, für den Paris St. Germain und Real Madrid mehr als 150 Millionen Euro Ablöse bieten sollen, steht nicht im Kader des französischen Meisters AS Monaco für das Auswärtsspiel am Freitag (20.45 Uhr) beim FC Metz. Der umworbene Mbappé sei „nicht bei 100 Prozent und nicht in guter Form“, sagte Monacos Trainer Leonardo Jardim im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag zu seinen Beweggründen. Schon am vergangenen Sonntag hatte Mbappé im Spiel bei Dijon FCO (4:1) 90 Minuten lang auf der Bank gesessen.
     
    Anschließend sprach Jardim von einer „Entscheidung des Vereins“. Laut Medienberichten soll Mbappé sich längst für ein Engagement beim französischen Hauptstadtklub PSG und damit gegen einen Wechsel zum Champions-League-Sieger Madrid entschieden haben. Paris soll bereit sein, nach der Investition von 222 Millionen Euro für die Ablöse Neymars noch einmal 155 Millionen in den jungen Angreifer zu investieren, der im Fürstentum einen Vertrag bis 2019 besitzt. Damit wäre Mbappé der zweitteuerste Spieler der Geschichte. (dpa)
    Kommentar schreiben ()
  • 8/17/2017 5:05:39 PM   Tobias Rabe
    Bundesligaverein SC Freiburg hat den Vertrag mit Trainer Christian Streich verlängert. Das teilte der Verein  mit. „Christian Streich und sein Trainerteam arbeiten mit großem Engagement und Erfolg an der sehr anspruchsvollen Aufgabe, gemeinsam mit uns den Bundesligastandort Freiburg zu sichern und sportlich zu entwickeln“, sagte Sportvorstand Jochen Saier. „Wir sind von der Zusammenarbeit überzeugt und gehen den gemeinsamen Weg auch über die aktuelle Saison hinaus weiter.“ Über Vertragsinhalte wie die Dauer des neuen Kontrakts machte der SC wie gewohnt keine Angaben.
     
    Streich ist seit Dezember 2011 Trainer der Profimannschaft,  verantwortete das Team seither in 212 Pflichtspielen und ist damit aktuell der dienstälteste Trainer im deutschen Profifußball. Der 52-Jährige arbeitet seit 1995 als Trainer bei den Freiburgern. Zuletzt scheiterten die Breisgauer in der Qualifikation zur Europa League am slowenischen Verein NK Domzale. Im ersten Bundesliga-Spiel der neuen Saison empfängt Freiburg am Sonntag Eintracht Frankfurt. (dpa)
     
    Kommentar schreiben ()
Gesponsert von ScribbleLive Content Marketing Software Platform